Auf einen Blick
  • N26 hat sich auf die Kontoführung per Smartphone spezialisiert.

  • Als Direktbank unterhält N26 keine eigenen Filialen oder Geldautomaten.

  • Wir erklären Ihnen, wie Sie bei N26 Geld einzahlen und Bargeld abheben können.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Die N26 ist eine reine Onlinebank, die den Fokus auf die Kontoführung per Smartphone legt. Ein kostenloses Girokonto können Sie bei der N26 daher innerhalb weniger Minuten vollständig digital eröffnen. Standardmäßig ist die zugehörige Mastercard jedoch ebenfalls nur digital verfügbar. Bei Bedarf können Sie bei Zahlung einer einmaligen Liefergebühr von zehn Euro aber auch eine physische Mastercard und eine zusätzliche Maestro Karte erhalten.

Da Onlinebanken keine eigen Filialen unterhalten, stellt sich oft die Frage, wie Sie Bargeld einzahlen können. Schließlich kann es passieren, dass man nach einer großen Feierlichkeit, der eigenen Hochzeit oder dem Verkauf eines Gebrauchtwagens eine größere Bargeldsumme auf das Girokonto einzahlen möchte. Wir erklären, wie Sie das Geld auf Ihr N26-Konto bekommen.

Wichtige Links zu N26 im Überblick:

Tagesgeld: Top-Zinsen, täglich verfügbar, sicher und einfach

Lassen Sie Ihr Geld nicht unverzinst auf dem Girokonto liegen, sondern investieren Sie es in attraktiv verzinstes Tagesgeld. Eröffnen Sie heute noch ein Tagesgeldkonto bei der Suresse Direkt Bank und profitieren Sie als Neukunde sechs Monate lang von einem attraktiven Bonuszins!  Mehr erfahren!
Anzeige
 

Über CASH26 kostenpflichtig Bargeld auf das N26-Konto einzahlen

Da Sie bei der N26 keine Bargeldeinzahlungen an Geldautomaten vornehmen können, bietet Ihnen die Direktbank mit CASH26 eine Alternative. Durch diese Funktion können Sie bei über 12.100 Partnergeschäften in Deutschland Ihr Bargeld mit einer Gebühr von 1,50 Prozent des Betrages einzahlen. Dazu erstellen Sie in der N26-App einen Barcode, den Sie an der Kasse des Partnergeschäftes vorzeigen. Die Mindesthöhe für eine Einzahlung beträgt 50 Euro und maximal sind täglich Einzahlungen in Höhe von 999 Euro möglich.

 

Teure Alternative: Bargeld am Schalter von Fremdbanken einzahlen

Einige Banken bieten Einzahlungen auf fremde Konten an. Dieser Service ist für N26-Kundinnen und Kunden die einzige Möglichkeit, auch Beträge über 999 Euro einzuzahlen. Hierfür wird jedoch eine zusätzliche Gebühren von den anbietenden Banken verlangt. Die Postbank erhebt für die Einzahlung auf ein Fremdkonto etwa folgende Gebühren:

  • bis 5,00 Euro zahlen Sie eine Gebühr in Höhe von 6,50 Euro,
  • über fünf Euro bis 5.000 Euro zahlen Sie eine Gebühr in Höhe von 15,00 Euro.

Bei der Reisebank fallen für diesen Service 1,00 Prozent vom Umsatz, jedoch mindestens 7,90 Euro an.

 

Möglichkeiten und Kosten der Bargeldeinzahlung im Überblick

Damit Sie einen Überblick darüber erhalten, welche Bargeldeinzahlung für Sie am sinnvollsten und günstigen ist, bieten wir Ihnen eine Übersicht.

Einzahlungsmöglichkeit Betrag Kosten
CASH26 100,00 Euro
999,00 Euro
keine höheren Einzahlungen möglich
1,50 Euro
14,99 Euro
Postbank Fremdeinzahlung 100,00 Euro
1000,00 Euro
5000,00 Euro
15,00 Euro
15,00 Euro
15,00 Euro
Reisebank 100,00 Euro 7,90 Euro
Fremdbankeinzahlung 1000,00 Euro
5000,00 Euro
10,00 Euro
50,00 Euro

