Auf einen Blick
  • Online-Überweisungen sind in der Regel mindestens einen Bankarbeitstag unterwegs. Bei beleghaften Überweisungen können es auch zwei Tage werden. Kommt das Wochenende oder Feiertage dazwischen, kann eine Überweisung auch mal mehrere Tage dauern.

  • Mit einer Echtzeitüberweisung ist das Geld innerhalb von maximal 20 Sekunden beim Zahlungsempfänger. Oft verlangen die Banken dafür aber zusätzliche Gebühren.

  • Die Europäische Union möchte dies ändern – und hat bereits eine entsprechende Verordnung erlassen. Was genau geplant ist, erfahren Sie im Artikel
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Die Zeiten, in denen eine Überweisung bis zu drei Tage dauern konnte, sind heutzutage glücklicherweise vorbei. Herkömmliche Online-Überweisungen innerhalb des SEPA-Raums dürfen nicht länger als einen Werktag in Anspruch nehmen. Schneller geht das mit einer sogenannten Echtzeitüberweisung. Dann ist das Geld per Knopfdruck auf dem Empfängerkonto. Das Problem: Aktuell bieten viele Banken noch nicht flächendeckend Echtzeitüberweisungen an. Doch das wird sich im Jahr 2025 ändern. Durch eine gesetzliche Anforderung der EU wird das Angebot der Echtzeitüberweisung für Banken zur Pflicht und deren Nutzung somit deutlich ausgebaut werden. Ziel ist es, die EU-Wirtschaft zu stärken und international wettbewerbsfähiger zu machen, insbesondere im Vergleich zu den USA und Asien.

Wir erklären Ihnen, was die Echtzeitüberweisung ist, welche Banken Echtzeitüberweisungen anbieten, wie hoch die Kosten sind – und wie die Zukunft der Echtzeitüberweisung aussieht.

 

Was ist eine Echtzeitüberweisung

Die Echtzeitüberweisung hält, was sie verspricht. Während eine herkömmliche Überweisung auf Papier bis zu zwei Tage oder im Onlinebanking bis zu einem Tag dauern kann, landet mit Instant Payment (Sofortige Zahlung) das Geld innerhalb von nur wenigen Sekunden auf dem Empfängerkonto. Diese Geschwindigkeit ermöglicht es Ihnen, Zahlungen nahezu in Echtzeit abzuwickeln, was besonders in dringenden Fällen oder bei wichtigen Transaktionen von Vorteil ist.

Das sind die wichtigsten Merkmale einer Echtzeitüberweisung:

  • Ausführung innerhalb von wenigen Sekunden
  • Abwicklung rund um die Uhr an allen Tagen des Jahres (auch Sonn- und Feiertage)
  • Möglichkeit zur sofortigen Verwendung beim Zahlungsempfänger
  • Betragsobergrenze von 100.000 Euro

Sicher Reisen mit der ADAC Kreditkarte

Mit der ADAC Kreditkarte sind Sie sicher im Ausland unterwegs. Europas größter Automobilclub bietet nicht nur umfassenden Schutz für Ihr Auto, sondern auch eine spezielle Kreditkarte für Reisende an. Wenn Sie sich als Mitglied für die ADAC Kreditkarte entscheiden, profitieren Sie von einem umfassenden Versicherungspaket, das Ihnen Sicherheit und sorgenfreies Reisen garantiert.  Jetzt beantragen und die Vorteile nutzen!
Anzeige

Klappt eine Echtzeitüberweisung auch am Wochenende?  

Echtzeitüberweisungen funktionieren rund um die Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen. Dies bedeutet, dass Sie nicht länger an die Geschäftszeiten der Banken gebunden sind. „Zahlungsdienstleister, die Echtzeitüberweisungen anbieten, müssen rund um die Uhr an allen Tagen des Jahres für die Abwicklung dieser Zahlungen erreichbar sein“, heißt es bei der Bundesbank. Die Beitragsobergrenze für das Instant Payment beträgt aktuell 100.000 Euro und eine Transaktion dauert in der Regel nicht länger als 20 Sekunden.

In diese Länder sind aktuell Echtzeit-Überweisungen möglich

Echtzeit-Überweisungen, auch bekannt als Instant Payment, sind in vielen Ländern mittlerweile möglich. Die folgende Liste des European Payments Council zeigt die Länder, die am SEPA-Verfahren teilnehmen und aktuell Echtzeit-Überweisungen anbieten:

In diesen Ländern können Sie grundsätzlich Echtzeitüberweisungen vornehmen.

