Auf einen Blick
  • Bei Bettervest können Sie in nachhaltige Projekte investieren.

  • Anlegerinnen und Anleger können sich bereits mit kleinen Beträgen an Solar- und Windkraftprojekten im In- und Ausland beteiligen

  • Unser Ratgeber zeigt Ihnen, wie das Crowdinvesting bei Bettervest funktioniert und welche Risiken Sie beachten sollten.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Die Nachfrage nach erneuerbaren Energien ist in den vergangenen Jahren enorm gestiegen. Immer mehr Menschen möchten nicht nur umweltfreundlich, sondern auch klimafreundlich leben und investieren. Doch Energieprojekte wie Windparks, Solaranlagen oder Wasserkraftwerke sind enorm kapitalintensiv. Die Investoren für diese Projekte sind oft institutionelle Anleger. Das sogenannte Crowdinvesting bietet Ihnen eine Möglichkeit, auch kleinere Beträge in nachhaltige Projekte zu investieren.

Bettervest ist eine Crowdinvesting-Plattform für nachhaltige Projekte in Europa. Mit Bettervest können Sie als Privatanleger in Projekte, die den Nachhaltigkeitszielen der UN zugutekommen, investieren und so zu einer besseren Zukunft beitragen. Je nach Projekt können Anlegerinnen und Anleger bei Bettervest beispielsweise in Solar-, Wind- oder Wasserkraftwerke investieren.

bettervest

  • Webseite: www.bettervest.com
  • Betreiber: bettervest GmbH
  • Sitz: Frankfurt
  • Segment: Energieeffizienz-Projekte
  • Gründung: 2012
  • Marktstart: 2013
 

Bettervest Crowdinvesting im Kurzporträt

Die Crowdinvesting-Plattform Bettervest wurde 2012 gegründet, um Energieeffizienz-Projekte durch finanzielle Mittel von Bürgern zu ermöglichen. Energieeffizienz spart Kosten, schont Umweltressourcen und senkt CO2-Emissionen. Davon sollten auch Einzelpersonen profitieren.

Zukunftsforscher Patrick Mijnals stellte seine Idee an einem Start-up-Wochenende vor und konnte dort seine ersten Weggefährten überzeugen. Kurz darauf holte er weitere Gesellschafter mit verschiedenen Kompetenzen an Bord und wenig später war aus einer Idee ein Geschäftsmodell entstanden.

Seit dem ersten Projekt im Jahr 2013 hat Bettervest seinen Horizont deutlich erweitert: Es werden nachhaltige sowie zukunftsorientierte Projekte weltweit, hauptsächlich in Afrika und Deutschland, finanziert. Dazu zählen etwa biologische Abwasser-Reinigungen in Kenia sowie energetische Gebäudesanierungen in Deutschland.

Seit September 2018 kooperiert Bettervest mit der Triodos Bank Deutschland, die sich über ihre Stiftung Triodos Sustainable Finance Foundation an dem Crowdinvesting-Portal beteiligt hat. Die Triodos Bank ist eine niederländische Bank, die sich auf nachhaltige Finanzierungen spezialisiert hat, und bezeichnet sich selbst als "Europas führende Nachhaltigkeitsbank".

Bettervest orientiert sich bei der Suche nach geeigneten Projekten mittlerweile an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen, den sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs), und ist Mitglied in der Bundesinitiative "Impact-Investing". Der Zweck der Initiative ist es, Investoren zu ermutigen, in Unternehmen und Projekte zu investieren, die einen positiven sozialen oder ökologischen Effekt haben. Die Bundesregierung hofft, dass durch die Initiative mehr Geld in sozial und ökologisch nachhaltige Projekte fließen wird. Bisher hat Bettervest über 15 Millionen Euro Kapital für mehr als 100 Projekte eingesammelt. Von den 107 gelisteten und finanzierten Projekten auf der Webseite von bettervest wurden 19 getilgt und 15 Projekte sind ausgefallen.

Feste Zinsen – bis zu 7,00 Prozent von SAMINA!

Jährliche planbare Zinsen – in Zeiten von Niedrigzinsen eine echte Alternative. Bei Invesdor gibt es für Anleger die Möglichkeit in die SAMINA Produktions- und Handels GmbH zu investieren. Dabei winken bis zu 7,00 Prozent Zinsen jährlich. SAMINA ist führender Hersteller von naturkonformen Schlafsystemen. Der Vertrieb erfolgt in über 15 Ländern mit über 18 eigenen Filialen und weiteren 160 Vertriebspartnern sowie 60 Hotelpartnern.  Jetzt in SAMINA investieren und von festen Zinsen profitieren!

