* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Der Markt für Künstliche Intelligenz (KI) befindet sich in einer Phase rasanten Wachstums und bietet enorme Investitionsmöglichkeiten. Die Ergebnisse einer aktuellen Studie verdeutlichen das Potenzial dieses zukunftsweisenden Sektors eindrucksvoll.

Marktvolumen könnte sich in den kommenden sechs Jahren verfünffachen

Derzeit besitzt der KI-Markt eine Größe von beeindruckenden 168,2 Milliarden Euro. Experten prognostizieren jedoch, dass das Marktvolumen bis 2030 auf 758,4 Milliarden Euro anwachsen wird – eine fast fünffache Steigerung innerhalb weniger Jahre. Dies würde jährliche Wachstumsraten von etwa 25 Prozent bedeuten, im optimistischen Szenario sogar fast 29 Prozent. Zum Vergleich: Der S&P 500, der erfolgreichste Index der Welt, erzielte in den letzten 20 Jahren eine durchschnittliche jährliche Rendite von nur 7,6 Prozent.

Darüber hinaus wird erwartet, dass die KI-Technologie weltweit schätzungsweise 97 Millionen neue Arbeitsplätze schaffen wird. Dies zeigt, dass KI nicht nur ein technologischer Fortschritt, sondern auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor ist. In Deutschland könnte KI das Bruttoinlandsprodukt bis 2030 um 11,3 Prozent steigern, während in den USA sogar ein Anstieg von 22 Prozent des BIP erwartet wird.

Genossenschaftsanteile mit attraktiver Dividende!

Die Sparzinsen könnten bald wieder deutlich sinken. Ein triftiger Grund also, nach einer Alternative zum Fest- und Tagesgeld Ausschau zu halten. Bei der Raiffeisenbank im Hochtaunus (Meine Bank) profitieren Mitglieder von einer attraktiven Dividende bis zu einer Anlagesumme von 50.000 Euro. Für das Jahr 2023 liegt die zu erwartende Dividende bei hohen 3,50 Prozent - mehr als bei den meisten Festgeld-Angeboten. Zusätzlich winken Mitgliedern noch weitere Leistungsvorteile.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige

Enormes Wachstumspotential auf dem deutschen KI-Markt

Unternehmen, die KI einsetzen, versprechen sich eine Produktivitätssteigerung von über 22 Prozent. Trotz dieses Potenzials nutzen derzeit erst rund 13,3 Prozent der deutschen Unternehmen KI-Technologien, was auf ein enormes Wachstumspotenzial hinweist.  

Für Investoren eröffnet sich hier eine vielversprechende Möglichkeit, an diesem dynamischen Markt teilzuhaben. Die beeindruckenden Wachstumsraten und die weitreichenden wirtschaftlichen Auswirkungen machen KI-Aktien zu einer attraktiven Anlageoption. Anleger, die frühzeitig in diesen Sektor investieren, könnten von den langfristigen Wachstumschancen profitieren. Wenn Sie die bekanntesten KI-Aktien und ETFs nicht selbst kaufen möchten, überlassen Sie die Portfolio-Zusammenstellung einfach dem Robo-Advisor Estably.

Möchten Sie in puncto Finanzen auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie gern unseren kostenlosen Newsletter!

Quelle: Estably

Teilen:
Saskia Weck

Saskia Weck ist Finanzredakteurin und Finanzanlagenfachfrau. Sie schreibt über die Themen ETFs, Fonds, Aktien, Anleihen, Rente, Altersvorsorge, Karriere sowie Geld und Familie. Sie kommt aus der Female Finance Branche und hat es sich zum Ziel gesetzt, dass sich jede:r unkompliziert Wissen über das Thema Finanzen aneignen kann.

Beliebte Artikel