Auf einen Blick
  • Betrüger versenden E-Mails im Namen des Bundeskriminalamts, der Kriminalpolizei oder der Bundespolizei.

  • In den Nachrichten wird Ihnen eine Straftat vorgeworfen.

  • Wie reagieren Sie richtig? Was sollen Sie tun?
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Dass Betrüger sich immer wieder als Behörden ausgeben, ist nichts Neues. Wir haben Sie schon vor den Anrufen im Namen des BKA und auch vor den Anrufen von Federal Police / Europol gewarnt. Auch andere Behörden wie der Zoll werden von den Betrügern missbraucht, um bei Ihnen Angst und Schrecken zu verbreiten.

Derzeit werden wieder vermehrt E-Mails versendet, welche angeblich vom Bundeskriminalamt, der Kriminalpolizei oder der Bundespolizei stammen sollen. Warum Sie auf diese E-Mails besser nicht reagieren sollten? Wir verraten es Ihnen.

 

Straftat vorgeworfen

In den E-Mails wird Ihnen eine Straftat vorgeworfen. Angeblich wurde ein Verfahren wegen einer sexuellen Straftat gegen Sie eingeleitet. Angeblich haben Sie etwas mit Kinderpornografie, Pädophilie, Cyberpornografie und Exhibitionismus zu tun. Weiter wird behauptet, dass die Absender dieser Nachricht in Besitz von Aufzeichnungen (Webcam, Chats) von Ihnen sind, die Sie belasten. Sie sollen schriftlich dazu Stellung nehmen. Das ganze Schreiben erinnert etwas an die Erpressung per E-Mail mit Videoaufnahmen, wo am Ende ein Bitcoin-Betrag von Ihnen überwiesen werden soll.

500 Euro Neukundenbonus ab 10.000 Euro Mindestanlagesumme sichern

Sie liebäugeln schon länger damit, Ihre Geldanlage in professionelle Hände zu geben? Investieren Sie jetzt mit Solidvest, der Online-Vermögensverwaltung von DJE Kapital, direkt in Aktien und Anleihen und sichern Sie sich 500 Euro Neukundenbonus. Unsere Frühlingsaktion läuft bis zum 30.04. – alle wichtigen Infos und die Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Aktionsseite. Zur Aktion!
Anzeige
 

So sehen die Schreiben von Bundespolizei und Co. aus

Da bereits mehrere Schreiben von verschiedenen Absendern existieren, wollen wir die uns bekannten Nachrichten nachfolgend auflisten. Uns ist es wichtig, dass Sie auf diesen Betrug nicht hereinfallen. Sollten Sie einen Brief mit anderem Inhalt oder einem anderen Absender bekommen, leiten Sie uns diesen gern per E-Mail an hinweis@biallo-online.de weiter. So können wir unsere Leser mit Ihrer Hilfe noch schneller warnen.

12.04.2024 GERICHTSDATEN N*01245825 VOM 8. APRIL 2024 

Eine Vorladung der Europol Untersuchungsabteilung

12.04.2024 Justizbehörde von INFO POLIZEIVORLADUNG

Guten Abend
ich möchte Ihnen mitteilen, dass Sie von der Justiz angehalten wurden. Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns gerne schreiben.
Es drohen rechtliche Schritte gegen Sie.

07.03.2024 Bundespolizeidirektion Berlin von Bundespolizeidirektion Berlin

Weitere Betreffzeilen:
  •  ...(1).. BOTSCHAFT DER GERECHTIGKEIT
  • Aufrichtig�3_11_2023
  • Umfrage über Sie 11-06
  •  Mandat
  •  Untersuchungen-U~0098//2023
POSTÜBERMITTELTE EINBERUFUNG: DG-GN555-AVIS.URG.

Bitte lesen Sie Ihre gesamte beigefügte Akte (DG-GN55-URG) sorgfältig durch und antworten Sie uns dann so schnell wie möglich.

Bitte antworten Sie dem Kommandanten

Sie haben ab heute 48 Stunden Zeit, um zu antworten.

Bundespolizeidirektion Berlin
Adresse: ... 12439 Berlin.
Auch dieses Schreiben ist eine Fälschung.

