• Sie möchten fürs Alter vorsorgen?
  • Nachhaltig investieren?
  • Steuern sparen?
  • Für Ihre Finanzen und Geldanlage einfach nichts mehr verpassen?
Wir versorgen Sie mit den interessantesten Beiträgen und Produkttests aus der Finanzwelt.
Versand zweimal pro Woche
Auf einen Blick
  • Der Postbank Login zum Onlinebanking funktioniert nicht oder Sie haben Ihr Passwort vergessen?

  • Wir erklären was zu tun ist, wenn die Anmeldung für das Onlinebanking der Postbank nicht funktioniert.
12

Sie möchten das Onlinebanking der Postbank nutzen? In diesem Fall benötigen Sie die Postbank ID, welche Ihnen Zugriff auf alle Ihre Konten und Depots bei der Postbank gewährt. Doch auch mit Postbank ID kommt es mitunter zu Problemen beim Login. In diesem Ratgeber gehen wir auf die häufigsten Login-Fragen ein und erklären, wie Sie sich selbst helfen können.

 

Login bei der Postbank – so geht’s

Mit dem Login bei der Postbank greifen Sie auf das Postbank-Onlinebanking und Brokerage zu, um Ihre Girokonten, Anlagekonten und Depots bei der Postbank zu verwalten. Zum Login benötigen Sie Ihre Postbank ID und das zugehörige Passwort.

  • Mit der Postbank ID bekommen Sie vom Computer, Smartphone oder Tablet Zugriff auf Ihre Konten und Depots, um Ihre Bankgeschäfte online erledigen zu können.
  • Auf dem Desktop-PC finden Sie den Button zum Postbank-Login mit der Bezeichnung “Mein Login” oben rechts.
  • Auf der Login-Seite geben Sie im ersten Schritt Ihre Postbank-ID ein und danach werden Sie nach Ihrem Passwort gefragt.


Hüttig & Rompf: Mit Beratung ins Eigenheim

Sie wollen eine Immobilienfinanzierung, die perfekt zu Ihnen passt? Die Beraterinnen und Berater von Hüttig & Rompf vergleichen für Sie die besten Angebote von gut 300 Banken und senden Ihnen innerhalb weniger Tage die drei besten Angebote zu. Kostenlos und unverbindlich.  Mehr erfahren.
Anzeige
 

Postbank-Login funktioniert nicht – was können Sie tun?

Es kann vorkommen, dass Sie keinen Zugriff auf Ihr Konto bekommen und der Postbank-Login nicht funktioniert. Das kann verschiedene Ursachen haben. Nur selten liegt das an technischen Problemen bei der Postbank. Wartungsarbeiten zeigt die Postbank in der Regel auf der Startseite an, sodass die Eingabe der Postbank ID gar nicht möglich ist.

Prüfen Sie bei Problemen zuerst, ob Sie die Postbank ID und das Passwort korrekt eingegeben haben. Denken Sie dabei auch an die Groß- und Kleinschreibung. Achten Sie darauf, dass die Feststelltaste nicht aktiviert ist. Um Probleme mit der Tastatur zu vermeiden, können Sie die Anmeldung bei der Postbank auf einem anderen Gerät versuchen oder nach einem Neustart des Computers.

 

