Produkttest Festgeld Renault Bank Direkt

Kevin Schwarzinger
von Kevin Schwarzinger
22.06.2019
Auf einen Blick
  • Die Renault Bank Direkt offeriert über alle Laufzeiten hinweg überdurchschnittliche Festgeldzinsen.

  • Einlagen sind über die französische Einlagensicherung bis zu einer Höchstanlagesumme von 100.000 Euro komplett abgesichert.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Merkmale

Die Renault Bank Direkt gehört komplett dem gleichnamigen französischen Autobauer. Die Internet-Bank, die der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland untersteht, hat einen deutschen Sitz. Die RCI Banque Deutschland ist mit ihrem Geschäftsbereich Renault Bank seit 1947 Partner des Automobilhandels im Bereich Finanzlösungen der Marke Renault. Seit einiger Zeit können deutsche Kunden auf Geldanlageprodukte der Renault Bank Direkt zurückgreifen – etwa Festgeld. Wer sich für ein solches Festgeldkonto entscheidet, erhält automatisch ein Tagesgeldkonto dazu. Alle Auszahlungen von dem Festgeldkonto fließen auf das Tagesgeldkonto und werden hier erneut verzinst.

Außerdem ist ein deutsches Referenzkonto nötig. Als Mindestanlagebetrag fordert das Bankhaus 2.500 Euro, in Sachen Maximalanlagebetrag gibt es hingegen theoretisch keine Beschränkungen. Allerdings kann es in Einzelfällen zu einer genaueren Prüfung von Anlagebeträgen aufgrund geldwäscherechtlicher Vorgaben kommen.

Zum Betrachtungszeitpunkt zahlen die Franzosen für ein Jahr 0,70 Prozent Zinsen, für zwei Jahre 0,85 Prozent und für drei Jahre ein Prozent pro Jahr. Maximal können Anleger ihr Geld fünf Jahre bei der Renault Bank Direkt parken und erhalten dann 1,20 Prozent Zinsen. Spargelder sind dabei über die französische Einlagensicherung bis zu einem maximalen Anlagebetrag von 100.000 Euro je Sparer voll abgesichert.

Stärken

Über alle Laufzeiten hinweg bietet die Renault Bank Direkt Zinsen, die deutlich über dem Branchenschnitt liegen. Zur Einordnung: Laut Biallo-Festgeld-Index liegen die Durchschnittszinsen für einjähriges Festgeld mit einem Anlagevolumen von 5.000 Euro aktuell bei gerade einmal 0,29 Prozent pro Jahr. Festgeldkunden mit längeren Laufzeiten können vom Zinseszinseffekt profitieren. Denn sie können auswählen, ob sie die jährliche Auszahlung auf ihrem Festgeldkonto belassen oder ob sie es ihrem Tagesgeldkonto zuführen wollen und somit schon über den Zinsertrag verfügen können.

Positiv ist auch, dass eine Kündigung des Festgeldes nicht nötig ist. Kunden erhalten die vollständige Auszahlung auf das Tagesgeldkonto, sofern sie sich nicht aktiv für eine Verlängerung entscheiden.

Schwächen

Zwar gibt es keinen Maximalanlagebetrag, jedoch sind Spareinlagen "nur" bis 100.000 Euro durch die französische Einlagensicherung geschützt. Großanleger sollten das bei ihrem Investment im Hinterkopf behalten.

Fazit: Das Festgeldkonto der Renault Bank Direkt bietet über alle angebotenen Laufzeiten hinweg attraktive Zinsen. Nur wenige Anbieter können aktuell die Offerte der Franzosen in Sachen Zinshöhe schlagen.

Bewertung
Festgeld Renault Bank direkt
Zinsen (60 Prozent) Zinsen (100%) 5.0 5.0
Sicherheit (35 Prozent) Sicherheit (100%) 4.0 4.0
Anlagehöhe (5 Prozent) Anlagehöhe (100%) 3.0 3.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.6
Ihre Meinung ist uns wichtig
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de