Besonders hervorzuheben sind die folgenden fünf Länder dieser Auswertung: Sie haben die meisten Banken, die Echtzeitüberweisungen anbieten. Jedoch sagt dies nicht viel über die Verbreitung der Echtzeitüberweisung aus, da jedes Land eine unterschiedliche Anzahl an Kreditinstituten hat:

  • Deutschland: 5607 Banken
  • Österreich: 1712 Banken
  • Italien: 929 Banken
  • Spanien: 146 Banken
  • Vereinigtes Königreich: 134 Banken

Während die EU weiterhin daran arbeitet, die Nutzung von Echtzeitüberweisungen zu erhöhen, sind einige Länder außerhalb der EU bereits besser aufgestellt. Ein bemerkenswertes Beispiel ist Indien. Das Land ist seit 2010 ein Vorreiter im Bereich der Echtzeitüberweisungen. Die digitale Zahlungsinfrastruktur in Indien ist hervorragend entwickelt. Beispielsweise können Sie dort mit Ihrem Smartphone in Indien problemlos kontaktlos bezahlen und Echtzeit-Überweisungen nur anhand der Telefonnummer durchführen.

In den kommenden Jahren wird erwartet, dass weitere Länder und Banken diesen Trend aufgreifen und die Verfügbarkeit von Echtzeit-Überweisungen weiter ausgebaut wird, insbesondere durch die geplante EU-weite Einführung im Jahr 2025.

Dividende von 4,00 Prozent: Genossenschaftsanteile als Geldanlage

Die Münchener Hypothekenbank ist Experte für die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit über 125-jähriger Erfahrung. Als Genossenschaftsbank ist sie in besonderem Maße ihren Mitgliedern verpflichtet und an den Kapitalmärkten bei nationalen sowie internationalen Investoren eine geschätzte Adresse. Vom wirtschaftlichen Erfolg der Münchener Hypothekenbank können auch Sie profitieren! Als Mitglied sind Sie nicht nur Kapitalgeber und Miteigentümer, sondern erhalten auch jährlich eine attraktive Dividende. Bis zu 1.000 Genossenschaftsanteile im Wert von 70.000 Euro können Sie zeichnen. Für das Geschäftsjahr 2023 lag die Dividende bei 4,00 Prozent.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige
 

Was kostet eine Echtzeitüberweisung?

Im Gegensatz zu Onlineüberweisungen ist das Versenden von Echtzeitüberweisungen zumeist kostenpflichtig. Dabei variieren die Gebühren von Bank zu Bank deutlich. So gibt es einige PSD Banken, die diesen Service ihren Kundinnen und Kunden kostenfrei zur Verfügung stellen, während etwa bei der Commerzbank 1,50 Euro je Ausführung fällig werden.

Bank Kontomodell und Preis Preis pro Echtzeitüberweisung
Santander
Alle Kontomodelle
0,00 Euro
Meine Bank (Raiffeisenbank im Hochtaunus)
Alle Kontomodelle
0,00 Euro
PSD Bank Berlin-Brandenburg eG
Alle Kontomodelle
0,00 Euro
PSD Bank Hessen-Thüringen eG Alle Kontomodelle
0,00 Euro
ING Girokonto Future
0,00 Euro
BBBank
Alle Kontomodelle
0,20 Euro
Berliner Sparkasse
Alle Kontomodelle
0,25 Euro
Volksbank Dresden-Bautzen eG
Alle Kontomodelle
0,48 Euro
Postbank Alle Kontomodelle
0,50 Euro
HypoVereinsbank
Alle Kontomodelle
0,50 Euro
Stadtsparkasse München
Alle Kontomodelle
0,75 Euro
Frankfurter Volksbank
Alle Kontomodelle
0,80 Euro
Commerzbank PremiumKonto für monatlich 12,90 Euro
0,00 Euro (alle anderen Kontomodelle 1,00 Euro)
1822 direkt Girokonto Premium für monatlich 9,90 Euro
0,00 Euro (Kontomodell 1822MOBILE 1,49 Euro; Kontomodell Girokonto Klassik 0,99 Euro)
Deutsche Bank
Alle Kontomodelle
0,60 Euro
Comdirect Alle Kontomodelle
1,00 Euro

Quelle: Eigene Recherche (stand 21.06.2024)

