Auf einen Blick
  • Sie möchten vorsorgen für den Fall, dass Sie selbst Ihre Angelegenheiten nicht mehr regeln können?

  • Die Vorsorge-Plattform Afilio hilft Ihnen beim Erstellen von Dokumenten wie der Vorsorgevollmacht oder der Patientenverfügung.
         
  • Was Sie für die Erstellung bezahlen müssen und welche Vorteile die Webseite bietet, erfahren Sie im Artikel.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Wer denkt schon gerne ans Alter und was da alles passieren kann? Doch bereits in jungen Jahren sollten Sie sich mit PatientenverfügungVorsorgevollmacht und Co. beschäftigen. Leider füllen die meisten diese Formulare erst recht spät oder gar nicht aus. Die Vorsorge-Plattform Afilio möchte Ihnen helfen, Ihren Notfallordner auf Vordermann zu bringen. Denn leider passiert es oft viel zu schnell, dass die darin enthaltenen Dokumente gebraucht werden.

500 Euro Neukundenbonus ab 10.000 Euro Mindestanlagesumme sichern

Sie liebäugeln schon länger damit, Ihre Geldanlage in professionelle Hände zu geben? Investieren Sie jetzt mit Solidvest, der Online-Vermögensverwaltung von DJE Kapital, direkt in Aktien und Anleihen und sichern Sie sich 500 Euro Neukundenbonus. Unsere Frühlingsaktion läuft bis zum 30.04. – alle wichtigen Infos und die Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Aktionsseite. Zur Aktion!
Anzeige
 

Geschichte von Afilio

Durch einen Todesfall in der Familie der Freundin eines Gründers wurde die Idee für Afilio geboren. Denn nach dem Tod gab es Ungereimtheiten beim digitalen Nachlass. Anfang 2018 ist Afilio dann online gegangen. Auch wenn das digitale Erbe bei Afilio erst einmal in den Hintergrund getreten ist, bietet das Unternehmen aus Berlin Vorlagen zu Vorsorgedokumenten an: darunter die Vorsorgevollmacht, Patienten-, Bestattungsverfügung sowie die Erstellung einer Notfallkarte.

Dabei sagt Afilio-Mitbegründer Philip Harms, dass Afilio die Lücke zwischen Notar und Ankreuz-Formularen im Internet füllt. So finden Sie beispielsweise in der Patientenverfügung erklärende Texte zu jeder Frage und Antwort. Auch Fachbegriffe werden erklärt, damit Sie wissen, um was es sich handelt und Sie die richtige Entscheidung treffen können.

 

Welche Produkte bietet Afilio an?

Die Webseite des Berliner Unternehmens ist sehr übersichtlich gestaltet. So sehen Sie auf den ersten Blick, dass neben den Vorsorgedokumenten auch die Bereiche Versicherungen und Pflege sowie der Nachlass eine Rolle spielen.

Bei den Dokumenten können Sie folgende Vorsorgedokumente ausfüllen:

  • Vorsorgevollmacht
  • Patientenverfügung
  • Bestattungsverfügung
  • Notfallkarte

Zusätzlich ist es Ihnen bei Nutzung eines Abonnements möglich, die digitale Freigabe der Patientenverfügung sowie der Vorsorgevollmacht zu beantragen. Außerdem können Sie die Vorsorgevollmacht offiziell im Zentralen Vorsorge­register der Bundesnotarkammer registrieren lassen. Dies hätte den Vorteil, dass Behörden und Gerichte im Ernstfall darauf zugreifen können und sehen, welche Regelungen Sie getroffen haben. Außerdem erkennen die Behörden und das Gericht so, ob Sie eine Person gewählt haben, die die Vorsorgevollmacht bekommen soll. Somit wird eine gerichtliche Betreuung verhindert.

Sicher investieren: Genossenschaftsanteile als Geldanlage

Die Münchener Hypothekenbank ist Experte für die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit über 125-jähriger Erfahrung. Als Genossenschaftsbank ist sie in besonderem Maße ihren Mitgliedern verpflichtet und an den Kapitalmärkten bei nationalen sowie internationalen Investoren eine geschätzte Adresse. Vom wirtschaftlichen Erfolg der Münchener Hypothekenbank können auch Sie profitieren! Als Mitglied sind Sie nicht nur Kapitalgeber und Miteigentümer, sondern erhalten auch jährlich eine attraktive Dividende. Bis zu 1.000 Genossenschaftsanteile im Wert von 70.000 Euro können Sie zeichnen.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige
 

Ist Afilio kostenfrei?