Warnhinweis: Der Erwerb dieses Finanzinstruments ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Das öffentliche Angebot dieses Finanzinstruments richtet sich an Anleger mit Sitz oder Wohnsitz in Deutschland und Österreich.

Anzeige
 

Wie funktioniert Bettervest Crowdinvesting?

Durch die im Jahr 2022 neu gestaltete Webseite von Bettervest wirkt die Online-Präsenz emotionaler und ansprechender. Bei Bettervest geht es demnach nicht nur um die höchste Rendite für die Investoren, sondern insbesondere um die Förderung wichtiger Projekte.

Die Crowdinvesting-Plattform unterscheidet sich in ihrer Systematik nicht sonderlich von vergleichbaren Anbietern. Der Registrierungsprozess und die Verwaltung sind benutzerfreundlich und komplett digital (einschließlich Identifizierung). Bei Fragen steht der Kundenservice telefonisch jeweils am Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10:00 bis 13:00 Uhr zur Verfügung. Nach der Registrierung mit Angabe des Referenzkontos sowie dem Abschluss des Identifizierung-Prozesses kann die erste Investition mit folgenden Schritten getätigt werden:

  1. Auf der Plattform wählen Sie ein Projekt aus, in das Sie investieren wollen. Die Projekte werden sehr detailliert dargestellt, wozu auch die Darstellung der nachhaltigen Auswirkungen gehört.
  2. Sie legen einen Betrag ab 50 Euro an. Ihr Geld wird an das Projekt über das unabhängige Zahlungsinstitut Secupay weitergeleitet.
  3. Die Fortschritte können durch regelmäßige Projekt-Updates verfolgt werden.
  4. Normalerweise erfolgt die Rückzahlung über regelmäßige, gleiche Zahlungen während der gesamten Laufzeit. Somit handelt es sich um ein Annuitätendarlehen, wie es aus der Baufinanzierung bekannt ist. Die Einnahmequelle variiert von Projekt zu Projekt und wird im jeweiligen Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) oder Wertpapierprospekt ausführlich erläutert.

Die Anlage bei Bettervest erfolgt entweder als Anleihe oder als sogenanntes Nachrangdarlehen. Bei den aktuell angebotenen Projekten handelt es sich ausschließlich um Nachrangdarlehen. Dies war ebenso bei den zuletzt finanzierten Projekten der Fall.

Bettervest Anleihe

Die Anleihe ist ein festverzinsliches Wertpapier, welches vom jeweiligen Emittenten zugeteilt werden muss. Ist dies erfolgt, wird die Anleihe in das Depot des Anlegers eingebucht, das für den Investitionsprozess hinterlegt wurde. In der Regel dauert der Vorgang etwa vier bis acht Wochen. Zinsen sowie Tilgung werden unter Einschaltung der Zahlstelle auf das Referenzkonto des Anlegers ausgezahlt.

Bettervest Nachrangdarlehen

Bei einer Insolvenz werden die Investoren von Nachrangdarlehen erst nach allen weiteren Gläubigern bedient. Die Darlehensverträge, die Sie als Investor bei Bettervest unterzeichnen, sind Darlehen mit einem qualifizierten Rangrücktritt. Das bedeutet: Keine der Forderungen des Anlegers – besonders die Forderungen auf Tilgung des Darlehensbetrags und auf die Zahlung von Zinsen – können eingefordert werden, wenn das für den Darlehensnehmer einen Insolvenzgrund bewirken würde.

Der Darlehensgeber ist nicht Teilhaber des Darlehensnehmers und erhält keine Rechte als Teilhaber. Es handelt sich hierbei vielmehr um eine Beteiligung mit eigenkapitalähnlicher Haftung. Eine Nachschusspflicht besteht jedoch nicht.

 

Konditionen und Rendite

Die Mindestanlage auf Bettervest beträgt für private "Impact-Investoren" 50 Euro bei Nachrangdarlehen sowie 250 Euro bei Anleihen. Der Maximalbetrag liegt je nach Projektgröße und der gesamten Fundingsumme bei 25.000 Euro pro Anleger.

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben ist bei Anlagebeträgen über 1.000 Euro eine Selbstauskunft erforderlich:

  • Wenn der Investitionsbetrag mehr als 1.000 Euro und bis zu 10.000 Euro beträgt, müssen Sie über 100.000 Euro an frei verfügbarem Vermögen haben. Alternativ ist die Anlage auch möglich, wenn der Betrag, den Sie anlegen möchten, weniger als das zweifache Ihres durchschnittlichen Nettoeinkommens im Monat beträgt.
  • Wenn Sie über 10.000 Euro investieren möchten, muss die Selbstauskunft bestätigen, dass der Investitionsbetrag maximal dem doppelten Betrag Ihres durchschnittlichen monatlichen Nettoeinkommens entspricht.

