Auf einen Blick
  • Betrüger schreiben Sie auf Facebook und Instagram via Direktnachricht an oder senden Ihnen eine E-Mail.

  • In den Nachrichten wird Ihnen von Kreditangeboten berichtet, welche die Betrüger angeblich erhalten haben. Dafür nutzen die Kriminellen kopierte oder Fake-Profile.

  • Am Ende erhalten Sie keinen Kredit, sondern zahlen an die Betrüger. Es handelt sich um typischen Vorschussbetrug.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Die Coronokrise sorgt dafür, dass viele Menschen auf Finanzhilfen angewiesen sind. Das wissen leider auch die Kriminellen. Diese stiften mit verschiedenen Aktionen Verwirrung. So haben Betrüger beispielsweise SMS mit einem Link zur Paketverfolgung gesendet und dafür gesorgt, dass sich Android-Nutzer einen Banking-Trojaner auf das Smartphone laden.

Doch das sind längst nicht alle Aktivitäten. Neben Fakeshops versuchen die Kriminellen auch per E-Mail oder Direktnachricht via Facebook und Instagram an das Geld der Verbraucher zu kommen. Dabei wird Ihnen vorgegaukelt, dass der Schreiber in seiner großen Not einen tollen Kredit bekommen hat. Zum Glück übermittelt er Ihnen gleich die Kontaktdaten des Kreditgebers, sodass Sie diesen nur noch zu kontaktieren brauchen. Doch Vorsicht: Das ist eine fiese Masche. Antworten Sie auf keinen Fall und nehmen Sie keinen Kontakt auf!

Feste Zinsen – bis zu 7,00 Prozent von SAMINA!

Jährliche planbare Zinsen – in Zeiten von Niedrigzinsen eine echte Alternative. Bei Invesdor gibt es für Anleger die Möglichkeit in die SAMINA Produktions- und Handels GmbH zu investieren. Dabei winken bis zu 7,00 Prozent Zinsen jährlich. SAMINA ist führender Hersteller von naturkonformen Schlafsystemen. Der Vertrieb erfolgt in über 15 Ländern mit über 18 eigenen Filialen und weiteren 160 Vertriebspartnern sowie 60 Hotelpartnern.  Jetzt in SAMINA investieren und von festen Zinsen profitieren!

Warnhinweis: Der Erwerb dieses Finanzinstruments ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Das öffentliche Angebot dieses Finanzinstruments richtet sich an Anleger mit Sitz oder Wohnsitz in Deutschland und Österreich.

Anzeige

Kreditbetrüger setzen auf Notsituation

Das Vorgehen der Kriminellen ist perfide. Denn sie setzen auf Ihre Not. Wenn Sie ausreichend Geld haben, fallen Sie auf das Lockangebot nämlich nicht herein. Um an Sie heranzukommen, kopieren die Betrüger Facebook- oder Instagram-Profile. Mit dieser falschen Identität nehmen sie den Kontakt zu Ihnen auf, indem eine Direkt-Nachricht oder E-Mail versendet wird. Der Inhalt der Nachrichten ist dabei immer ähnlich. Meist wird Ihnen erzählt, dass der Schreiber einen Kredit zu unglaublich günstigen Konditionen und Zinssätzen erhalten hat. Gleich mitgeliefert werden E-Mail-Adresse und WhatsApp-Nummer des Kreditgebers.

Neben privaten Personen gab es aber auch schon angebliche Unternehmen, die solche Kredite angeboten haben. Dabei handelt es sich dann allerdings meistens um gefälschte Facebook-Seiten. In der Regel haben diese kein Impressum und auch keine Angaben unter den Infos.

