Auf einen Blick
  • Mit einem ETF-Sparplan können Sie sich Schritt-für Schritt ein kleines Vermögen aufbauen.

  • Die ING bietet zahlreiche ETFs als Sparplan dauerhaft ohne Ausführungsentgelt an, weshalb sich diese auch für Kleinsparer und Neueinsteiger lohnen können.

  • Wir erklären, wie Sie einen ETF-Sparplan bei der ING einrichten, ändern und löschen.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Deutschlands größte Direktbank lockt Sparerinnen und Sparer mit kostenlosen ETF-Sparplänen in den Wertpapierhandel. Mit dem attraktiven Angebot der ING können Sie über 800 ETF-Sparpläne dauerhaft ohne Ausführungsentgelt besparen. Das bedeutet, dass Sie monatlich Ihren Wunschbetrag ab einem Euro nicht in das heimische Sparschwein, sondern in einen ETF-Sparplan stecken. Der Betrag wird vollautomatisch von Ihrem Girokonto abgebucht und in den gewünschten ETF investiert.

Besonders attraktiv ist bei der ING, dass Sie flexibel den Betrag, Zeitraum und das Intervall für Ihren Sparplan bestimmen und alles jederzeit ändern können. Wir erklären in dieser Anleitung, wie Sie das ETF-Sparen bei der ING ausprobieren, Ihren ersten Sparplan einrichten und die Wertentwicklung verfolgen.

 

Voraussetzung: Das Direkt-Depot der ING

Damit Sie bei der ING Wertpapiere kaufen oder einen ETF-Sparplan einrichten können, benötigen Sie zunächst ein Depot. Das Direkt-Depot ist kostenlos und darin werden Ihre Wertpapiere und ETF-Sparpläne gelagert und verwaltet, so wie Sie Ihr Geld auf einem Girokonto verwalten. Als Kunde der ING eröffnen Sie das Depot ganz einfach über das Onlinebanking. Auch wenn Sie noch kein Kunde der ING sind, können Sie das kostenlose Direkt-Depot über das Internet eröffnen. Wir haben eine Anleitung zur Depot-Eröffnung bei der ING vorbereitet.

Bis zu 2,10 Prozent im Jahr: Zinshammer aus Schweden

Für Ihre kurz-, mittel- bis langfristige Geldanlage: Die Klarna hat ihre Festgeldzinsen bei allen Laufzeiten deutlich angehoben. Damit gehört dieses schwedische Festgeld im Zinsvergleich von biallo.de zu den Top-Platzierungen. Je nach Antrag – ob mobil oder Desktop – sind Einlagen bis 100.000 Euro pro Kunde jeweils erstklassig über die schwedische oder deutsche Einlagensicherung geschützt.  Festgeldkonto eröffnen und mehr aus Ihrem Geld machen!
Anzeige
 

ETF-Sparplan bei der ING einrichten

Nachfolgend erklären wir Ihnen anhand einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie einen ETF-Sparplan über das Onlinebanking am Webbrowser einrichten. Alternativ können Sie als fortgeschrittener Nutzer den Sparplan auch über die ING-App anlegen und verwalten.

1. Melden Sie sich im Webbrowser mit Ihren Zugangsdaten für das Onlinebanking oder Depot an.

2. Zu den kostenlosen ETF-Sparplänen gelangen Sie entweder über den Menüpunkt “Wertpapierhandel” oder Sie nutzen die beiden nachfolgenden Direktlinks. Als unerfahrener Nutzer und wenn Sie den ETF-Sparplan erst einmal ausprobieren möchten, können Sie sich an den ETF-Sparplan-Favoriten der ING-Kunden orientieren. Alternativ nutzen Sie als fortgeschrittener Anleger die Suche, um einen ETF-Sparplan entsprechend Ihrer Vorlieben zu finden.

3. ETF-Sparplan-Favoriten: Scrollen Sie etwas nach unten und klicken Sie unter “ETF-Favoriten unserer Kunden” auf “ETF-Sparpläne”. Sie sehen jetzt die fünf am häufigsten ausgeführten Sparpläne der ING-Kunden. Um weitere Details wie die Performance aufzurufen, klicken Sie auf den Namen des gewünschten Sparplans. Wenn Sie den aufgerufenen ETF-Sparplan aktivieren möchten, fahren Sie ab Schritt 6 fort.

4. ETF-Sparplan-Suche: Über die Sparplan-Suche durchforsten Sie die kostenlosen ETF-Sparpläne entsprechend Ihrer Vorstellungen, wo Sie Geld investieren möchten. So können Sie sich unter “Beliebteste Kategorien” beispielsweise nur ETFs mit Aktien aus Deutschland anzeigen lassen. Nach Klick auf “Mehr Kriterien” werden weitere Suchfelder angezeigt. Um das Suchergebnis unterhalb der Suchmaske anzuzeigen, klicken Sie auf den Button “Anzeigen”.

5. Das Suchergebnis der ETF-Sparplan-Suche zeigt neben der Performance auch die laufenden Kosten des ETF an. Mit einem Klick auf den Namen des ETF gelangen Sie zu der Detailseite, über die Sie den Sparplan einrichten können.