07.03.2024  LETZTE WARNUNG: STRAFVERFOLGUNG von Kriminalpolizeiinspektion

STRAFVERFOLGUNG

07.03.2024 Vorladung Dringend von German Federal Police

Vorladung Dringend

07.03.2024  Ermittlungsabteilung von SCHUTZBRIGADE BKA

 Ermittlungsabteilung

07.03.2024 BUNDESPOLIZEI___VORLADUNG BEI DER BUNDESPOLIZEI

BUNDESPOLIZEI___VORLADUNG BEI DER BUNDESPOLIZEI

07.03.2024 MKG-987P

Bundeskriminalamt

07.03.2024 RECHTFERTIGUNGSANTRAG - Akte DE-88551234 von KRIMINALABTEILUNG

Aus Gründen der Vertraulichkeit senden wir Ihnen eine E-Mail, die eine Beschwerde gegen Sie enthält, und bitten Sie daher um eine Begründung per E-Mail.
Dieses angebliche Schreiben vom Justizministerium wird aktuell versendet.

07.03.2024 ...Oproeping door ambtenaar van de gerechtelijke politie

Oproeping door ambtenaar van de gerechtelijke politie

08.02.2024 Zuweisung von Europäisches Zentrum für Cyberkriminalität

Zuweisung

08.02.2024 GERICHTSBESCHLUSS ZUR STRAFVERFOLGUNG. von Geheimdienst Brigade

Weitere Betreffzeilen:
  • Akte 19269 // Def_45.N°090032- 8963APM
Wir werden uns kurz nach einer Cyber-Infiltration Computerbeschlagnahme mit Ihnen in Verbindung setzen Sie sind Gegenstand mehrerer laufender Strafverfahren.
Weitere Informationen finden Sie in Ihrer Akte.
Brigade Fahndung.
Wieder ein Schreiben der angeblichen Bundespolizei.

08.02.2024  Sie haben 24 Stunden Zeit, um zu antworten von DSI

 Sie haben 24 Stunden Zeit, um zu antworten

08.02.2024  Bundespolizei , haben wir inakzeptable Aktivitäten in Ihrem Netzwerk festgestellt

 Bundespolizei , haben wir inakzeptable Aktivitäten in Ihrem Netzwerk festgestellt.

08.02.2024  ?????????? ????????-?? von Amt Kriminalpolizei

 ?????????? ????????-??

08.02.2024 DIE GENERALDIREKTION DER FÖDERALEN POLIZEI

DIE GENERALDIREKTION DER FÖDERALEN POLIZEI

08.02.2024 Anklage Nr. 539

Anklage Nr. 539
Oder:
ABTEILUNG - Umfrage vom 17/10/2023



08.02.2024  Dr, Babara Slowik (Polizeipräsidentin)

 Dr, Babara Slowik (Polizeipräsidentin)

08.02.2024 Gerichtliche Ermittlungen – Vorladung – EC3

Gerichtliche Ermittlungen – Vorladung – EC3

08.02.2024 Schreiben der deutschen Bundespolizei

Schreiben der deutschen Bundespolizei

08.02.2024  N0/DC56-ART798 POLIZEI

 N0/DC56-ART798 POLIZEI

21.07.2023 ?Verletzung des Gesetzes von STAATLICHE POLIZEI

Guten Morgen,

Im Anhang finden Sie das Dokument, das Sie betrifft.

PS: Das ist kein Fehler.

BUNDESDIREKTION DER STAATSPOLIZE
Diesmal scheint das Schreiben von den österreichischen Behörden zu kommen.

21.07.2023 (1) Justizbeschwerde Fall PJ-72593/UP von BundesKriminalamt

Hallo

Wir
warten auf eine Antwort mit mehr Erklärungen zu dem Fall ( siehe Anhang ).

Mit
freundlichen Grüßen,

GESCHEHEN
AM: 20. Juli 2023

NB:
Wir bleiben 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche erreichbar.

...