Diese Konditionen für Darlehen bieten seriöse Banken:

ANBIETER
MONATL. RATE
EFF. JAHRESZINS
BEWERTUNG
PRODUKTDETAILS
1
Deutsche Skatbank

442,24

2,99 %

von 2,99 bis 4,02 %

4,8 / 5

★★★★★
★★★★★
  • bonitätsabhängig
  • Sondertilgung möglich
  • Online-Konditionen
2
EthikBank

450,17

3,91 %

4,9 / 5

★★★★★
★★★★★
  • Sondertilgung möglich
  • Online-Konditionen
3
Volkswagen Bank

450,86

3,99 %

von 2,99 bis 8,99 %

4,9 / 5

★★★★★
★★★★★
  • bonitätsabhängig
  • Sondertilgung möglich
  • Online-Konditionen
Sämtliche Angaben ohne Gewähr. Datenstand: 27.09.2022
Berechnungsgrundlage: Nettokreditbedarf: 20.000,00€, Laufzeit: 48 Monate, Bonität: alle, Sondertilgung möglich: Nein, Zinssortierung nach: 2/3-Zins


Können Sie den Kreditbetrug mit schufafreien Krediten erkennen?

Das ist durchaus möglich. Sie müssen nur ein Gespür und ein gutes Auge entwickeln. Grundsätzlich sollten Sie vorsichtig sein, wenn auf Facebook oder Instagram jemand einen Kredit offeriert. In der Regel handelt es sich dabei immer um Betrug. Vor allem, wenn die Nachricht unaufgefordert bei Ihnen angekommen ist.

Zusätzlich sollten Sie auf Rechtschreibungs- und Grammatikfehler achten. Die Nachrichten sind meist in einem schlechten Deutsch geschrieben. Außerdem werden am Markt unübliche Versprechen wie niedriger Zinssatz oder keine Prüfung der Kreditwürdigkeit versprochen. Und natürlich handelt es sich auch immer um schufafreie Kredite. Für die Kommunikation werden meist private E-Mail-Adressen genutzt.

Spätestens wenn Sie einen Vertrag zugesendet bekommen, der nicht wirklich professionell wirkt, sie Ihre Bankverbindung mitteilen oder eine Kopie Ihres Ausweises senden sollen, müssen die Alarmglocken schrillen.

Update 29.08.2022 Namen bekannter Banken missbräuchlich verwendet

Die Betrüger haben sich wieder etwas Neues einfallen lassen. Jetzt werden die Namen bekannter Banken verwendet, um vorzutäuschen, dass die Mails seriös sind. Die Namen tauchen sowohl in den Betreffzeilen der Kredit-Mails auf, als auch in den Antwort-Adressen. Ebenso werden die Geschäftsführer der Kreditinstitute in den E-Mails in der Signatur erwähnt.

Die Namen und Daten werden in diesen E-Mails aber missbräuchlich verwendet. Die Banken selber haben mit dem Versand dieser betrügerischen Nachrichten nichts zu tun.

So musste als erste größere Bank die Santander hinhalten. Die Spanier bieten tatsächlich Kredite an. Allerdings sollten Sie sich lieber bei den Spaniern melden, als auf solch eine Mail zu reagieren. Wenn Sie auf den nachfolgenden Link klicken, leiten wir Sie direkt zur Santander Bank weiter. 

Außerdem lohnt sich immer ein Blick in unseren Ratenkredit-Vergleich. Es ist nicht ausgeschlossen, dass demnächst auch andere Banken und Sparkassen mit ihrem bekannten Namen herhalten müssen. Bleiben Sie weiterhin vorsichtig.

Getränk spendieren
Spendieren Sie unserem Redakteur ein Heißgetränk?
Mit unseren kostenlosen Verbraucherschutzwarnungen sorgen wir für mehr Sicherheit und helfen vielen Verbrauchern. Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, würden wir uns freuen, wenn Sie unserem Redakteur als Wertschätzung einen Kaffee oder Tee spendieren. Denn wir mögen keine Bezahlschranken vor unseren Artikeln. Das motiviert uns.   PayPal >>>

Sorgenfrei sparen ohne feste Laufzeit? Tagesgeld!