6. Auf der Profilseite sehen Sie alle wichtigen Informationen zu dem ETF, einschließlich dessen Zusammensetzung. Sie können also neben der bisherigen Performance auch erkennen, welche Firmen, Länder und Branchen in dem ETF enthalten sind. Um einen Sparplan für den angezeigten ETF einzurichten, klicken Sie ganz oben auf den Button "Sparplan”.

7. Jetzt wird die Sparplan-Maske angezeigt, die einem Überweisungsformular ähnelt. Geben Sie zuerst in das Feld “Sparrate” (1) den gewünschten Betrag ein, den Sie monatlich oder in einem anderen Intervall sparen möchten. Anschließend wählen Sie hinter “Sparbeginn” (2), wann der erste Betrag investiert werden soll und bei “Spartermin” (3) können Sie festlegen, ob der Betrag zum 1. oder 15. monatlich, zweimonatlich oder vierteljährlich in den ETF investiert werden soll.

Mit “Dynamik” legen Sie optional eine jährliche Erhöhung des Sparbetrages fest und auch das Feld “Einmalanlage” ist optional und muss von Ihnen nur ausgefüllt werden, wenn Sie einmalig einen höheren Betrag in den ETF investieren möchten. Um zum nächsten Schritt zu gelangen, klicken Sie auf "> Übernehmen” (4).

ING ETF-Sparplan einrichten, Schritt 6

8. Je nachdem, welche Informationen in Ihrem Depot bereits hinterlegt sind, sehen Sie möglicherweise eine Warnung, weil die ING nicht weiß, ob Sie mit der Anlageart ausreichende Erfahrungen haben. Klicken Sie auf "> Ja, fortfahren”, wenn Sie in das Wertpapier investieren möchten und sich der Risiken bewusst sind. (Zu den ETF-Risiken)

ING ETF-Sparplan einrichten, Schritt 7

9. Jetzt müssen Sie die Einrichtung des Sparplans wie bei einer Überweisung mit dem eingerichteten TAN-Verfahren bestätigen. In der Regel findet die Freigabe des Auftrages über die ING-App auf Ihrem Smartphone statt. Haben Sie das getan, wird auf dem Bildschirm eine Bestätigung angezeigt und der ETF-Sparplan wird zum gewünschten Zeitpunkt ausgeführt.

 

Wertpapiersparpläne der ING ändern oder löschen

Nachfolgend zeigen wir Ihnen, wo Sie die eingerichteten Sparpläne in Ihrem ING-Depot sehen und wie Sie diese ändern oder löschen können. An dieser Stelle können Sie jederzeit den monatlichen Sparbetrag, den Zeitpunkt der Abbuchung oder das Intervall an Ihre aktuelle Finanzlage anpassen.

1. Klicken Sie nach der Anmeldung zum Onlinebanking oben im Menü auf “Meine Konten”.

2. Klicken Sie auf den kleinen orangen Pfeil hinter “Mehr”, um weitere Optionen anzuzeigen. Anschließend klicken Sie auf den Link “Wertpapier-Sparen”.

3. Sie sehen jetzt alle eingerichteten Wertpapiersparpläne. Nach einem Klick auf den orangen Pfeil hinter dem Sparplan sehen Sie die Optionen zum Ändern und Löschen des Sparplanes. Außerdem gelangen Sie hier über “Profil” zu der Detailseite des Produktes und können sich die Daten des Auftrages im Detail nach Klick auf “Details” ansehen.

 

ING-Depotbewertung zeigt den Ertrag Ihrer Sparpläne

Nachdem Sie Ihren Sparplan eingerichtet und die ersten Beträge investiert haben, möchten Sie sicher auch den Erfolg oder Misserfolg der Geldanlage überprüfen. Das geht in Ihrem ING-Depot ganz einfach unter dem Menüpunkt “Depotbewertung”. Dort sehen Sie neben dem Einstandswert auch den aktuellen Kurs sowie den Kurswert entsprechend der von Ihnen bisher über den Sparplan gekauften Anteile. Zudem wird der Gewinn und Verlust in Euro und Prozent ausgewiesen.

In unserem Ratgeber zum Thema ETF-Sparplan finden Sie alle Informationen rund um diese Geldanlage. Als ING-Kunde könnte auch unsere Anleitung zur Kündigung der Girocard interessant sein.

Teilen:
Über den Autor Mike Belschner

Mike, Jahrgang 1971, ist Online-Redakteur und bringt seine Expertise bei biallo.de im Bereich Verbraucherthemen sowie in Ratgeber und Anleitungen ein. Er ist erst dann zufrieden, wenn der Leser die Lösung für sein Problem gefunden hat. Als Verkäufer, freier Autor, Unternehmer und erfolgreicher Gründer bringt er viel Erfahrung und “Internet-Geist” mit. 2016 gründete Mike das Verbraucherschutzportal onlinewarnungen.de, später verbraucherschutz.com, welches bereits 3 Jahre später zu den führenden Webseiten im Bereich Verbraucherschutz gehörte. Nach dem Verkauf des Projektes verstärkt Mike das Biallo-Team seit 2020. 

Beliebte Artikel