07.07.2023 Akte Nr.:352OP/ATTN-07/23 - BESCHWERDESCHREIBEN von Abteilung Kriminalpolizei

  • Fall Nr. 0307699556/ Pädokriminelle Anzeige
  • ✅Nr. 06-07-2023 ( Vorladung)
  • Fallnummer 06070023893/ Sexualverbrechen
  • Datei von 06-072003893/ Strafsache
  • Aktenzeichen Nr. 05070023963/ Sexualverbrechen
Weitere Absender:
  • POLIZEIDIREKTION
Diese E-Mail dient dazu, Sie zu warnen und Ihnen mitzuteilen, dass gegen Sie aufgrund einiger Ihrer Internetaktivitäten eine Strafanzeige vorliegt und Sie daher gebeten werden, auf die im Anhang angegebene E-Mail-Adresse zu antworten.
Wieder ist ein neues Schreiben in Umlauf.

01.06.2023 E-Mail von Polisen

So sieht die schwedische Variante des Schreibens aus. 
So sieht die schwedische Variante des Schreibens aus.

27.03.2023 Justiz Beschwerde Fall PJ-72593/UP von Rechtliche Kundenbefragung

Zu Ihrer Aufmerksamkeit,

Bitte setzen Sie sich unbedingt mit uns in Verbindung, damit wir diesen Fall bearbeiten können, und bringen Sie Ihre Belege so schnell wie möglich mit

Mit freundlichen Grüßen,
Auch dies ist ein gefälschtes Schreiben.
Scheinbares Schreiben von Europol.

27.01.2023 EINBERUFUNG BKA

Weitere Betreffzeilen:
  • Vorladung des Bundeskriminalamtes
Vorladung des Bundeskriminalamtes
Wir gehen kurz nach einer Computerbeschlagnahme der Cyber-Infiltration
rechtlich gegen Sie vor wegen:Bitte kontaktieren Sie Herrn Münch per Mail
bundeskriminalamt.europaisch.eu@gmail.com
Hauptbeamter
Maurício Vito
Jetzt mischt sich Interpol mit ein.

27.01.2023 Weiterleitung /AD-GERICHTSSTRAFE von DE_ZENTRUM_POLIZEI

Weitere Betreffzeilen:
  • STRAFRECHTLICHER VERSTOSS
  • STRAFE
  • DE - SANKTION
Wir haben illegale Aktivitäten in Ihren verschiedenen Internetdaten
entdeckt.

Bitte überprüfen Sie den Anhang und antworten Sie so schnell wie
möglich, um die Situation einzuschätzen.

Allgemein Herr DIETER Roman kümmert sich um Ihre Akte - DGPF:
Generaldirektion der föderalen Polizei -
Einberufung oder Anklage?

18.01.2023 -- Bundes-P O L I Z E I von Bundes-P O L I Z E I

-- Bundes-P O L I Z E I
Wieder ein angebliches Schreiben der Bundespolizei.

08.02.2024 Læs venligst det appendiks, der gælder for dig.

Læs venligst det appendiks, der gælder for dig.

18.01.2023 polizeiliche Vorladung von BUNDESKRIMINALAMT BRIGADE

Hallo
Ihre IP-Adresse wurde von unserer Software zur Überwachung verdächtiger Aktivitäten im Zusammenhang mit der Kinderpronographie gesammelt.
Wir sind uns vollkommen bewusst, dass Sie vielleicht unschuldig sind, aber in jedem Fall sind Sie strafrechtlich für die Aktivitäten Ihrer IP-Adresse verantwortlich. Aus diesem Grund bitten wir Sie, das beigefügte Dokument zu lesen.

Und bestätigen Sie bitte, ob Sie die Geldstrafe zahlen möchten, damit ich Ihnen die notwendigen Informationen für die Überweisung zukommen lassen kann. Denn in der Tat müssen Sie als Garantie für Ihre Unschuld eine Geldstrafe zahlen. Sobald die Voruntersuchungen abgeschlossen sind (zwei Arbeitswochen), können Sie Ihre Kaution zurückerhalten.

Wenn Sie sich weigern zu zahlen, wird Ihr Fall an die Staatsanwaltschaft Berlin weitergeleitet und es kann sein, dass sie Kollegen schicken, um Sie zu Hause abzuholen.
Bitte bestätigen Sie mir daher, ob Sie möchten, dass ich Ihnen die Informationen für die Banküberweisung zusende.

