* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Auf einen Blick
  • Barclays bietet Ihnen für Ihre Tagesgeldanlage ab dem ersten Euro 3,85 Prozent Zinsen pro Jahr, für sechs Monate garantiert.

  • Alle Kundengelder sind bis zu einer Summe von 100.000 Euro durch die irische Einlagensicherung geschützt. Daneben sind sie in Millionenhöhe durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V abgesichert.

  • Wenn Sie das Video-Ident-Verfahren nutzen möchten, müssen Sie beim Antrag ganz aufmerksam lesen.
Fazit: Gutes Tagesgeld der irischen Bank

 

Bewertung Tagesgeld Barclays

Zinsen
(65 Prozent)
im Vergleich zum Biallo-Index
(100%)
5.00
5.00
Sicherheit
(30 Prozent)
S&P-Länderrating
(100%)
5.00
5.00
Anlagehöhe
(5 Prozent)
Mindestanlage
(100%)
5.00
5.00
Angebot
(5 Prozent)
 
0.00
0.00

Vorteile

  • keine Mindesteinlage
  • hohe Tagesgeldzinsen
  • flexible Geldanlage
  • zusätzliche Sicherung der Einlagen, da Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V.

Nachteile

  • passt man beim Antrag nicht auf, dann ist kein Video-Ident möglich

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat mit Ihren Zinserhöhungen für Zinsschübe unter den Banken gesorgt. Damit werden Tagesgeld- und Festgeldanlagen endlich wieder attraktiv. Im Tagesgeld-Vergleich von biallo.de finden Sie die interessantesten Tagesgeldkonten von deutschen und europäischen Banken.

 

Die Barclays Bank im Porträt

Die irische Barclays Bank hat als erstes Unternehmen im Jahre 1966 Kreditkarten in Europa eingeführt. Aktuell zählen rund 1,5 Millionen Deutsche zu den Kundinnen und Kunden des Geldhauses aus Irland. Der größte deutsche Standort des Unternehmens befindet sich in Hamburg, mit über 700 Mitarbeitern. Neben dem Tagesgeld und der Visa Card bietet Barclays seinen Kunden auch Ratenkredite, Autokredite und Sofortkredite an.

Diese Produkte von Barclays haben wir bereits getestet

 

Zinsen

Zinsen sind bei einer Geldanlage der wohl wichtigste Gesichtspunkt. Nur wenn diese passen, kann sich Ihr angelegtes Geld auch tatsächlich vermehren. Aktuell bietet Barclays einen Zinssatz für das Tagesgeld von 3,85 Prozent pro Jahr, für ganze sechs Monate garantiert und für Einlagen bis 250.000 Euro. Ab 250.000 Euro gibt es derzeit 0,00 Prozent Zinsen. Nach Ablauf der Zingarantie fallen die Zinsen auf das Bestandskundenniveau von 1,20 Prozent.

 

Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung scheint auf den ersten Blick denkbar einfach. In nur zwei Schritten füllen Sie die Formulare im Internet aus. Allerdings wird es dann etwas haarig. Wenn Sie vergessen am Ende des Antrags die Option „Video-Ident“ zu wählen, müssen Sie einen Umweg in Kauf nehmen. Dann können Sie kein Video-Ident-Verfahren nutzen, um sich zu verifizieren. Sie müssen den Antrag ausdrucken, unterschreiben und per Post an die Bank senden. Außerdem müssen Sie sich für das Post-Ident-Verfahren zu einer Postfiliale begeben. Damit zieht sich der Antrag unschön in die Länge und Sie kommen nicht von jetzt auf gleich in den Genuss der Zinsen. Bei der Antragstellung ist also Aufpassen angesagt.

 

Sicherheit

In puncto Sicherheit kann Barclays überzeugen. Ihre Einlagen sind über die irische Entschädigungseinrichtung Deposit Guarantee Scheme (DSG), Central Bank of Ireland bis zu bis 100.000 Euro pro Person abgesichert (gesetzliche Einlagensicherung). Allerdings steht Irland im Hinblick auf die Bonität nicht ganz so gut da, wie Deutschland. Während Deutschland die höchste Sicherheit (AAA) bescheinigt wird, bekommt Irland nur ein AA- (hohe Sicherheit).

