* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Auf einen Blick
  • Die Procredit Bank bietet Neukundinnen und -kunden eine Tagesgeldanlage mit 3,10 Prozent pro Jahr für Einlagen bis 50.000 Euro an. Der Zinssatz gilt bis zum 31. Juli 2024.

  • Alle Kundengelder sind bis zu einer Summe von 100.000 Euro durch die deutsche Einlagensicherung geschützt.

  • Neben einer flexiblen Geldanlage kann das Angebot auch durch nachhaltige Aspekte überzeugen.
Fazit: Nachhaltige Geldanlage mit überdurchschnittlichen Tagesgeldzinsen

 

Bewertung Tagesgeld Procredit Bank

Zinsen
(65 Prozent)
im Vergleich zum Biallo-Index
(100%)
4.00
4.00
Sicherheit
(30 Prozent)
S&P-Länderrating
(100%)
5.00
5.00
Anlagehöhe
(5 Prozent)
Mindestanlage
(100%)
5.00
5.00

Vorteile

  • überdurchschnittliche Zinsen
  • einfache Antragsstrecke
  • nachhaltige und verantwortungsvolle Ansätze
  • keine Mindestanlage
  • deutsche Einlagensicherung

Nachteile

  • Zinssatz gilt nur bis 50.000 Euro
  • Schlechtere Zinsen für Bestandskunden

Nach zahlreichen Zinsschüben durch die Europäische Zentralbank (EZB) gibt es endlich wieder attraktive Angebote für Tages- und Festgeldanlagen. Hierbei können vor allem deutsche Banken mit hohen Zinsen und einem der besten Einlagensicherungssysteme der Welt überzeugen. Im Tagesgeld-Vergleich von biallo.de finden Sie die interessantesten Tagesgeldkonten von deutschen und europäischen Banken.

 

Die Procredit Bank im Porträt

Die vollwertige deutsche Bank kann erst auf eine recht kurze Geschichte zurückblicken – sie erhielt ihre Banklizenz am 20. Dezember 2011 von der Bafin. Der Ursprung der Procredit Gruppe liegt in der IPC GmbH, einer Beratungsgesellschaft für Entwicklungs- und Schwellenländer, um deren oft völlig ineffizienten Finanzinstitutionen zu verbessern. Heute bietet die Procredit Bank Tages- und Festgeldanlagen für Privat- und Firmenkunden an.

Diese Produkte der Procredit Bank haben wir bereits getestet

 

Zinsen

Bei Geldanlagen geht es vor allem darum, Rendite, respektive Zinsen zu erwirtschaften. Hier hat die Procredit Bank durch die letzte Zinserhöhung deutlich angezogen. Aktuell bietet das Geldhaus 3,10 Prozent Tagesgeldzinsen auf Anlagebeträge bis 50.000 Euro. Der Zins ist bis zum 31. Juli 2024 garantiert. Nach Ablauf der Zinsgarantie fällt das Angebot auf den Bestandskundenzins von 1,40 Prozent. Summen über 50.000 Euro werden mit 1,00 Prozent pro Jahr verzinst. Die Bank kann hier vor allem durch den nachhaltigen Aspekt überzeugen, da alle Kundeneinlagen ausschließlich für umweltbewusste und fördernde Projekte in Schwellen- und Entwicklungsländern verwendet werden. Es werden vor allem kleine und mittelständische Unternehmen unterstützt, wodurch ein Aufbau von Arbeitsplätzen in wirtschaftsschwachen Ländern gewährleistet wird.

 

Kontoeröffnung

Der Kontoeröffnungsprozess ist denkbar einfach und kann bequem über das Internet abgeschlossen werden. Zuerst müssen Sie das Konto Ihrer Hausbank als Referenzkonto angeben. Im nächsten Schritt bestätigen Sie Ihre Identität über das Postident-Verfahren, ein Videoident-Verfahren bietet das Geldhaus aktuell noch nicht an. Nach einer erfolgreichen Legitimation müssen Sie nur noch den gewünschten Anlagebetrag auf Ihr neues Tagesgeldkonto überweisen und schon sind Sie startklar.

 

Sicherheit

In puncto Sicherheit kann die Procredit Bank voll überzeugen. Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Einlagensicherung bis 100.000 Euro pro Person, ist die Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V., wodurch Kundengelder bis zu fünf Millionen Euro geschützt sind.

 

Zinsgutschrift und Mindestanlage

Die Zinsen werden jährlich zum 31. Dezember abgerechnet und auf Ihr angegebenes Referenzkonto (Girokonto) ausgezahlt. Ein Mindest- sowie Maximalanlagebetrag wird nicht ausgeschrieben, Sie können also ab einem Euro investieren. Allerdings werden Beträge über 50.000 Euro nur noch mit 1,00 Prozent verzinst.

 

Fazit: Nachhaltige Geldanlage, schwache Zinsen für Bestandskunden

Wer auf das Tagesgeld der Procredit Bank setzen will, sollte vor allem den nachhaltigen Aspekt im Blick haben – dieser kann auf ganzer Linie überzeugen. Mit 3,10 Prozent Zinsen kann das Angebot auch in diesem Bereich komplett überzeugen. Auch wegen der Zinsgarantie bis 31. Juli 2024 ist das Tagesgeld der Procredit Bank aktuell einen Blick wert. Vor allem nachhaltige Anlegerinnen und Anleger kommen hier auf Ihre Kosten.

Kontakt und Service

Telefon: 069 719129-100
E-Mail: deu.kundenservice@procredit-group.com

Adresse

ProCredit Bank AG
Postfach 90 04 67
60444 Frankfurt am Main
Teilen:
David Kotzmann
David Kotzmann, Jahrgang 1994, kommt eigentlich aus dem Bereich Export Sales. Während eines mehrjährigen Auslandsaufenthalts war er unter anderen als freiberuflicher Blogautor in der Reisetouristikbranche tätig. Seit Anfang 2021 ist David im Team von  biallo.de , schreibt vor allem Artikel in den Bereichen Kreditkarten, Girokonten und Produkttests. Außerdem ist er für das Content editing verantwortlich.