Mit freundlichen Grüßen.
Angeblich kommt dieses Schreiben vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.

10.01.2023 Gerichtliche Informationen von Polizeisektion

Weitere Betreffzeilen:
  • BKA Vorwurf gegen Straftat
  • bundeskriminalamt 21.12.22
  • wichtige Informationen
Weitere Absender:
  • lPolizeidienstl
Und wieder taucht ein gefälschtes Schreiben auf.

13.12.2022 BOTSCHAFT DER GERECHTIGKEIT von ..BRIGADE FÜR DEN SCHUTZ VON MINDERJÄHRIGEN. 

Hallo, Frau/ Herr

Wie bereits erwähnt, wurde eine Beschwerde gegen Sie eingereicht. Ich bitte euch, eure Vorladung beizufügen.

Bitte antworten Sie auf diesen Brief an die unten angegebene E-Mail-Adresse: brigade.mineur@deutschland-brigade.de

Herzliche Grüße
Wieder ein gefälschtes Schreiben.

04.11.2022 Mitteilung über Strafverfolgung Akte U 7185 von JUGENDSCHUTZBRIGADE.DE

Guten Tag,

Gegen Sie wurde ein Gerichtsverfahren eingeleitet.

Ich bitte Sie, anbei Ihre Vorladung zu finden.

Bitte teilen Sie uns Ihre Erklärungen umgehend per E-Mail mit.

mit freundlichen Grüßen

Der Informationsdienst des Jugendschutze

04.11.2022 Vorladung des Bundeskriminalamtes von Siebe ten Have

Vorladung des Bundeskriminalamtes
Wir gehen kurz nach einer Computerbeschlagnahme der Cyber-Infiltration rechtlich gegen Sie vor wegen:
(Kinderpornographie - Pädophilie - Exhibitionismus - Cyberpornographie - Sexhandel).
Bitte kontaktieren Sie Herrn Münch per Mail
KLICKEN SIE HIER, UM ZU ANTWORTEN
Hauptbeamter

19.10.2022 (1) MAIL VOM SEKRETARIAT DER BUNDESPOLIZEI,

Weitere Betreffzeilen:
  • VORLADUNG DER KRIMINALPOLIZEI,
  • DRINGEND: GERICHTLICHE UNTERSUCHUNG
  • DRINGENDE VORLADUNG...
  • Zu deiner Aufmerksamkeit,
  • Dringende Einberufung.

Guten Tag, Frau/Herr,

Wie bereits erwähnt, wurde eine Beschwerde gegen Sie eingereicht. Ich bitte Sie, Ihre Vorladung anbei zu nehmen.

Bitte kopieren Sie die unten stehende E-Mail-Adresse, um auf dieses Schreiben zu antworten.

E-Mail: bundespolizeii@bpolsiege.de

Mit freundlichen Grüßen,

Herr Winfrid Wenzel
Direktor der Kriminalpolizei
Adresse: Schnellerstraße 139A / 140 12439 Berlin.
Wieder ein ähnliches Schreiben mit den bekannten Drohungen.

19.10.2022 MAIL VOM SEKRETARIAT DER BUNDESPOLIZEI

Weitere Betreffzeilen:
  • ✅ Benachrichtigung über die Verfolgung
  • MAIL VOM SEKRETARIAT DER BUNDESPOLIZEI
  • 1 Erscheinen vor Gericht
  • ✅ Mitteilung über die Fortsetzung des Falles U785

Guten Tag,

Wie bereits erwähnt, wurde eine Beschwerde gegen Sie eingereicht. Ich bitte Sie, Ihre Vorladung anbei zu nehmen.

Bitte kopieren Sie die unten stehende E-Mail-Adresse, um auf dieses Schreiben zu antworten.

E-Mail: brigade.anti-pedophile@gendarmerie-nationale-inter.de

Mit freundlichen Grüßen

09.09.2022 Mail von Bundespolizei-BPol

Hallo ,

Im Anhang ist Ihre ausstehende Belastung...

Herzlich ,

Die Richtung .
Wieder ein gefälschtes Schreiben im Namen der Bundespolizei.

