Auf einen Blick
  • Die deutsche Neobank Nuri hat Insolvenz angemeldet und allen Kundinnen und Kunden die Geschäftsbeziehung gekündigt.

  • Betroffene Verbraucher müssen daher zu einem anderen Anbieter wechseln.

  • Wir erklären, welche Alternativangebote es am Markt gibt!
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Die deutsche Neobank Nuri hat am 7. August 2022 Insolvenz angemeldet. Das Geschäftsmodell, das die Verknüpfung der traditionellen Finanzwirtschaft mit neuen Technologien zum Ziel hatte, ist gescheitert. Nuri war der weltweit erste Anbieter, der ein Girokonto mit einer Wallet für Kryptowährungen verbunden hat. Jedoch hat besonders die schwierige Stimmung am Kryptomarkt und der Bitcoin-Crash sowohl Nuri als auch andere Krypto-Anbieter vor Herausforderungen gestellt. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Alternativen es zu Nuri für Girokonto und Kryptoinvestitionen gibt.

Jetzt mit neuem Sparkonto Top-Zinsen abräumen!

Überlegen Sie noch, wann der richtige Zeitpunkt ist, von den Sparzinsen zu profitieren? Unser Rat: Jeder Tag ohne Zinsen, ist auch ein Tag ohne Rendite für Ihr Geld. Tagesgeld hat zudem den Vorteil, dass Sie flexibel und schnell über Ihr Erspartes verfügen können. Das neue Sparkonto der Suresse Direkt Bank, eine Marke der Santander Consumer Finance SA, führen Sie ohne Gebühren und für Ihre Sparprojekte können Sie bis zu sechs Unterkonten einrichten - ein Konto für Geschenke, ein Konto für den Urlaub etc.  Nicht länger warten, mehr erfahren!
Anzeige
 

Handlungsbedarf bis 18.12.2022: Nuri ist insolvent und kündigt allen Kunden

Eine Sanierung des Fintechs ist gescheitert. Nuri kündigt im Oktober 2022 die Geschäftsbeziehung mit seinen Kunden zum 18.12.2022 und fordert diese auf, noch vorhandenes Guthaben auf andere Konten zu überweisen. Nach dem 18.12.2022 können Nuri-Kundinnen und Kunden über die Nuri-App oder das Onlinebanking nicht mehr auf ihre Konten zugreifen. Deshalb besteht jetzt dringender Handlungsbedarf.

Bis zum 18. Dezember sollten Sie folgende Vermögenswerte von Nuri auf andere Konten oder Walletes übertragen:

  • Guthaben auf der Nuri Bitcoin Wallet oder Nuri Ethereum Wallet
  • Euro-Guthaben auf dem Girokonto von Nuri
  • Verkauf aller Werte in den Nuri Pots. Wenn Sie diese bis Ende November nicht verkaufen, erfolgt der Verkauf automatisch und das daraus entstehende Guthaben wird auf dem Nuri-Girokonto gutgeschrieben. Vergessen Sie nicht auch dieses Guthaben auf ein anderes Konto zu überweisen.

Außerdem sollten Sie alle Zahlungspartner über Ihre neue Bankverbindung informieren. Achten Sie darauf, dass keine Beträge mehr auf das Nuri-Bankkonto überwiesen werden. Auch in Onlineshops und bei anderen Onlinediensten sollten Sie das hinterlegte Nuri-Konto oder die hinterlegte Nuri-Debitkarte entfernen. Da nach dem 18.12. keine Abbuchungen mehr möglich sind, könnte es sonst zu Mahngebühren und Kosten für Rücklastschriften kommen.

Vermögenswerte auf dem Bitcoin Ertragskonto bleiben von der NSchließung unberührt, da Sie eine separate Geschäftsbeziehung mit Celsius Network LLC ("Celsius") eingegangen sind und direkte Ansprüche gegen Celsius haben, teilte Nuri am 18.10. 2022 mit. Etwaige Ansprüche, die Sie gegenüber Celsius geltend machen möchten, sind von Ihrem Nuri-Konto und dessen Schließung unabhängig.

 

Diese Alternativen für ein Girokonto empfehlen wir Ihnen!

Wir empfehlen Ihnen als Nuri-Kunden den Wechsel zu einem anderen Anbieter oder einer Bank, bei der Sie nach Möglichkeit langfristig bleiben können. Die nachfolgenden Anbieter bieten interessante Produkte, die zu dem Nuri-Produktspektrum passen. Somit müssen Sie auf Investitionen im Kryptobereich und ein kostenloses Girokonto nicht verzichten.

