Auf einen Blick
  • Das “Vivid Now” ist eine Ergänzung für das Vivid Girokonto (separates Pocket) mit eigener IBAN und einem verfügbaren Dispokredit.

  • Bei Nutzung des Dispokredits fällt ein effektiver Jahreszins von zwölf Prozent pro Jahr an.

  • Des Weiteren werden neben dem Dispokredit die Funktionen “Auto Split” und “Free Up” eingeführt, womit Zahlungen und Rechnungen über 20 Euro in drei Monatsraten beglichen werden können.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Die meisten Fintechs in Deutschland bieten interessante Kontomodelle mit zahlreichen Features an. Was vielen dieser Girokonten allerdings fehlt, ist der klassische Dispokredit. Doch genau bei diesem Punkt setzt das Berliner Unternehmen Vivid Money an. Zusätzlich zu einem kostenlosen Smartphone-Konto können Kundinnen und Kunden über die Vivid-App ein extra Pocket mit dem Namen “Vivid Now” eröffnen – ohne weitere Gebühren. Wir stellen Ihnen im Folgenden die neuen Features kurz vor.

 

Dispokredit mit Backup-Funktion des Vivid-Kontos nutzen

Wenn Sie eine Zahlung mit der Debitkarte über Ihr Vivid Money Girokonto vornehmen wollen, aber nicht über genügend Guthaben verfügen, springt “Vivid Now” ein. Falls der benötigte Betrag auch über “Vivid Now” nicht ausgeglichen werden kann, greift automatisch der Dispokredit mit einem effektiven Jahreszins von zwölf Prozent pro Jahr. Somit müssen Sie sich keine Gedanken mehr über abgelehnte Kartenzahlungen machen. Auf dieses Pocket können Sie nach Belieben Geld überweisen oder auch wieder abziehen. Allerdings ist der Dispozins vergleichsweise hoch. Laut Biallo-Index liegen die durchschnittlichen Zinsen, die auf einen Dispokredit fällig werden, derzeit bei zehn Prozent pro Jahr.

Ist auf einem anderen Pocket noch genügend Guthaben verfügbar, werden Sie nach einer Zahlung über die Dispokreditfunktion “Vivid Now” automatisch von der App informiert den offenen Betrag zu begleichen, um Zinsen zu vermeiden.

Das kostenlose Gehalts-Girokonto mit unschlagbaren Vorteilen

Mit dem „Mein GiroDirekt“ der VR Bank Niederbayern-Oberpalz gibt es keine lästigen Kontoführungsgebühren oder versteckten Kosten. Genießen Sie volle Transparenz und behalten Sie die Kontrolle über Ihr Geld. Mehr noch: Ihre Girocard erhalten Sie kostenlos dazu – die ideale Begleitung für Ihren Alltag. Einfach bezahlen und Geld abheben, wann immer Sie wollen.  Mehr erfahren
Anzeige
 

Mit Auto Split-Funktion Teilzahlungen vornehmen

Sobald Sie “Auto Split” aktivieren, werden alle Kartenzahlungen von mehr als 20 Euro in drei Monatsraten aufgeteilt. Die erste Rate ist nach 35 Tagen fällig, die zwei weiteren Raten haben ein Zahlungsziel von jeweils 30 Tagen. Falls Sie über Guthaben auf dem “Vivid Now” verfügen, können Zahlungen damit beglichen werden - ansonsten greift hier der Dispokredit. Für Bargeldabhebungen können Sie “Auto Split” nicht verwenden.

 

Free up-Funktion ermöglicht Ratenzahlung

Mit “Free up” können Sie bis zu drei Monate zurückliegende Rechnungen per Ratenzahlung begleichen. Der Betrag einer vergangenen Transaktion wird somit wieder freigeschaltet und daraufhin in drei Monatsraten aufgeteilt. In dem “Vivid Now”-Teil der Banking-App können Sie alle Zahlungsziele und laufende Raten einsehen.

Sicher investieren: Genossenschaftsanteile als Geldanlage

Die Münchener Hypothekenbank ist Experte für die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit über 125-jähriger Erfahrung. Als Genossenschaftsbank ist sie in besonderem Maße ihren Mitgliedern verpflichtet und an den Kapitalmärkten bei nationalen sowie internationalen Investoren eine geschätzte Adresse. Vom wirtschaftlichen Erfolg der Münchener Hypothekenbank können auch Sie profitieren! Als Mitglied sind Sie nicht nur Kapitalgeber und Miteigentümer, sondern erhalten auch jährlich eine attraktive Dividende. Bis zu 1.000 Genossenschaftsanteile im Wert von 70.000 Euro können Sie zeichnen.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige
 

Kontoeröffnung, Limits und Gebühren

Das “Vivid Now”-Konto kann ganz einfach über den Hauptbildschirm in der App von Vivid Money eröffnet werden. Bei der Beantragung wird eine Schufa-Abfrage durchgeführt, sowie allgemeine Informationen zu Ihren Einkommensverhältnissen abgefragt. Als Kreditlimit ist ein Betrag von 5.000 Euro ausgeschrieben, welcher kurz nach der erfolgreichen Freischaltung verfügbar ist.

Für Umbuchungen und Transaktionen auf “Vivid Now” fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Bei Ratenzahlungen über die “Auto Split”- und “Free up”-Funktion werden keine Zinsen fällig, jedoch wird eine Gebühr von 2,5 Prozent des Gesamtbetrags für Nutzerinnen und Nutzer des “Standard”-Kontos erhoben. Wenn Sie das Prime-Paket von Vivid gebucht haben (9,90 Euro pro Monat), sind beide Funktionen kostenlos. Raten können entweder automatisch von Ihrem Mainpocket eingezogen oder manuell per Überweisung auf “Vivid Now” beglichen werden. Wenn Sie Ihre Monatsraten nicht rechtzeitig begleichen, wird ein vergleichsweise hoher Überziehungszins von zwölf Prozent effektiv fällig.

Teilen:
David Kotzmann
David Kotzmann, Jahrgang 1994, kommt eigentlich aus dem Bereich Export Sales. Während eines mehrjährigen Auslandsaufenthalts war er unter anderen als freiberuflicher Blogautor in der Reisetouristikbranche tätig. Seit Anfang 2021 ist David im Team von  biallo.de , schreibt vor allem Artikel in den Bereichen Kreditkarten, Girokonten und Produkttests. Außerdem ist er für das Content editing verantwortlich.
Beliebte Artikel