Das Festgeld der Creditplus im Test

Produkttest Das Festgeld der Creditplus im Test

von Ulrich Diemann
12.02.2020
Auf einen Blick
  • Die deutsche Creditplus bietet Sparern überdurchschnittliche Festgeldzinsen. So gibt es etwa bei einem Jahr Laufzeit 0,30 Prozent und bei zwei Jahren 0,45 Prozent pro Jahr.

  • Spargelder sind dabei über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken bis zu einer Summe von knapp 45 Millionen Euro je Anleger abgesichert.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Die Creditplus im Portrait

Die Creditplus gehört seit 1998 zur französischen Bankengruppe Crédit Agricole, die in Frankreich zu den Marktführern zählt und eine der größten europäischen Banken ist. Gegründet wurde Creditplus 1960 in Stuttgart, wo auch heute noch der Unternehmenssitz ist, als Teilzahlungs-Kredit-Bank (TKB). Seit 2001 firmiert die Bank als Creditplus. Ihr Haupt-Geschäftsfeld sind Verbraucherkredite.

Zinsen

Das Festgeld der Creditplus bietet insgesamt zwölf verschiedene Laufzeiten an – dabei reichen die Festgeldzinsen von 0,15 Prozent bei drei Monaten Laufzeit bis zu 0,90 Prozent pro Jahr bei sieben Jahren Anlagedauer. Besonders weit vorne im Wettbewerbsvergleich liegt das Geldhaus mit ihren Zinsen bei neun bis 18 Monaten sowie bei sechs und sieben Jahren.

Laufzeit

Zinsen p.a.

3 Monate

0,15 %

4 Monate

0,20 %

6 Monate

0,25 %

9 Monate

0,25 %

1 Jahr

0,30 %

1,5 Jahre

0,35 %

2 Jahre

0,45 %

3 Jahre

0,50 %

4 Jahre

0,60 %

5 Jahre

0,70 %

6 Jahre

0,80 %

7 Jahre

0,90 %

Angaben des Anbieters / Stand: 02/20

Zinsgutschrift

Die Zinsen werden – bei Laufzeiten von über einem Jahr – jährlich gutgeschrieben, ist die Laufzeit geringer, erfolgt die Gutschrift am Laufzeitende. Die Zins-Gutschrift landet jeweils auf dem Referenzkonto, wird also nicht dem Festgeldguthaben hinzugefügt, sodass kein Zinseszinseffekt entsteht.

Anlagebeträge

Als Mindestanlagebetrag für das Festgeldkonto verlangt Creditplus 5.000 Euro, die Höchstanlage reicht bis 2,5 Millionen Euro je Anleger.

Laufzeiten

Die große Auswahl an Laufzeiten beginnt bei drei Monaten und reicht bis zu sieben Jahren. 

Sicherheit

Über die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro hinaus sind bei der Creditplus knapp 45 Millionen Euro pro Anleger versichert. Dies garantiert die freiwillige Mitgliedschaft der Creditplus im Einlagensicherungsfonds des Bundesverband deutscher Banken und in der gesetzlichen Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB).

Länderrating Deutschland

Ratingagentur

Bewertung

S&P

AAA

Fitch

AAA

Moody’s

Aaa

Stand: 10/19 – 1/20 – 1/19

  • Biallo-Tipp: Welche Rolle das jeweilige Länderrating für die Bewertung spielt, können Sie in unserem Beitrag "Festgeld-Test" nachlesen.

Antragsstrecke und Kontoführung

Die Online-Antragsstrecke der Creditplus führt einen in fünf Schritten durch die Kontoeröffnung. Die übersichtliche Gestaltung führt Sparer sicher ans Ziel – das gilt gleichermaßen für die Desktop-Darstellung wie für die Mobil-Seite.

Zur persönlichen Identifizierung wird das Post-Ident-Verfahren angewendet, Video-Ident wird nicht angeboten. Onlinebanking gibt es nicht, eine Kontoabfrage ist nur per Telefon-Banking möglich.

Fazit: Empfehlenswert

Das Festgeldkonto der Creditplus bietet eine attraktive Kombination aus überdurchschnittlichen Zinsen, breitem Laufzeit-Angebot, hohem Anlagebetrag und exzellenter Sicherheit. 

Bewertung
Festgeld Creditplus Bank
Zinsen (60 Prozent) Zinsen (100%) 5.0 5.0
Sicherheit (35 Prozent) Sicherheit (100%) 5.0 5.0
Anlagehöhe (5 Prozent) Anlagehöhe (100%) 3.0 3.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.9

Kontakt und Service

Internet: www.creditplus.de/
E-Mail: kontakt@creditplus-festgeld.de
Telefon: 0800 - 500 26 00 70
Fax: 0800 - 500 26 00 99

Adresse: Creditplus Bank AG
Postfach 1765
55387 Bingen

Ihre Meinung ist uns wichtig
Ulrich Diemann
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Ulrich Diemann
E-Mail an den Autor
Ulrich Diemann
E-Mail an den Autor

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de

Powered by Telsso Clouds