Ab 2025 werden Echtzeitüberweisungen kostenlos

Am 8. April 2024 ist die Verordnung der EU (EU 2024/886) in Kraft getreten, die besagt, dass innerhalb von neun Monaten, also bis zum 9. Januar 2025, durch ein sogenanntes Preisgleichheitsgebot den hohen Extrakosten für Echtzeitüberweisungen ein Ende gesetzt werden soll. Das bedeutet, dass ab Anfang 2025 Echtzeitüberweisungen in der EU in der Regel kostenlos sein werden. Des Weiteren sollen Zahlungsdienstleister ebenfalls bis zum 9. Januar 2025, in der Lage sein, Echtzeitüberweisungen innerhalb des Euroraums zu empfangen. Weitere neun Monate später, also bis zum 9. Oktober 2025, folgt die Verpflichtung zum Senden von Echtzeitüberweisungen innerhalb des Euroraums.

Diese neue Regelung zielt darauf ab, die Nutzung von Echtzeitüberweisungen zu fördern und damit die Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft zu steigern. Durch die Abschaffung der Gebühren wird erwartet, dass mehr Verbraucherinnen und Verbraucher sowie Unternehmen diese schnelle und zuverlässige Zahlungsmethode nutzen werden.

3,45 % Zinsen – für Neukunden, 12 Monate lang

Lassen Sie Ihr Geld zwölf Monate mit einem garantierten Top-Zins von 3,45 Prozent wachsen! Gleichzeitig flexibel bleiben Sie mit dem Open Flexgeldkonto, dass ohne Angaben von Gründen die Auflösung noch vor Laufzeitende erlaubt. In diesem Fall erhalten Sie Ihr gesamt Erspartes zurück und noch immer 1,5 Prozent für den Zeitraum, in dem Sie das Flexgeld gehalten haben. Und als Teil des Banco Santander-Konzerns ist die Openbank Mitglied des spanischen Einlagensicherungsfonds, der Ihr Erspartes bis zu 100.000 Euro absichert. Informieren Sie sich! 

Anzeige
 

Was ist der Unterschied zwischen Echtzeit und Sofortüberweisung?  

Eine Sofortüberweisung ist eine Zahlungsmöglichkeit, die häufig in Online-Shops zur Verfügung gestellt wird. Dabei wird der Betrag sofort vom Käufer überwiesen und dem Händler eine Zahlungsbestätigung übermittelt. Dies ermöglicht dem Händler, die Bestellung umgehend zu bearbeiten und zu versenden. Allerdings bedeutet eine Sofortüberweisung nicht, dass das Geld auch in Echtzeit auf dem Konto des Empfängers landet. Stattdessen erfolgt die Gutschrift des Betrags auf dem Händlerkonto erst nach der regulären Bankbearbeitungszeit und dauert daher meist einen Tag.

Im Gegensatz dazu ist eine Echtzeitüberweisung oder Instant Payment wie bereits beschrieben eine Transaktion, bei der der überwiesene Betrag innerhalb von Sekunden auf dem Konto des Empfängers verfügbar ist. In einem weiteren Ratgeber auf biallo.de erfahren Sie, wieso eine ungedeckte Lastschrift teuer werden kann.

 

Bieten alle Banken eine Echtzeitüberweisung an?

Obwohl viele Länder bereits Echtzeitüberweisungen anbieten, bedeutet dies nicht automatisch, dass alle Banken in diesen Ländern diesen Service auch zur Verfügung stellen. Die Verfügbarkeit von Echtzeitüberweisungen variiert von Bank zu Bank.

Ein prominentes Beispiel dafür ist die DKB (Deutsche Kreditbank AG). Bei der DKB können Kundinnen und Kunden zwar Echtzeitüberweisungen empfangen, jedoch ist es aktuell nicht möglich, eine Echtzeitüberweisung selbst in Auftrag zu geben. Diese Einschränkung zeigt, dass selbst in Ländern mit weit verbreiteter Verfügbarkeit von Echtzeitüberweisungen nicht alle Banken diesen Service vollständig unterstützen.

Prüfung im Onlinebanking

Bei den meisten Banken erkennt das Onlinebanking automatisch, ob die Empfängerbank den Dienst anbietet. Das läuft meistens so ab: Sie geben die IBAN der Empfängerbank ein und das Onlinebanking erkennt automatisch, ob das Geldhaus diesen Service anbietet. Ist das der Fall, wird Ihnen die Option für die Echtzeitüberweisung angezeigt.