Die Selbstauskunft wird Teil des Investitionsprozesses, wenn die entsprechenden Schwellen überschritten werden.

Attraktive Zinsen für Groß und Klein

Sie sind in puncto Geldanlage wenig börsenaffin, eher der sicherheitsbewusste Mensch? Dann hat die niederländische Yapi Kredi Bank für Ihr Erspartes die ideale Lösung: das Euro-Plus Festgeldkonto mit bis zu 1,80 Prozent Zinsen, das Sie auch für Ihren Nachwuchs als Kindersparkonto eröffnen können.  Jetzt: Ihr Geld sicher anlegen!
Anzeige
 

Laufzeiten und mögliche Renditen

Rendite und Laufzeit werden von den Projektinhabern festgelegt. Die Konditionen basieren typischerweise auf den erwarteten Kosteneinsparungen oder Einnahmen, die durch die Durchführung des Projektes entstehen.

Die erzielbaren Renditen betrugen bei den bisherigen Projekten rund fünf bis sieben Prozent. Auszahlungen erfolgen dabei meistens jährlich, halbjährlich oder vierteljährlich. Die angebotenen Investments haben eine durchschnittliche Laufzeit von etwa fünf bis acht Jahren.

 

Fundingschwelle und Beginn der Verzinsung

Wie beim Crowdinvesting üblich, gilt bei Bettervest für jedes aktive Projekt eine Fundingschwelle, die erreicht werden muss. Kommt diese nicht komplett zustande, entfällt die Finanzierung und die Investoren erhalten Ihre Zahlungen zurück. Weiterhin gibt es ein Fundingziel.

Beim Beginn der Verzinsung des eingezahlten Kapitals ist zwischen Anleihe und Nachrangdarlehen zu unterscheiden.

  • Anleihe: Die Verzinsung der Anleihe richtet sich nach der Vereinbarung mit dem Emittenten. In der Regel ist ein fester Stichtag vereinbart, an dem die Verzinsung beginnt. Üblicherweise ist dies der Tag, an dem das Projekt beginnt.
  • Nachrangdarlehen: Zuerst wird, falls beim Projekt vorhanden, der sogenannte "Vorlaufzins" bezahlt. Das bedeutet, dass Ihre Investition mit einem Vorlaufzins verzinst wird, sobald die Überweisung beim Zahlungsdienstleister eingeht. Die reguläre Verzinsung, die im Projektprofil genannt wird, beginnt nach dem erfolgreichen Fundingende.
 

Aktuelle Projekte bei bettervest Crowdinvesting

Bei bettervest werden nicht viele Projekte gleichzeitig ausgeschrieben. Meistens finden sich auf der Plattform bis zu drei Investitionsmöglichkeiten.

Fluss-Wasserkraft in Kenia

Bettervest Projekt Fluss-Wasserkraft in Kenia
Mit Ihrem Investment unterstützen Sie die Produktion von sauberem Strom aus umweltschonender, innovativer Fluss-Wasserkraft. Der Strom wird für Privathaushalte und Unternehmen verwendet. Durch das Projekt können 1.078 Tonnen CO2 pro Jahr vermieden werden.
  • Fundingziel: 835.750 Euro
  • Laufzeit: 8 Jahre
  • Zinssatz p.a.: 6,00 %
  • Vorlaufzins p.a.: 1,00 %
  • Annuitätendarlehen mit jährlicher Zahlung

Neue Projekte folgen bald

Biallo Newsletter
Sicher gibt es bei Bettervest schon bald ein neues und spannendes Projekt. Damit Sie dieses nicht verpassen, sollten Sie sich für unseren Newsletter anmelden. Dort erfahren Sie, wenn Bettervest ein neues Projekt veröffentlicht.






Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz:
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.


Sorgenfrei sparen ohne feste Laufzeit? Tagesgeld!

Egal, ob Sie für eine größere Anschaffung sparen oder einen Notgroschen für Ungeplantes bereithalten möchten. Mit dem Tagesgeldkonto der Leaseplan Bank ist Ihr Geld in guten Händen und durch das Einlagensicherungssystem der Niederlande bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Person extra abgesichert. Dieses Tagesgeld gehört zu den Biallo-Empfehlungen und stand in den vergangenen Jahren regelmäßig in unserem Zinsvergleich auf einem der oberen Plätze.  Jetzt Tagesgeld mit 0,55 Prozent Zinsen einfach online eröffnen!