 

Raiffeisenbank im Hochtaunus – kostenloses Girokonto bei einem traditionellen Finanzinstitut

Die Raiffeisenbank im Hochtaunus bietet Ihnen unter der Marke “Meine Bank” ein kostenloses Girokonto an. Das Ziel besteht darin, auch außerhalb des Geschäftsgebietes Kundinnen und Kunden zu gewinnen. Somit schafft die Raiffeisenbank im Hochtaunus den Spagat zwischen Onlinebank und traditionellem Kreditinstitut. Sie können als Kundin oder Kunde an allen Geldautomaten der VR-Banken Bargeld abheben und mit der kostenfreien Mastercard weltweit 52 Mal kostenlos Bargeld verfügen.

Zudem praktisch: Bei der Raiffeisenbank im Hochtaunus sind Sie nicht nur Kunde, sondern können optional Mitglied bei der Genossenschaftsbank werden. Anteile können Sie für bis zu 25.000 Euro pro Person zeichnen. In der Vergangenheit betrug die Dividende 2,5 Prozent.

Vorteile

  • kostenfreies Konto ohne Mindestgeldeingang
  • kostenfreie Giro- und Mastercard Debitkarte
  • 52 Mal weltweit kostenlos Bargeld abheben

Nachteile

  • bei diesem Angebot entstehen keine offensichtlichen Nachteile
 

DKB – Die zweitgrößte deutsche Direktbank

Die DKB ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bayerischen Landesbank und bietet Ihnen ein kostenloses Girokonto ab einem Mindestgeldeingang von 700 Euro an. Außerdem profitieren Sie als DKB-Kunde von einer guten weltweiten Bargeldversorgung und einem günstigen Dispozinssatz, sofern Sie den “Aktiv Kundenstatus” erreicht haben.
biallo.de Empfehlungssiegel.

Vorteile

  • kostenlose Debit-Visa-Card
  • exzellente, weltweite Bargeldversorgung
  • Google- und Apple-Pay
  • digitaler, vollautomatischer Wechselservice
  • attraktives "Cash Back-Verfahren" mit diversen Rabatten
  • sechs Monate Aktivkunden-Status für Neukunden
  • Bargeldeinzahlungen bei Handelspartnern möglich

Nachteile

  • Erst ab einem Mindesgeldeingang von 700 Euro kostenlos.
 

Hypovereinsbank - kostenloses Girokonto mit niedrigem Dispozins

Das Pluskonto der Hypovereinsbank kann sowohl über die Filiale als auch online geführt werden. Das Münchner Geldhaus garantiert Neukundinnen und -kunden ein kostenloses Girokonto für mindestens fünf Jahre. Der Dispozins ist mit aktuell 2,66 Prozent deutlich niedriger als bei der DKB oder ING. In unserem Girokonto-Test zählt die HVB mit einer Gesamtbewertung von fünf Sternen zu einem der besten Anbieter. Kleiner Wermutstropfen für Android-Nutzer: Bisher bietet die Hypovereinsbank lediglich Apple Pay an.

Vorteile

  • Kostenfreies Girokonto für Neukunden (in den ersten fünf Jahren) mit einem niedrigen Dispozins von 2,68 Prozent
  • Gebührenfreie Giro- und Mastercard
  • Europaweit an rund 25.000 Geldautomaten kostenloser Bezug von Bargeld
  • Großes Filialnetz in Kombination mit besten Digitalleistungen
  • Hochfunktionale Banking-App

Nachteile

  • Nach Ablauf der Fünf-Jahresfrist ist das Konto mit 9,90 Euro nicht gerade günstig

Rahmenkredit: Funktioniert wie ein Dispo, ist aber günstiger.

Es ist Monatsende, auf dem Girokonto herrscht Ebbe und Ihre neue Kreditkartenabrechnung wird fällig. Damit der teure Dispokredit erst gar nicht zum Einsatz kommt, sollten Sie auf einen Rahmenkredit umsatteln. Beim ComfortCredit der Volkswagen Bank, profitieren Sie als Neukunde für die ersten 12 Monate von einem Aktionszins in Höhe von 3,99 Prozent effektiv im Jahr. Im Vergleich zum teuren Dispo ist damit eine Zinsersparnis von mehr als 70 Prozent möglich.  Überzeugen Sie sich selbst!
Anzeige
 

Hier können Sie Kryptowährungen handeln!

