Auf einen Blick
  • Ein Heidelberger Start-up entwickelt Sprachmodelle, die auf künstlicher Intelligenz (KI) basieren.

  • Mit seiner Sprach-KI Luminous bietet Aleph Alpha fortschrittliche, generative KI-Technologie aus Deutschland.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Das Heidelberger Start-up Aleph Alpha erhielt kürzlich 486 Million Euro von seinen Geldgebern Bosch, SAP und der Schwarz-Gruppe. Das 2019 von Jonas Andrulis und Samuel Weinbach gegründete High-Tech-Unternehmen entwickelt Sprachmodelle, die auf künstlicher Intelligenz basieren. Dabei spezialisiert man sich auf die Anwendung im Bereich der öffentlichen Verwaltung und in der Industrie. Andrulis und sein Team sind davon überzeugt, dass „der Einsatz künstlicher Intelligenz nicht länger eine Option, sondern eine Notwendigkeit für Unternehmen und Regierungen ist, die in der heutigen schnelllebigen Welt erfolgreich sein wollen.“ So will man Organisationen mit generativer KI-Technologie ausstatten, die sie in die Lage versetzen, all die Chancen zu nutzen, die vor einem liegen und den Weg für neues Wachstum ebnen.

Zinswende: Hier gibt es jetzt noch attraktive Zinsen

Die EZB hat Fakten geschaffen und die Leitzinsen gesenkt. Das klassische Zinssparen wird dadurch wieder unattraktiver. Biallo.de hat mit Sebastian Hasenack, dem Leiter der Online-Vermögensverwaltung Solidvest, darüber gesprochen, wie man angesichts sinkender Zinsen eine Zins-Anlage noch sinnvoll gestalten kann.  Mehr erfahren!
Anzeige
 

Sprach-KI von Aleph Alpha: Sprachmodell Luminous

Andrulis und Weinbach entwickelten das KI-Sprachmodell Luminous. Die verwendeten Server befinden sich in Bayern und unterliegen daher den EU-Vorschriften zum Datenschutz. Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zum Sprachmodell GPT-4 soll eine möglichst vollständige Transparenz der Quellen sein, die zu einem bestimmten Resultat führen. Luminous soll ausschließlich Unternehmen und Verwaltungen zur Verfügung gestellt werden. Die Stadt Heidelberg setzt Luminous bereits für ihr digitales Bürgerinformationssystem „Lumi“ ein. Und das Land Baden-Württemberg verwendet die Sprach-KI als Recherche-Assistenz oder zur Zusammenführung von Dokumenten. In Interviews spricht Andrulis häufig von der "Mission" seines Unternehmens: Datensicherheit, ethische KI und vollständige technische Unabhängigkeit. Das soll Kunden überzeugen, die etwa mit sensiblen Daten arbeiten.

  • Biallo-Lesetipp: Künstliche Intelligenz (KI) wird für Wirtschaft, Unternehmen und Verbraucher immer wichtiger. Mit Fonds und ETFs können Anleger vom Megatrend KI profitieren. Sie setzen damit auf ein ganzes Bündel von Firmen, die sich mit KI beschäftigen. In einem weiteren Artikel von biallo.de erfahren Sie, wie Sie am KI-Boom teilnehmen können und worauf Sie dabei achten sollten.
 

KI aus Deutschland und Europa als Vorteil

Die Finanzierungsrunde soll dem Unternehmen helfen, im Wettbewerb gegen die Branchengrößen aus den USA wie Google oder Microsoft zu bestehen. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) bezeichnete die Fortschritte des Unternehmens als „wahnsinnige Erfolgsgeschichte“. Prof. Dr. Kristian Kersting von der TU Darmstadt jedenfalls ist von den Vorteilen für Unternehmen überzeugt, wenn die KI, die sie nutzen, aus Deutschland stammt: „Es ist derselbe Rechtsraum, man kann einander unkomplizierter erreichen und Produkte passgenauer entwickeln." Insgesamt brauche es aber noch mehr Investitionen in KI aus Deutschland und Europa.

Biallo Tagesgeld-Empfehlungen

Die nachfolgenden Anbieter wurden von Biallo als Empfehlung aus unserem Vergleich ausgewählt. Anlagebetrag: 10.000,00€, Anlagedauer: 1 Monat, Bonitätsbewertung: mind. gute Sicherheit, Staat: alle Länder, Kundenkreis: Alle Angebote. Die Sortierung erfolgt nach der Höhe des Zinsertrags. Die angezeigten Anbieter stellen keinen vollständigen Marktüberblick dar. Weitere Details zu Rankingfaktoren.
ANBIETER
ZINSSATZ
BEWERTUNG
S&P-LÄNDERRATING
PRODUKTDETAILS
1
IKB Deutsche Industriebank

3,80 %

Angebotszins gilt für die ersten 3 Monate, danach 2,00%

31,67

5 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Deutschland

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
2
DHB Bank

3,75 %

Angebotszins gilt für die ersten 3 Monate, danach 2,80%

31,25

5 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Niederlande

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
3
TF Bank

3,75 %

Angebotszins gilt für die ersten 3 Monate, danach 1,45%

31,25

5 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Schweden

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
Sämtliche Angaben ohne Gewähr. Datenstand: 23.07.2024
Teilen:
Über den Autor Horst Biallo
Jahrgang 1954, studierte Wirtschaft und absolvierte eine Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten bei der Tageszeitung Die Welt. Später machte er sich selbstständig, schrieb für Wirtschaftswoche, Stern und zahlreiche Tageszeitungen. Er ist Autor mehrerer Fachbücher, u.a. "Die geheimen deutschen Weltmeister" und "Die Doktormacher". Im Jahr 1999 gründete er das Verbraucherportal www.biallo.de, vier Jahre später www.geldsparen.de und 2009 www.biallo.at. Horst Biallo ist verheiratet und hat drei Kinder.
Beliebte Artikel