Auf einen Blick
  • Amazon bietet sein Prime-Abonnement für bestimmte Personengruppen zum halben Preis an. Sie zahlen statt 7,99 Euro pro Monat nur 3,99 Euro pro Monat.

  • Um den Rabatt in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

  • Ob Sie den Amazon Prime-Abovorteil nutzen können und wie Sie diesen beantragen, erfahren Sie in unserem Artikel.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Mit dem Amazon Prime-Abo können Sie viel Spaß haben. Nicht nur, dass Ihre Bestellungen schneller und vor allem mit kostenlosem Versand bei Ihnen ankommen. Sie schauen Filme und Serien, lesen eBooks und Magazine, hören Hörbücher oder Musik. Normalerweise zahlen Sie für dieses Abonnement 7,99 Euro pro Monat. Doch für manche Personengruppen geht das auch deutlich billiger.

Für 3,99 Euro pro Monat können Sie eine um 50 Prozent vergünstigte Prime-Mitgliedschaft abschließen und auch damit die vollen Prime-Vorteile wie Prime Video, Amazon Music, Prime Reading und so weiter nutzen. Doch welche Voraussetzung müssen Sie erfüllen, um in den Genuss des günstigeren Abos zu kommen? Wir verraten es Ihnen.

 

Mit diesen Voraussetzungen sparen Sie Geld beim Amazon Prime-Abo

Um vom Rabatt des Amazon Prime-Abos zu profitieren, müssen Sie als Kunde Ihren Wohnsitz in Deutschland oder Österreich haben. Außerdem sollten Sie von der Rundfunkbeitragspflicht / GIS befreit sein oder einen anerkannten Sozial-/Familienpass besitzen.

Bis zu 2,10 Prozent im Jahr: Zinshammer aus Schweden

Für Ihre kurz-, mittel- bis langfristige Geldanlage: Die Klarna hat ihre Festgeldzinsen bei allen Laufzeiten deutlich angehoben. Damit gehört dieses schwedische Festgeld im Zinsvergleich von biallo.de zu den Top-Platzierungen. Je nach Antrag – ob mobil oder Desktop – sind Einlagen bis 100.000 Euro pro Kunde jeweils erstklassig über die schwedische oder deutsche Einlagensicherung geschützt.  Festgeldkonto eröffnen und mehr aus Ihrem Geld machen!
Anzeige

Rabatt durch Rundfunkgebühren-Befreiung

Wie erwähnt, ist die Befreiung von den Rundfunkgebühren (GEZ) eine Möglichkeit den günstigen Amazon Prime-Preis zu bekommen. Für diese Befreiung müssen Sie in der Regel eine der folgenden Sozialleistungen empfangen:

  • Arbeits­losen­geld II oder Sozial­geld
  • Hilfe zum Lebens­unter­halt nach dem SGB XII (3. Kapitel) sowie nach dem Bundes­ve­rsorgungs­gesetz (BVG) (§§ 27a oder 27d)
  • Grund­sicherung im Alter und bei Erwerbs­min­derung (4. Kapitel SGB XII)
  • Leistun­gen nach dem Bundes­ausbildungs­förderungs­gesetz (BAföG), Berufs­aus­bildungs­beihilfe, Ausbildungs­geld nach §§ 122ff. SGB III, wenn die Empfänger nicht bei den Eltern wohnen
  • Leistun­gen nach dem Asyl­bewerber­leistungs­gesetz
  • Blinden­hilfe
  • Pflege­geld nach landes­gesetz­lichen Vor­schriften
  • Hilfe zur Pflege nach dem SGB XII (7. Kapitel) oder Hilfe zur Pflege als Leistung der Kriegs­opfer­für­sorge nach dem BVG
  • Pflege­-Zulagen nach dem Lasten­ausgleichs­gesetz (LAG) (§ 267 Abs. 1)

Wenn Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland haben und durch eine dieser Leistungen von den Rundfunkgebühren befreit sind, können Sie bei Amazon prüfen lassen, ob das Abo zum halben Preis für Sie infrage kommt.