Sicher investieren: Genossenschaftsanteile als Geldanlage

Die Münchener Hypothekenbank ist Experte für die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit über 125-jähriger Erfahrung. Als Genossenschaftsbank ist sie in besonderem Maße ihren Mitgliedern verpflichtet und an den Kapitalmärkten bei nationalen sowie internationalen Investoren eine geschätzte Adresse. Vom wirtschaftlichen Erfolg der Münchener Hypothekenbank können auch Sie profitieren! Als Mitglied sind Sie nicht nur Kapitalgeber und Miteigentümer, sondern erhalten auch jährlich eine attraktive Dividende. Bis zu 1.000 Genossenschaftsanteile im Wert von 70.000 Euro können Sie zeichnen.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige
 

Bargeld an allen Geldautomaten weltweit abheben und das sogar teilweise kostenlos

Ähnlich wie für Bargeldeinzahlungen steht Ihnen auch für das Abheben von Bargeld CASH26 zur Verfügung. Hier können Sie pro Tag zwischen 200 Euro und maximal 900 Euro kostenfrei abheben.

Bei der Bargeldabhebung am Geldautomaten muss zwischen der N26 Mastercard und der N26 Maestro Karte unterschieden werden. Generell sind Bargeldabhebungen bis zu einem Betrag von 1.000 Euro pro Tag möglich. Bei Bedarf können Sie das Verfügungslimit aber auch heruntersetzen. Über die N26-App finden Sie mit dem Geldautomatenfinder ganz bequem Automaten in Ihrer Nähe.

Mit der N26 Mastercard können Sie in Deutschland im Rahmen der eingeräumten Freiposten, die je nach Kontomodell variieren, an alle Geldautomaten kostenlos Bargeld abheben. Für alle weiteren Abhebungen, fällt ein Entgelt von zwei Euro an. Für Abhebungen außerhalb Deutschlands werden keine Freiposten benötigt, da diese uneingeschränkt kostenlos sind.

Sofern Sie die N26 Maestro-Karte nutzen möchten, muss der Geldautomat das Maestro-Symbol tragen. Hier fällt für jede Inlands- und Auslandsabhebung jeweils eine Gebühr von zwei Euro an. Bei keinem Kontomodell räumt die N26 für die Bargeldabhebung mit Maestro Karte Freiposten ein.

Die folgende Tabelle gibt Ihnen eine Übersicht über die beschriebenen Möglichkeiten der Bargeldverfügung und deren Kosten:

Verfügungsmöglichkeit Kosten im Inland Kosten im Ausland Anmerkung
CASH26 kostenfrei kostenfrei, sofern das Land CASH26 unterstützt max. 200 Euro pro Abhebung / max. 900 Euro pro Tag
N26 Mastercard kostenlos im Rahmen der Freiposten (sonst 2,00 Euro) kostenlos*  
N26 Maestro Karte 2,00 Euro 2,00 Euro*  

* Sofern Sie im Ausland über Fremdwährungen verfügen möchten, fällt in der Regel zusätzlich ein Entgelt in Höhe von 1,7 Prozent des Umsatzes an. Lediglich bei N26 You, N26 Metal, N26 Business You und N26 Business Metal-Kunden ist dieser Service bei Nutzung der Mastercard kostenlos.

 

Diese Produkte von N26 haben wir getestet

In Geldangelegenheiten möchten wir Ihnen auf biallo.de immer einen guten Rat geben. Deshalb testen wir Anbieter und deren Produkte und erklären Ihnen vollkommen unabhängig, was wir davon halten.

Wichtig: Beachten Sie, dass für Bargeldeinzahlungen ab 10.000 Euro seit dem 8. August 2021 ein Herkunftsnachweis erforderlich ist. Diese Regelung ist durch eine Anpassung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zur Bekämpfung der Geldwäsche eingeführt worden und verbindlich für alle Kreditinstitute. Näheres erfahren Sie in unserem Ratgeber zu dieser Thematik. Wenn Sie sich über Neuigkeiten aus der Finanzwelt auf dem Laufendenden halten möchten, empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen Newsletter zu abonnieren.

Teilen:
Über den Autor Redaktion

Biallo.de, dahinter steckt erfahrener und unabhängiger Verbraucherjournalismus. Unsere Redaktion vereint Finanzjournalisten, Autoren und fachliche Experten, die dafür brennen, die vielfältigen Angebote und Themen der Finanzwelt zu analysieren und verständlich für Sie aufzubereiten. Dabei steht der praktische Nutzwert immer ganz oben auf der Agenda. Die Biallo-Redaktion informiert aber nicht nur auf biallo.de, sondern auch über unsere Podcasts und YouTube-Videos, unseren Newsletter sowie auf unseren Social-Media-Kanälen und in zahlreichen Printmedien.

Beliebte Artikel