09.09.2022 BESCHEINIGUNG ÜBER DEN ANTRAG AUF ZUSAMMENARBEIT von BUNDES POLIZEI

Hallo

Wir schreiben Ihnen, um Sie über das gegen Sie eingeleitete Verfahren zu informieren. Bitte lesen Sie die beigefügte Vorladung.

Bundespolizei
Eine angebliche Vorladung der Polizei.

09.09.2022 BUNDESPOLIZEI

Noch so ein mysteriöses Schreiben.

12.07.2022 ...---Beschwerde von BUNDESPOLIZEI

Datum: 07.08.2022

Referenz: 7948...

Sie wurden gerade vom Kriminalpolizeilichen Kontrolldienst wegen Ihrer üblen Aktivitäten im Internet identifiziert.

Im Anhang finden Sie die Beschwerde, die Sie betrifft.

Danke
Diesmal schreibt die Bundespolizei.

Alle diese E-Mails wurden von keiner Behörde versendet – selbst wenn in den Nachrichten Namen von real existieren Personen vorkommen. Diese werden missbräuchlich verwendet, um den Eindruck von Seriosität zu steigern.

Biallo Ratenkredit-Empfehlungen

Die nachfolgenden Anbieter wurden von Biallo als Empfehlung aus unserem Vergleich ausgewählt. Nettokreditbedarf: 20.000,00€, Laufzeit: 48 Monate, Bonität: alle, Sondertilgung möglich: Nein, Zinssortierung nach: 2/3-Zins. Die Sortierung erfolgt nach der Höhe des effektiven Jahreszins. Die angezeigten Anbieter stellen keinen vollständigen Marktüberblick dar. Weitere Details zu Rankingfaktoren.
ANBIETER
MONATL. RATE
EFF. JAHRESZINS
BEWERTUNG
PRODUKTDETAILS
1
Bank of Scotland

461,22

5,19 %

von 4,89 bis 7,47 %

4,8 / 5

★★★★★
★★★★★
  • bonitätsabhängig
  • Sondertilgung möglich
  • Online-Konditionen
2
Deutsche Skatbank

462,44

5,33 %

von 3,87 bis 5,33 %

4,8 / 5

★★★★★
★★★★★
  • bonitätsabhängig
  • Sondertilgung möglich
  • Online-Konditionen
3
SKG Bank

468,16

5,99 %

von 4,89 bis 12,19 %

5 / 5

★★★★★
★★★★★
  • bonitätsabhängig
  • Sondertilgung möglich
Sämtliche Angaben ohne Gewähr. Datenstand: 22.04.2024


Aus diesen Gründen sollten Sie an die folgenden E-Mail-Adressen nichts senden:

  • de.bundespolizei@hotmail.com
  • service.bpm@instruction.com
  • postpolizei@yahoo.com
  • bundeskriminalamt@mailo.com
  • landeskriminalamt.holgermunch@gmail.com
  • polizeiinterpolgermany49@gmail.com
  • gei.poli20@gmail.com
  • jugendschutzbrigade.aol@gmail.com>
  • jugendschutzbrigadejugendschut@gmail.com
  • bundes.polizei.de.gov.de@gmail.com
  • büro26@aol.com
  • inspektor.kohler@gmail.com
  • polizeibundes941@gmail.com
  • buhler.rene99 @minister.com
  • pol.giudiziaria75@gmail.com
  • offizier_wenzel@euro-pol.site
  • bundeskriminalamtes.holgermunch@gmail.com
  • servis.jan@euro-pol.online
  • umfrageeinheit@gmail.com
  • kriminalpolizeiinspektion@gmail.com
  • brigadezumschutzvonminderjahri@gmail.com
  • CRIMINAL.POLIZE@t-online.de
  • polizei.holgermunch@gmail.com
  • prasidentromanndieter@gmail.com
  • romannndieter.polizei@gmail.com
  • direktor.romanndieter@gmail.com
  • dieterromain384@gmail.com
  • c.dieterromain@gmail.com
  • dieuterrum@t-online.de
  • vizedirektor.marcolangner@gmail.com
  • nationalepolizei8@gmail.com
  • direktion.sicherheit.bundesweit@gmail.com
  • buro.direktors.rupp@gmail.com
  • polizeidirektorin.mrupp@gmail.com
  • leiter.michaelrupp@gmail.com
  • direktor.auskunft.rupp.m@gmail.com
  • schutz.brigade.inter@gmail.com
  • brigadekontrolle.jugendschutz@gmail.com
  • europolpolizei865@gmail.com
  • bundespolizeialarmiert@hotmail.com
  • bundespolizeialarmiert@outlook.com
  • bundespolizei@brigadekontrolle.de
  • bundespolizeialarmiert@btconnect.com
  • bundespolizei.europol@gouv.de
  • bundespolizei.gov.de@outlook.com
  • bundespolizei405@gmail.com
  • bpolp@polizei.bund.de
  • SG-POL112@t-online.de
  • beschwerdestelle@outlook.fr
  • ermittlerp@gmail.com
  • jugendschutz.brigadekontakt@aol.com
  • gouv.international3@aol.com
  • gouv.de.polizei@gmail.com
  • Abteilungauskunft@gov.de
  • Klage0023@t-online.de
  • bun.polz012@t-online.de
  • Bundes.polizei@inbox.eu
  • schutz.minderjahrigerr@gmail.com
  • ec3.catherinedebolle@gmail.com
  • General-direktion-europol@gmx.de
  • geheimdienst.br@gmail.com
  • contact.michaelrupp.polizei@gmail.com
  • kontakt.polizei.michaelrupp@gmail.com
  • michaelruppdirektor@gmail.com
  • rupp.deutsch.direktor@gmail.com
  • direktor.michaelrupp@gmail.com
  • michaelrupp.polizei.bayern@gmail.com
  • michaelrupp-officiel@gmail.com
  • oliviergoudard10@gmail.com
  • w.mckinsey@aol.com
  • bka.b@aol.com
  • diepolizei128@gmail.com
  • derbundes@direktionpolizei.onmicrosoft.com
  • informationen@bundespolizei.de
  • dpoli@t-online.de
  • abteilung.ermittlung.s@gmail.com
  • bundeskriminalamt.europaisch.eu1@gmail.com
  • jugendschutzbrigadejugendschut@gmail.com
  • polisenjuridisk.se@gmail.com
  • kriminalpolizeik049@gmail.com
  • brigade.controle.inter@gmail.com
  • gouv.international1351@gmail.com
  • gouv.international351@gmail.com
  • jugendschutz.brigade@aol.com
  • schutz.minderjahrig@gmail.com
  • polizeiermittlerin.de@gmail.com
  • info.polizeiberlin@inbox.eu
  • tglfms@gmail.com
  • sitzdesbundeskriminalamts@gmail.com
  • sitzdesbundeskriminalamts@inbox.eu
  • dieter.romain@gmail.com
  • dieterromain5@gmail.com
  • dieter.romain@aol.com
  • alainsergnaug@gmail.com
  • de-officedren@depolizei.de
  • europol.sebastien@hotmail.com
  • jgil@fundacionedison.org.ar
  • ami07133956@gmail.com
  • jjt7981@gmail.com
  • slowikbarbara558@gmail.com
  • bundeskriminalamts.2022@gmail.com
  • jugendschutzbrigade@brigadekontrolle.de
  • jugendschutzbrigade.aol@gmail.com
  • landeskriminalamtintervention@gmail.com
  • service.europol@germanymail.com
  • brigade.mineur@aol.com
  • bundeskriminalamtkontaktdienst@gmail.com
  • bbundespolizeideutsche@gmail.com
  • bundespolizei@internet.ru
  • brigade.mineur@europa-europol.info
  • bundesdienst@berlin.com
  • protectiondesmineurs@contra-pedophile.eu
  • bundeskriminalamt.europaisch.eu@gmail.com
  • schutz.minderjahrig@verteidigungsbrigade.de
  • brigade.mineur@verteidigungsbrigade.de
  • berlinpolizeidirektion@gmail.com
  • bka.bundeskriminalamt@aol.com
  • bka-bundeskriminalamt@bpolsiege.de
  • jugendschutzbrigade@aol.com
  • jugendschutzbrigade@verteidigungsbrigade.de
  • bundeskriminalamtbrigade@deutschland-brigade.de
  • brigade.mineur@deutschland-brigade.de
  • richtung.gendarmerie@gmail.com
  • protection.gov@gendarmerie-nationale-inter.de
  • sicherheit.bundespolizei@gmail.com
  • schutzbrigade63@gmail.com
  • europaisch.bundeskriminalamt@gmail.com
  • bundespolizeii@bpolsiege.de
  • bundespolizei.bpol@aol.com
  • nationaleplzei@europe.com
  • minderjahrigenschutzbrigade@gmail.com
  • brigade.anti-pedophile@gendarmerie-nationale-inter.de
  • protection.mineurs@gendarmerie-nationale-inter.de
  • brigade.mineur@gendarmerie-nationale-inter.de
  • brigade.mineur@gendarmerie-nationale-inter.fr
  • brigardelaprotectiond@gmail.com
  • capt.legault@gmail.com
  • capt.verobuch@gmail.com
  • europolagence@protonmail.com
  • Bpm.dir.gouv@gmail.com
  • bundeskriminalamtbka0@gmx.com
  • grouv-inter200000@collaborative.li
  • winfrid.wenzel@kriminellbundespolizei.de
  • bundeskriminalamt.de1@aol.com
  • bundeskriminalamt.de@aol.com
  • bundeskriminalamt@fastmail.de
  • polizeibund.de0@gmail.com
  • bureau5738@gmail.com
  • bka.bundesregierung.de@gmail.com
  • geheimdienst.br@gmail.com
 