Postbank ID / Passwort vergessen oder gesperrt

Wenn Sie Ihre Postbank ID und Ihr Passwort vergessen haben, können Sie beides über das Internet anfordern. Um die Postbank ID anzufordern, benötigen Sie Ihre Kontonummer, persönliche Daten und ein funktionierendes Sicherheitsverfahren für die TAN. Das Passwort können Sie mit Ihrer Postbank ID, persönlichen Daten und einer TAN neu vergeben. Auf diesem Weg heben Sie in einigen Fällen auch eine Sperre der Daten wieder auf. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Rufen Sie in dem Webbrowser am Computer meine.postbank.de auf.
  • Unterhalb des Eingabefeldes für die Postbank ID klicken Sie auf den Link "Zugangsdaten wiederherstellen / anfordern?”.
  • Wenn Sie sowohl die Postbank ID als auch Ihr Passwort vergessen haben, müssen Sie zunächst Ihre Postbank ID ermitteln und in einem zweiten Schritt ein neues Passwort vergeben
  • Um die Postbank ID zu ermitteln, klicken Sie auf den Button "Ich habe meine Postbank ID vergessen”.
  • Nach der Eingabe einiger persönlicher Daten müssen Sie Ihre Angaben mit einer TAN bestätigen und anschließend wird die Postbank ID auf dem Bildschirm angezeigt.
  • Über den Link “Ich habe mein Passwort vergessen” können Sie ein neues Passwort festlegen.
  • Sollten Sie über das Internet nicht weiter kommen, müssen Sie mit der Postbank Kontakt aufnehmen. Sie können auch eine E-Mail an direkt@postbank.de senden.
 

Smartphone verloren – Können Fremde jetzt in mein Konto?

Nein, wenn Sie Ihr Smartphone verloren haben, können Unbefugte nicht automatisch auch die Postbank-App verwenden. Diese ist durch das BestSign-Passwort beziehungsweise die Gesichtserkennung oder Ihren Fingerabdruck geschützt. Wir empfehlen Ihnen dennoch, dass Sie in diesem Fall Kontakt mit der Postbank aufnehmen.

Machen Sie Ihr Betongold flüssig!

Sie wünschen sich mehr Lebensqualität und Unabhängigkeit? Wandeln Sie Ihre Immobilie in Barvermögen um und bleiben Sie trotzdem lebenslang in Ihrem Zuhause.  Mit HausplusRente!
Anzeige
 

Postbank BestSign und BestSign App – Was ist das?

Das Sicherheitsverfahren der Postbank heißt BestSign. Um eine Transaktion im Onlinebanking freigeben zu können, benötigen Sie das BestSign-Sicherheitsverfahren der Postbank. Sie können dieses per BestSign App, mit der App Postbank Finanzassistent oder einem Zusatzgerät verwenden. Je nach Endgerät geben Sie Ihre Aufträge dann via Fingerabdruck, Face ID oder Passwort frei.

 

Ihre Fragen zum Postbank-Login

Haben Sie Fragen zum Postbank-Login, die wir hier noch nicht beantwortet haben? Bitte senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@biallo.de. Falls Sie Ihr Postbank-Konto kündigen möchten, erklären wir in unserem ausführlichen Ratgeber, was Sie bei der Kündigung des Postbank-Kontos beachten sollten.

 

Sicherheitswarnung: Phishing-Mails im Namen der Postbank

Fallen Sie auf gefälschte E-Mails oder SMS im Namen der Postbank nicht herein. Diese werden immer häufiger versendet und sollen Sie auf gefälschte Webseiten locken. Klicken Sie niemals Links in E-Mails an, um sich bei der Postbank einzuloggen. Verwenden Sie dafür lieber die oben genannte Webadresse der Postbank und geben Sie diese manuell in die Adresszeile Ihres Browsers ein. Hier finden Sie alle Fake-Mails im Namen der Postbank, die aktuell gerade im Umlauf sind.

Über den Autor Mike Belschner

Mike, Jahrgang 1971, ist Online-Redakteur und bringt seine Expertise bei biallo.de im Bereich Verbraucherthemen sowie in Ratgeber und Anleitungen ein. Er ist erst dann zufrieden, wenn der Leser die Lösung für sein Problem gefunden hat. Als Verkäufer, freier Autor, Unternehmer und erfolgreicher Gründer bringt er viel Erfahrung und “Internet-Geist” mit. 2016 gründete Mike das Verbraucherschutzportal onlinewarnungen.de, später verbraucherschutz.com, welches bereits 3 Jahre später zu den führenden Webseiten im Bereich Verbraucherschutz gehörte. Nach dem Verkauf des Projektes verstärkt Mike das Biallo-Team seit 2020. 

  Mike Belschner