Auch Ihre Kryptowährungen können Sie bequem und kostenfrei von Nuri auf einen anderen Anbieter transferieren. Beachten Sie bei der Wahl eines Krypto-Anbieters jedoch unbedingt unseren Ratgeber zum sicheren Kryptohandel.

 

BISON - Kryptokauf made in Germany

BISON ist als Tochtergesellschaft der Gruppe Börse Stuttgart die erste deutsche App für den Kryptohandel. Bereits über 500.000 Kundinnen und Kunden nutzen dieses Kryptoangebot made in Germany. Zwar ist die Auswahl an Kryptowährungen nicht besonders vielfältig, dafür profitieren Sie aber von einer hohen Sicherheit durch die Börse Stuttgart. Außerdem schenken wir Ihnen 20 Euro in Bitcoin, wenn Sie das Angebot von BISON testen. Sofern Sie sich über diesen Link bei BISON registrieren und innerhalb von 30 Tagen in Summe insgesamt 50 Euro handeln, erhalten Sie Bitcoins im Wert von 20 Euro als Geschenk direkt auf Ihre BISON-Wallet. Da Sie bei BISON sowohl Bitcoin als auch Ethereum kaufen können, eignet sich der Anbieter perfekt als Nuri-Alternative.

Vorteile

  • kostenloses Krypto-Wallet
  • Sonderaktion für Neukunden: 20 Euro in Bitcoin geschenkt
  • Sicherheit durch die Börse Stuttgart
  • gesetzliche Einlagensicherung für Euro-Bestände
  • Einrichtung von Sparplänen ohne Mindestbetrag
  • keine Entgelte pro Order, lediglich ein Spread in Höhe von 0,75 Prozent

Nachteile

  • relativ geringe Auswahl an Kryptowerten
  • Handel ist nur in Euro möglich und somit können keine Kryptowährungen untereinander gehandelt werden


 

Coindex

Hinter Coindex verbirgt sich ein deutsches Fintech, bei dem Sie in Kryptowährungen investieren können. Coindex bietet für ein Investment indexbasierte oder individuelle Krypto-Portfolios, die Sie per Einmal-Investment oder monatlich via SEPA-Sparplan besparen können. Für das indexbasierte Investment hat Coindex einen eigenen cdx-Index entwickelt. Dieser Index hat das Ziel, den gesamten Kryptomarkt abzudecken und Ihnen somit ein Portfolio ohne viel Eigeninitiative zu bieten.

Für Biallo-Leserinnen und -Leser winkt ein exklusiver Willkommensbonus in Höhe von 25 Euro. Den Bonus erhalten Sie mit dem Code ‘biallo25’ als Neukunde, wenn Sie mindestens 100 Euro anlegen und einen Kryptowert-Kauf ausführen. Die Aktion ist unbefristet, aber Coindex behält sich vor, die Aktion jederzeit zu beenden. Der Willkommensbonus ist nicht sofort im Depot verfügbar. Der Betrag wird bis spätestens einen Monat nach dem Kryptowert-Kauf gutgeschrieben und ist nicht auszahlbar.

Vorteile

  • kostenlose Registrierung und Kryptoverwahrung
  • 21 Kryptowährungen stehen zur Auswahl
  • automatisches Investment mittels cdx-Index
  • 25 Euro Willkommensbonus
  • Einmalanlage und Sparpläne bereits ab 1 Euro

Nachteile

  • noch keine App verfügbar



Teilen:
Über den Autor Timo Kohlhaase
seine Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte Timo Kohlhaase bei der Kasseler Sparkasse. Nach mehreren Jahren im Vertrieb ist er dort nun in der internen Unternehmensberatung tätig. Nebenberuflich hat er sich stets weitergebildet und daher folgte der Abschluss zum Bankfachwirt an der Frankfurt School of Finance and Management und danach der Bachelor in Betriebswirtschaftslehre an der PFH Göttingen. Durch sein Interesse an dem Wandel der Finanzwirtschaft und den Auswirkungen der Blockchain-Technologie eignete sich Timo Kohlhaase unter anderem mittels der Blockchain Masterclass des Frankfurt School Blockchain Centers umfassende Kenntnisse in diesem Bereich an. Zudem behandelte er die Thematik in seiner Bachelor-Thesis und engagiert sich ehrenamtlich bei der Digital Euro Association. Als Experte unterstützt Timo Kohlhaase seit März 2022 Biallo für die genannten Themenkomplexe.
Co-Autoren:
  Mike Belschner
Beliebte Artikel