Warum sollten Sie nicht antworten?

Zunächst einmal würden die Betrüger bei einer Antwort erfahren, dass Sie Ihre E-Mail-Adresse tatsächlich nutzen. Das wissen die Absender bisher nämlich nicht. Damit besteht die Gefahr, dass Sie weitere Fake-Schreiben bekommen.

Zum anderen möchten die Täter an Ihre privaten Daten kommen. Diese können sie im Darknet weiterverkaufen. Sie haben am Ende das Nachsehen, weil Ihre Daten eventuell für weitere Straftaten genutzt werden.

Zudem besteht die Gefahr, dass Sie erpresst werden. Möglicherweise wird Ihnen ein Angebot unterbreitet, dass Sie innerhalb kurzer Zeit eine hohe Summe bezahlen sollen, um Ihrer Strafe zu entgehen. Das Geld landet bei den Betrügern, welche Sie unter Umständen nicht loswerden, da diese bei Bezahlung wissen, dass bei Ihnen Geld zu holen ist.

Sicher investieren: Genossenschaftsanteile als Geldanlage

Die Münchener Hypothekenbank ist Experte für die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit über 125-jähriger Erfahrung. Als Genossenschaftsbank ist sie in besonderem Maße ihren Mitgliedern verpflichtet und an den Kapitalmärkten bei nationalen sowie internationalen Investoren eine geschätzte Adresse. Vom wirtschaftlichen Erfolg der Münchener Hypothekenbank können auch Sie profitieren! Als Mitglied sind Sie nicht nur Kapitalgeber und Miteigentümer, sondern erhalten auch jährlich eine attraktive Dividende. Bis zu 1.000 Genossenschaftsanteile im Wert von 70.000 Euro können Sie zeichnen.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige
 

Ist die Datei im Anhang gefährlich?

Grundsätzlich warnen wir davor, Anhänge in unaufgefordert zugesandten E-Mails zu öffnen. Schon gleich gar nicht sollten Sie die Dateianhänge öffnen. Denn dort kann die Gefahr von Schadsoftware lauern. Diese könnte Ihren Computer oder das Smartphone infizieren und Sie können Ihr Gerät beispielsweise aufgrund von Ransomware nicht mehr nutzen. In den bisher untersuchten Anhängen war kein Virus zu finden, was sich jedoch schnell ändern kann.

Biallo-Tipp: Schützen Sie Ihr Gerät mit einem Virenscanner

Vor gefährlichen E-Mails können Sie sich schützen. Nutzen Sie einen Virenscanner auf Ihrem PC und auf Ihrem Smartphone. Wir empfehlen Ihnen den Bitdefender Total Security 2022 für Windows, Mac OS X oder Android. Mit einem Kauf können Sie bis zu fünf Geräte schützen. Auch auf Ihrem Smartphone können Sie diesen Virenscanner nutzen.
 