Immer wieder lesen Sie im Internet, dass Sie bei Afilio die Vorsorgedokumente Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht kostenfrei erstellen können. Doch ist Afilio wirklich kostenlos?  

Um in das ganze Thema reinzuschnuppern und zu sehen, wie Afilio arbeitet, können Sie ein Dokument für eine Person unverbindlich und kostenfrei erstellen. Eine postalische Zusendung wird dann allerdings in Rechnung gestellt. Wobei Sie auch die Möglichkeit haben, sich das Dokument auszudrucken.  

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit eines Abos. Sie wählen zwischen Afilio Basis für 29 Euro pro Jahr, Afilio Plus für 48 Euro pro Jahr und Afilio Familie für 72 Euro pro Jahr. Je nachdem, was Sie zahlen, bekommen Sie dann mehr oder weniger Leistungen für eine entsprechende Anzahl an Personen angeboten.

. Kostenlos (1. Prs.)
Afilio Basis 29 Euro (2. Prs.) Afilio Plus 48 Euro (2. Prs.)
Afilio Familie 72 Euro
Ein Dokument erstellen
x
x
x
x
Notfallkarte mit digitalem Abruf
-
-
x
x
Zugriff auf alle wichtigen Notfallinformationen
-
-
x
x
Offizielle Registrierung der Dokumente im ZVR
-
-
x
x
Kostenlose Einreichung des Pflege­gradantrags
x
x
x
x
Umfassende Vorbereitung zur Pflegebegutachtung
-
-
x
x
Hilfe beim Widerspruch im Pflegefall
-
-
x
x
Analyse zum Testament
x
x
x
x
Bestattungsverfügung und Pflegewünsche
x
x
x
x
Digitaler Nachlass
-
-
x
x

(x bedeutet inklusive; - bedeutet nicht inklusive)

 

Wie lange läuft ein Abo bei Afilio?

Schließen Sie ein Abonnement bei Afilio ab, läuft dieses ein Jahr. Das Unternehmen wird spätestens zwei Wochen vor Beginn des Verlängerungszeitraums auf Sie zukommen und nachfragen, ob Sie Ihr Abo verlängern wollen. Nur wenn Sie dem Verlängerungsangebot nicht widersprechen, wird das Abo weitere zwölf Monate laufen.

Afilio kündigen

Haben Sie ein Abo bei Afilio geschlossen, können Sie dem Verlängerungsangebot widersprechen und würden damit Ihre Mitgliedschaft bei Afilio beenden. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, Ihr Konto online unter afilio.de zu schließen. Dafür loggen Sie sich bei Afilio ein, gehen auf „Ihr Profil“ und klicken dort auf „Kontoeinstellungen“. Scrollen Sie auf der Seite ganz nach unten, finden Sie den Punkt „Konto löschen“. Klicken Sie den Mülleimer an und folgen Sie den Anweisungen, wird Ihr Konto unwiderruflich gelöscht.  

Ein weiterer Weg, die Afilio Kündigung zu versenden, ist per Post. Senden Sie Ihren Brief an die folgende Adresse:

  • Afilio - Gesellschaft für Vorsorge mbH
  • Chausseestr. 8
  • 10115 Berlin
 

Welche Zahlungsmittel akzeptiert Afilio?

Damit Sie mehr Leistungen bei Afilio bekommen, gibt es verschiedene Modelle zum Bezahlen. Sie können wahlweise per Kreditkarte (Visa, Mastercard, Amercian Express), Paypal, Apple Pay, Lastschrift oder auch per Rechnung bezahlen. 

3,45 % Zinsen – für Neukunden, 12 Monate lang

Lassen Sie Ihr Geld zwölf Monate mit einem garantierten Top-Zins von 3,45 Prozent wachsen! Gleichzeitig flexibel bleiben Sie mit dem Open Flexgeldkonto, dass ohne Angaben von Gründen die Auflösung noch vor Laufzeitende erlaubt. In diesem Fall erhalten Sie Ihr gesamt Erspartes zurück und noch immer 1,5 Prozent für den Zeitraum, in dem Sie das Flexgeld gehalten haben. Und als Teil des Banco Santander-Konzerns ist die Openbank Mitglied des spanischen Einlagensicherungsfonds, der Ihr Erspartes bis zu 100.000 Euro absichert. Informieren Sie sich! 