Zudem ist Barclays Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. Dadurch sind Ihre Einlagen bis zu einer Höhe von fünf Millionen Euro abgesichert.

 

Zinsgutschrift und Mindestanlage

Die Zinsen werden auf den Tag genau berechnet und am Ende des Kalenderjahres oder bei Kontoauflösung ausgezahlt. Eine Mindesteinlage gibt es aktuell nicht.

 

Fazit: Gutes Tagesgeld der irischen Bank

Mit 3,85 Prozent Zinsen für das Tagesgeld belegt Barclays derzeit einen Top-Platz im Biallo-Tagesgeldvergleich. Allerdings ist die Kontoeröffnung bei der Barclays nicht gerade einfach gestaltet. Allerdings sind gerade die hohen Zinsen für Neukunden interessant.

 

Alternativen zum Tagesgeld von Barclays

Nachfolgend sehen Sie in unserem Tagesgeld-Vergleich, welche Geldhäuser derzeit die Top-Positionen im Vergleich von biallo.de belegen.

Biallo Tagesgeld-Empfehlungen

Die nachfolgenden Anbieter wurden von Biallo als Empfehlung aus unserem Vergleich ausgewählt. Anlagebetrag: 10.000,00€, Anlagedauer: 1 Monat, Bonitätsbewertung: mind. gute Sicherheit, Staat: alle Länder, Kundenkreis: Alle Angebote. Die Sortierung erfolgt nach der Höhe des Zinsertrags. Die angezeigten Anbieter stellen keinen vollständigen Marktüberblick dar. Weitere Details zu Rankingfaktoren.
ANBIETER
ZINSSATZ
BEWERTUNG
S&P-LÄNDERRATING
PRODUKTDETAILS
1
Advanzia-Bank

3,90 %

Angebotszins gilt für die ersten 3 Monate, danach 1,60%

32,50

5 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Luxemburg

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
2
Stellantis Direktbank

3,90 %

Angebotszins gilt für die ersten 3 Monate, danach 1,50%

32,50

4,7 / 5

★★★★★
★★★★★
AA Frankreich

hohe Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
3
Openbank

3,90 %

Angebotszins gilt für die ersten 6 Monate, danach 2,80%

32,50

4,4 / 5

★★★★★
★★★★★
A Spanien

gute Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
Sämtliche Angaben ohne Gewähr. Datenstand: 04.03.2024

Kontakt und Service

Telefon: +49 40 890 99-0 (Tagesgeld: +49 40 890 99-920 (Mo bis Fr 8–20 Uhr))
E-Mails: impressum@barclays.de

Adresse

Barclays Bank Ireland PLC Hamburg Branch
Gasstraße 4c
22761 Hamburg

Hauptsitz

One Molesworth Street
Dublin 2
D02 RF29
Ireland
Teilen:
Franziska Baum

Bereits in ihrer Schulzeit war Franziska für die Jugendredaktion der Sächsischen Zeitung tätig. Nach ihrem Germanistik-Studium in Dresden sammelte sie weitere Erfahrungen als Online-Redakteurin bei führenden Technik-Magazinen und später im Verbraucherschutz. Seit 2016 war Franzi (so ihr Spitzname) als Redakteurin am Aufbau des Onlineportals verbraucherschutz.com (früher onlinewarnungen.de) beteiligt. Dort betreute sie unter anderem den Social Media Bereich, plante und verfasste eigene Tipps, News und Anleitungen zu aktuellen Themen. Durch diese Arbeit hat Franzi sich ein ausgeprägtes Wissen im Bereich Verbraucherschutz angeeignet. Bei biallo.de bringt sie genau dieses Wissen ein. Außerdem ist Franziska in der Leserbetreuung tätig. Ihr Ziel ist es, den Leserinnen und Lesern zu helfen und ein gutes Gefühl zu geben.