Haben Sie bereits geantwortet?

Sobald Sie persönliche Daten übermittelt oder gar Geld überwiesen haben, sollten Sie unbedingt den Kontakt abbrechen und auf keine E-Mail mehr eingehen. Erstatten Sie unbedingt Anzeige bei der Polizei. Außerdem empfehlen wir Ihnen, dass Sie bei Unsicherheit Ihr Gerät von einem Experten überprüfen lassen.

 

Was sollen Sie mit diesen E-Mails machen?

Auf keinen Fall sollten Sie auf diese gefälschten Nachrichten antworten. Verschieben Sie diese in Ihren Spam-Ordner oder löschen Sie die Mail am besten gleich.

Kaffee
Spendieren Sie unserem Redakteur ein Heißgetränk?
Mit unseren kostenlosen Verbraucherschutzwarnungen sorgen wir für mehr Sicherheit und helfen vielen Verbrauchern. Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, würden wir uns freuen, wenn Sie unserem Redakteur als Wertschätzung einen Kaffee oder Tee spendieren. Denn wir mögen keine Bezahlschranken vor unseren Artikeln. Das motiviert uns. PayPal >>>
 

Wir benötigen Ihre Hilfe

Senden Sie uns kuriose E-Mails im Namen von Behörden an hinweis@biallo-online.de. So können wir unsere Leserinnen und Leser mit Ihrer Hilfe vor dem Betrug warnen.

Weitere aktuelle Warnungen und News für Verbraucher finden Sie in unserer Verbraucherschutz-Übersicht. Zusätzlich lohnt sich auch immer ein Blick in unsere Ratgeber für Verbraucher. Um keine wichtigen Informationen, Angebote und Gratisaktionen zum Thema Finanzen, Geldanlage und Verbraucherschutz zu verpassen, können wir Ihnen unseren kostenlosen Newsletter empfehlen.

Biallo Festgeld-Empfehlungen

Die nachfolgenden Anbieter wurden von Biallo als Empfehlung aus unserem Vergleich ausgewählt. Anlagebetrag: 5.000,00€, Anlagedauer: 12 Monate, Bonitätsbewertung: mind. hohe Sicherheit, Staat: alle Länder. Die Sortierung erfolgt nach dem Zinssatz. Die angezeigten Anbieter stellen keinen vollständigen Marktüberblick dar. Weitere Details zu Rankingfaktoren.
ANBIETER
ZINSSATZ
BEWERTUNG
S&P-LÄNDERRATING
PRODUKTDETAILS
1
Bigbank

3,60 %

180,00

4,1 / 5

★★★★★
★★★★★
AA- Estland

hohe Sicherheit

Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
2
Klarna Bank

3,56 %

178,00

4,4 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Schweden

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
3
Pbb direkt

3,50 %

175,00

4,3 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Deutschland

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
Sämtliche Angaben ohne Gewähr. Datenstand: 22.04.2024


Teilen:
Franziska Baum

Bereits in ihrer Schulzeit war Franziska für die Jugendredaktion der Sächsischen Zeitung tätig. Nach ihrem Germanistik-Studium in Dresden sammelte sie weitere Erfahrungen als Online-Redakteurin bei führenden Technik-Magazinen und später im Verbraucherschutz. Seit 2016 war Franzi (so ihr Spitzname) als Redakteurin am Aufbau des Onlineportals verbraucherschutz.com (früher onlinewarnungen.de) beteiligt. Dort betreute sie unter anderem den Social Media Bereich, plante und verfasste eigene Tipps, News und Anleitungen zu aktuellen Themen. Durch diese Arbeit hat Franzi sich ein ausgeprägtes Wissen im Bereich Verbraucherschutz angeeignet. Bei biallo.de bringt sie genau dieses Wissen ein. Außerdem ist Franziska in der Leserbetreuung tätig. Ihr Ziel ist es, den Leserinnen und Lesern zu helfen und ein gutes Gefühl zu geben. 

Beliebte Artikel