Amazon-Rabatt mit Sozialpass

Auch wenn Sie einen Sozialpass oder Familienpass besitzen, ist ein Rabatt beim Streaming-Anbieter möglich. Sind Sie im Besitz eines entsprechenden Dokuments, können Sie dieses bei Amazon prüfen lassen. Den Sozialpass bekommen Sie in Deutschland, wenn Sie eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen. Dabei können die Bedingungen von Stadt, Gemeinde oder Kreis jedoch variieren. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Behörde vor Ort, welche Bedingungen bei Ihnen für den Sozialpass erfüllt sein müssen:

  • Empfänger von Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II / Hartz IV)
  • Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII (Sozialhilfe)
  • Grundsicherungsempfänger im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII
  • Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Schwerbehinderte mit einem Behinderungsgrad von mindestens 80 Prozent
  • Familien mit einem schwerbehinderten Kind (Behinderungsgrad von mindestens 50 Prozent)
  • Wohngeldempfänger mit mindestens drei kindergeldberechtigten Kindern
  • Familien und Personen mit einem Netto-Einkommen unter der Pfändungsfreigrenze (bei einer Person unter 1080 Euro, bei zwei Personen unter 1480 Euro, bei drei Personen unter 1710 Euro, …)

Biallo-Tipp:

Bei Problemen mit Ihrem Amazon-Konto sollten Sie sich immer mit dem Kundenservice von Amazon in Verbindung setzen. Wie Sie den Amazon-Kundensupport via Telefon und E-Mail erreichen, verraten wir Ihnen.
 

Wie lange wird der Rabatt gewährt?

Das günstigere Amazon Prime-Abonnement ist nicht auf Dauer. Es gilt zunächst für eine maximale Dauer von zwölf Monaten. Danach müssen die Kunden den Antrag erneut stellen und werden wiederum geprüft.

 

Wie können Sie sich bei Amazon für den Rabatt verifizieren?

Amazon möchte zunächst sicherstellen, dass Sie auch wirklich die Voraussetzungen erfüllen. Deswegen müssen Sie sich verifizieren lassen. Folgen Sie den einzelnen Schritten:

  1. Rufen Sie diese Amazon-Seite auf und klicken Sie auf den Button mit der Aufschrift „Jetzt verifizieren“ beziehungsweise „Jetzt verifizieren und anmelden“.
  2. Jetzt wählen Sie aus dem Reiter aus, welche Option für Sie zutrifft. Klicken Sie die entsprechende Option an.
  3. Füllen Sie anschließend den unteren Teil des Formulars aus und achten Sie beim Hochladen Ihres „Beweisdokuments“ auf die Vorschriften von Amazon.
  4. Haben Sie das Dokument hochgeladen und alle Felder ausgefüllt, klicken Sie unten auf den Button mit der Aufschrift „Prime-Vorteile kaufen“.

Wussten Sie eigentlich, dass Sie auch in Amazon-Aktien investieren können? Übrigens werden im Namen von Amazon auch Spam und Phishing-Mails versendet. Damit Sie auf den Betrug nicht hereinfallen, listen wir die aktuellen Bedrohungen im Namen von Amazon auf. Nicht nur per E-Mail, auch per WhatsApp kommen Spam-Nachrichten zu Amazon bei Ihnen an.

Teilen:
Franziska Baum

Bereits in ihrer Schulzeit war sie für die Jugendredaktion der Sächsischen Zeitung tätig. Nach ihrem Germanistik-Studium in Dresden sammelte sie weitere Erfahrungen als Online-Redakteurin bei führenden Technik-Magazinen und später im Verbraucherschutz. Seit 2016 war sie als Redakteurin am Aufbau des Onlineportals verbraucherschutz.com (früher onlinewarnungen.de) beteiligt. Dort betreute sie unter anderem den Social Media Bereich, plante und verfasste eigene Tipps, News und Anleitungen zu aktuellen Themen. Durch diese Arbeit hat sie sich ein ausgeprägtes Wissen im Bereich Verbraucherschutz angeeignet, welches sie bei biallo.de ebenso einbringt wie ihr Wissen im Social Media Bereich.

Beliebte Artikel