Anzeige
 

Afilio-Bewertungen

Das Unternehmen Afilio wurde mittlerweile auch auf verschiedenen Webseiten bewertet. Bei trustedshops.de gab es zum Betrachtungszeitpunkt 4,58 von fünf Sternen bei knapp 13.500 abgegebenen Beurteilungen. Dies entspricht einer sehr guten Bewertung. Die Nutzerinnen und Nutzer loben vor allem, dass auf der Webseite alles einfach und verständlich beschrieben sei.

Auch die Stiftung Warentest hat sich bereits mit dem Unternehmen befasst. Das Testurteil mit der Note 2,0 (Gut) zeigt, dass Afilio gute Arbeit leistet. Besonders wird auch hier die Kundeninformation hervorgehoben.

Lesen Sie sich die Erfahrungsberichte zu Afilio im Internet durch, werden Sie sehen, dass Verbraucherinnen und Verbraucher das Vorsorgeangebot sehr gut bewerten und über positive Erfahrungen mit der benutzerfreundlichen Erstellung der Vorsorgedokumente berichten. Ebenfalls erwähnenswert finden die Nutzerinnen und Nutzer, dass es die Möglichkeit gibt, ein Dokument kostenfrei zu erstellen und damit Afilio zunächst zu testen.

 

Ist Afilio ein seriöser Anbieter für Vorsorgedokumente?

Afilio überzeugt nicht nur die Verbraucherinnen und Verbraucher. Auch uns hat die Plattform im Test überzeugt. Zudem ist das Unternehmen TÜV-geprüft und trägt das Siegel von Trusted Shops.  

 

Unser Eindruck von der Plattform

Wenn Sie sich um das Thema Vorsorge bisher gedrückt haben, ist Afilio eine gute Gelegenheit, dies zu ändern. Die Plattform macht das Ausfüllen der einzelnen Dokumente zum Kinderspiel. Durch die Erklärungen der Fachbegriffe und die Erläuterungen der Fragen und Antworten wird Ihnen das Ausfüllen der Dokumente sehr erleichtert.  

Der größte Pluspunkt ist, dass Sie mit Ihren Dokumenten nicht zu einem Notar oder Anwalt müssen. Bei entsprechender Bezahlung lassen Sie die Patientenverfügung und die Vorsorgevollmacht digital freigeben und die Vorsorgevollmacht zusätzlich im Zentralen Vorsorge­register der Bundesnotarkammer offiziell registrieren.

Zusätzlich bekommen Sie auf der Webseite Ratgeber und Tipps in Bezug auf Testament, Altersvorsorge und Pflege an die Hand. Unter anderem haben Sie einen Antrag auf Pflegegrad innerhalb kurzer Zeit fertig. Auch in Bezug auf den Badumbau, Teppenlift-Einbau und Entlastungshilfen für den Haushalt werden Sie bei den Anträgen unterstützt. 

In Ihr Konto können Sie mehrere Familienmitglieder aufnehmen. So haben Sie in Hinblick auf die Vorsorge für Ihre Familie alles zusammen.

Einziges Manko: Auf familiäre Besonderheiten wird nicht eingegangen. So ist in den Dokumenten immer nur von Kindern die Rede. Adoptiv- und Pflegekinder finden leider keine Beachtung. Hier könnte das Unternehmen noch einmal nachbessern.

Teilen:
Franziska Baum

Bereits in ihrer Schulzeit war Franziska für die Jugendredaktion der Sächsischen Zeitung tätig. Nach ihrem Germanistik-Studium in Dresden sammelte sie weitere Erfahrungen als Online-Redakteurin bei führenden Technik-Magazinen und später im Verbraucherschutz. Seit 2016 war Franzi (so ihr Spitzname) als Redakteurin am Aufbau des Onlineportals verbraucherschutz.com (früher onlinewarnungen.de) beteiligt. Dort betreute sie unter anderem den Social Media Bereich, plante und verfasste eigene Tipps, News und Anleitungen zu aktuellen Themen. Durch diese Arbeit hat Franzi sich ein ausgeprägtes Wissen im Bereich Verbraucherschutz angeeignet. Bei biallo.de bringt sie genau dieses Wissen ein. Außerdem ist Franziska in der Leserbetreuung tätig. Ihr Ziel ist es, den Leserinnen und Lesern zu helfen und ein gutes Gefühl zu geben. 

Beliebte Artikel