Produktcheck Ratenkredit SWK Bank

Kevin Schwarzinger
von Kevin Schwarzinger Thomas Brummer (ehemaliger Mitarbeiter)
01.02.2018
Auf einen Blick
  • Sie ist der Kreditspezialist unter den Banken - die SWK Bank wirbt mit "fairen Krediten" und ihrer schnellen Kreditvergabe. Wie sieht es in der Praxis aus?

 

 

 

Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Merkmale

SWK, das steht für "Süd-West-Kreditbank" und damit auch für die Spezialität des Geldhauses: Ratenkredite. Als repräsentantives Zinsbeispiel gibt das Geldhaus aus Bingen am Rhein einen effektiven Jahreszins von 3,19 Prozent an, bei einer Laufzeit von 60 Monaten und einer Nettodarlehenssumme von 10.000 Euro. Dabei handelt es sich um den sogenannten Zweidrittelzins, also den Zinssatz, den zwei Drittel aller Kunden auch erhalten.

Die Mindestkreditsumme beträgt 2.500 Euro, maximal vergibt die SWK Bank Darlehen bis zu einem Betrag von 50.000 Euro. Die Laufzeit ist flexibel von 24 bis 84 Monaten wählbar.

Sondertilgungen sind kostenfrei in beliebiger Häufigkeit möglich. Wer den Kredit vorzeitig ganz ablösen möchte, der zahlt allerdings eine Vorfälligkeitsentschädigung. Deren Höhe ist gesetzlich auf ein Prozent der Kreditsumme begrenzt, bei Restlaufzeiten unter einem Jahr sind es nur 0,5 Prozent der Kreditsumme.

Stärken

Zum Betrachtungszeitpunkt liegt der Zweidrittelzins deutlich unter dem Marktdurchschnitt. Die gesamte Antragsstrecke ist übersichtlich und die Kreditzusage erfolgt prompt. 

Schwächen

Freiberufler und Unternehmer bekommen keinen Kredit bei der SWK Bank. Zudem gehen Angestellte, die sich noch in der Probezeit befinden leer aus. Der Zins ist bonitätsabhängig. Sprich: Kunden mit schlechter Kreditwürdigkeit sind von dem Schaufenster-Zins von 1,90 Prozent effektiv im Jahr weit entfernt.

Fazit: Schnelle Kreditabwicklung, verbraucherfreundliche Konditionen, faire Rahmenbedingungen. Der Ratenkredit der SWK Bank ist eine Empfehlung wert.

Bewertung
Ratenkredit SWK Bank
Zinsen (80 Prozent) 2/3-Zinsatz (100%) 5.0 5.0
Laufzeiten (5 Prozent) viele Laufzeiten (100%) 4.0 4.0
Vorfälligkeit (5 Prozent) Vorfälligkeitsentschädigung (100%) 3.0 3.0
Sondertilgung (5 Prozent) Sondertilgung (100%) 5.0 5.0
Freiberufler (5 Prozent) auch Freiberufler (100%) 4.0 4.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.8
Ihre Meinung ist uns wichtig
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de