Egal, ob Sie für eine größere Anschaffung sparen oder einen Notgroschen für Ungeplantes bereithalten möchten. Mit dem Tagesgeldkonto der Leaseplan Bank ist Ihr Geld in guten Händen und durch das Einlagensicherungssystem der Niederlande bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Person extra abgesichert. Dieses Tagesgeld gehört zu den Biallo-Empfehlungen und stand in den vergangenen Jahren regelmäßig in unserem Zinsvergleich auf einem der oberen Plätze.  Jetzt Tagesgeld mit 0,55 Prozent Zinsen einfach online eröffnen!
Anzeige

Wir warnen vor diesen privaten E-Mail-Adressen

Leider ändern die Kreditbetrüger ihre E-Mail-Adressen sehr häufig. Deshalb sind die unseriösen Geschäftemacher so schwer zu erkennen. Folgende dubiose Adressen, die als Kreditgeber angegeben wurden, sind uns bereits bekannt:

Teilweise werden Sie auch dazu aufgefordert, per WhatsApp zu antworten. Hier sind uns folgende Nummern bereits bekannt:

  • +39 388 461 86..

Wir brauchen Ihre Hilfe. Haben Sie auch so eine dubiose Nachricht via Facebook, Instagram oder E-Mail bekommen und die E-Mail-Adresse wurde hier noch nicht genannt? Dann leiten Sie uns die Nachricht bitte an [email protected] weiter oder nehmen Sie direkt per Facebook oder Instagram Kontakt mit uns auf.

Bitcoin im Wert von 20 Euro geschenkt bei Anmeldung zur Bison-App.
Bitcoin für 20 Euro geschenkt: Jetzt bei Bison anmelden
Nur bis zum 21. Dezember 2022: Wir schenken Ihnen 20 Euro in Bitcoin, wenn Sie sich jetzt bei Bison anmelden und innerhalb von 30 Tagen in Summe insgesamt für 50 Euro Kryptowährungen kaufen.  Alle Details ansehen >>>

Kredit beantragt - und nun?

In der Regel werden Sie recht schnell erkennen, dass es sich hierbei um eine Abzocke handelt. So sollen Sie Geld bezahlen, einen Kredit erhalten Sie jedoch nicht. Die Betrüger erfinden immer wieder neue Vorwände, warum Sie zahlen sollen. Mal sind das teure Bearbeitungsgebühren und ein anderes Mal ist eine Kreditversicherung nötig. Am Ende kommen Sie zum gleiche Ergebnis: Sie erhalten kein Geld, müssen dafür aber bezahlen. Das ist klassischer Vorschussbetrug.

Haben Sie bereits Zahlungen geleistet? Dann brechen Sie den Kontakt zu den Kriminellen umgehend ab. Reagieren Sie auf keine Nachrichten mehr. Sichern Sie sich den Nachrichtenverlauf und blockieren Sie die Kontakte. Anschließend sollten Sie eine Anzeige bei der Polizei erstatten. Nutzen Sie unter anderem den gesicherten Chatverlauf als Beweis.

Ein seriöses Darlehen finden Sie in unserem Kredit-Vergleich. Auch die aktuellen Kreditzinsen haben wir bei Biallo unter die Lupe genommen. Sehen Sie sich unbedingt auch die Kredite der ING Bank an, die mit günstigen Konditionen für den Ratenkredit und den Autokredit überzeugt.

Teilen:
Franziska Baum

Bereits in ihrer Schulzeit war sie für die Jugendredaktion der Sächsischen Zeitung tätig. Nach ihrem Germanistik-Studium in Dresden sammelte sie weitere Erfahrungen als Online-Redakteurin bei führenden Technik-Magazinen und später im Verbraucherschutz. Seit 2016 war sie als Redakteurin am Aufbau des Onlineportals verbraucherschutz.com (früher onlinewarnungen.de) beteiligt. Dort betreute sie unter anderem den Social Media Bereich, plante und verfasste eigene Tipps, News und Anleitungen zu aktuellen Themen. Durch diese Arbeit hat sie sich ein ausgeprägtes Wissen im Bereich Verbraucherschutz angeeignet, welches sie bei biallo.de ebenso einbringt wie ihr Wissen im Social Media Bereich.

Beliebte Artikel