Biallo Festgeld-Empfehlungen

Die nachfolgenden Anbieter wurden von Biallo als Empfehlung aus unserem Vergleich ausgewählt. Anlagebetrag: 5.000,00€, Anlagedauer: 12 Monate, Bonitätsbewertung: mind. hohe Sicherheit, Staat: alle Länder. Die Sortierung erfolgt nach dem Zinssatz. Die angezeigten Anbieter stellen keinen vollständigen Marktüberblick dar. Weitere Details zu Rankingfaktoren.
ANBIETER
ZINSSATZ
BEWERTUNG
S&P-LÄNDERRATING
PRODUKTDETAILS
1
Klarna Bank

3,51 %

175,50

4,4 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Schweden

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
2
Stellantis Direktbank

3,50 %

175,00

4,1 / 5

★★★★★
★★★★★
AA- Frankreich

hohe Sicherheit

Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
3
JT Direktbank

3,50 %

175,00

4 / 5

★★★★★
★★★★★
AA- Tschechische Republik

hohe Sicherheit

Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
Sämtliche Angaben ohne Gewähr. Datenstand: 24.06.2024
 

Weitere Fragen zur Echtzeitüberweisung

Wie kann ich eine Echtzeitüberweisung zurückholen?

Echtzeitüberweisungen sind in der Regel sofort und unwiderruflich, was bedeutet, dass ein Rückruf in den meisten Fällen nicht möglich ist. Der Hauptgrund dafür liegt in der Natur der Echtzeitüberweisung: Das Geld wird innerhalb von Sekunden auf dem Empfängerkonto gutgeschrieben.

Eine Echtzeitüberweisung ist daher wie ein Bargeldtransfer zu betrachten: Wenn Sie jemandem Bargeld geben und später feststellen, dass ein Fehler vorliegt, müssen Sie das Geld direkt vom Empfänger zurückverlangen. Bei Überweisungen verhält es sich ähnlich. Wenn die Überweisung noch nicht von Ihrem Konto belastet wurde, können Sie jedoch bei Ihrer Bank einen Überweisungsrückruf in Auftrag geben. Bei einer Echtzeitüberweisung ist dies jedoch komplizierter.

Sollten Sie versehentlich eine Echtzeitüberweisung an den falschen Empfänger gesendet haben, empfehlen wir, dass Sie umgehend Kontakt mit dem Empfänger aufnehmen und das Problem direkt klären. In einem weiteren Ratgeber erklären wir Ihnen ausführlich,  wie Sie eine Überweisung zurückholen können.

Echtzeitüberweisungen Handy-zu-Handy (EPI)

Mit der European Payment Initiative (EPI) wird es zukünftig noch einfacher, Echtzeitüberweisungen direkt von Handy zu Handy durchzuführen. Die EPI hat eine umfassende Markteinführung der Handy-zu-Handy-Echtzeitüberweisung in Belgien, Frankreich und Deutschland für dieses Jahr geplant.

Wann lohnt sich eine Echtzeitüberweisung?

Eine Echtzeitüberweisung lohnt sich immer dann, wenn es auf Geschwindigkeit ankommt. Typische Situationen sind:
  • Dringende Rechnungen: Wenn eine Zahlung sofort beim Empfänger eingehen muss, um beispielsweise Mahngebühren zu vermeiden. Besonders hilfreich ist dies, wenn sie vergessen haben, eine offene Rechnung zu zahlen und daher in Eile sind.  
  • Notfälle: Bei unerwarteten Ausgaben oder wenn jemand aus Ihrer Familie oder Ihrem Freundeskreis dringend finanzielle Unterstützung benötigt.
  • Privatverkäufe: Beim Kauf oder Verkauf von gebrauchten Gegenständen, um sicherzustellen, dass das Geld direkt beim Verkäufer ankommt.
Teilen:
David Kotzmann
David Kotzmann, Jahrgang 1994, kommt eigentlich aus dem Bereich Export Sales. Während eines mehrjährigen Auslandsaufenthalts war er unter anderen als freiberuflicher Blogautor in der Reisetouristikbranche tätig. Seit Anfang 2021 ist David im Team von  biallo.de , schreibt vor allem Artikel in den Bereichen Kreditkarten, Girokonten und Produkttests. Außerdem ist er für das Content editing verantwortlich.
Co-Autoren:
  Timo Kohlhaase
  Kevin Schwarzinger
Beliebte Artikel