Anzeige
 

Erfahrungsberichte zu bettervest Crowdinvesting

Auf den klassischen Finanzportalen finden sich wenig bis gar keine Bewertungen zu Bettervest. Die überwiegend positiven Stimmen heben die Möglichkeit hervor, in nachhaltige Projekte investieren zu können, und sprechen weniger über Rendite. Die wenigen negativen Kommentare beziehen sich auf den Ausfall von Projekten, Zahlungsverzögerungen oder einen langsamen Kundenservice.

Die Bewertungen von Anlegern (Stand 03.05.2022):

  • Kritische Anleger: 61,3 Prozent positive Anlegerberichte
  • Google: 4,0 von 5 Sternen
 

Wie sicher ist Bettervest Crowdinvesting?

Bei Anleihen gibt es die Möglichkeit, Sicherheiten wie Bürgschaften oder Ausfallgarantien vertraglich zu vereinbaren. Dies wird bei den Projekten von Bettervest im Sinne der Investoren zumindest angestrebt. Es gibt jedoch stets die Gefahr eines völligen Kapitalverlusts bei Anleihen wie auch bei Nachrangdarlehen.

Das Risiko beim Crowdinvesting von Bettervest kann nicht einheitlich eingeschätzt werden. Wird bei einem Projekt beispielsweise Strom erzeugt, der ins Netz eingespeist wird, erhalten Anleger ihre Erträge nach einer Einspeisevergütung. In diesem Fall ist das Risiko geringer, aber auch die Rendite niedriger. Wenn die Projekte im Ausland umgesetzt werden oder sie Energie für den eigenen Bedarf erzeugen, bestimmt der Vertragspartner die Rendite.

Auch im Bereich des Crowdinvestings in Energieprojekte besteht das Risiko eines Totalverlusts, zum Beispiel durch den Konkurs des unterstützten Projektes oder Änderungen der Gesetze hinsichtlich der Vergütung für die Einspeisung von Strom.


Bitcoin im Wert von 20 Euro geschenkt bei Anmeldung zur Bison-App.
Bitcoin für 20 Euro geschenkt: Jetzt zur Bison-App anmelden
Nur bis zum 21. Dezember 2022: Wir schenken Ihnen 20 Euro in Bitcoin, wenn Sie sich jetzt bei Bison anmelden und innerhalb von 30 Tagen in Summe insgesamt für 50 Euro Kryptowährungen kaufen.  Alle Details ansehen >>>

 

Für wen eignet sich Bettervest?

Bei Bettervest finden Anlegerinnen und Anleger interessante Projekte, die gute Renditen für nachhaltige Energieeffizienz-Projekte versprechen. Dabei sollte der Wunsch, in nachhaltige Maßnahmen investieren zu wollen, Priorität haben. Schließlich bieten Crowdinvesting-Anbieter, die etwa Start-ups finanzieren, eine Vervielfachung des eingesetzten Risikokapitals an. Im Vergleich dazu klingen die durchschnittlich erzielbaren Zinsen von fünf bis sieben Prozent eher durchschnittlich – zumindest unter Berücksichtigung des hohen Ausfallrisikos.

Dass Bettervest vorrangig überzeugte "Impact-Investoren" anspricht, wird etwa bei dem 2021 eingeführten Tool "Verzicht auf Verzugszinsen" deutlich. Hiermit kann der Anleger in seinem Account per Klick auf die im Darlehensvertrag vereinbarten Verzugszinsen verzichten, wenn sich die Rückzahlungen des Darlehens verzögern sollten.

Vorteile:

  • nachhaltige Investments mit Auswirkungen auf Umwelt und Bevölkerung
  • Investitionen ab 50 Euro
  • keine Gebühren
  • hohe mögliche Renditen
  • umfassende Darstellung der Projekte mit deren nachhaltigen und sozialen Auswirkungen

Nachteile:

  • Investoren müssen bei den meisten Projekten ihre Kapitalertragssteuern selbst abführen (auch kein Freistellungsauftrag möglich)
  • kein Sekundärmarkt
  • Risiken der Investitionen im Ausland können schlechter beurteilt werden
  • Totalverlust möglich


 

Fazit: Spannendes Crowdinvesting für Investoren mit Umweltbewusstsein

Wer bei seiner Kapitalanlage den Fokus auf ein nachhaltiges Investment legt und dabei etwas für Umwelt und Menschen tun möchte, findet mit Bettervest einen etablierten Anbieter. Die angebotenen Projekte werden einschließlich der ökologischen Auswirkungen sehr detailliert dargestellt und der Investor wird über den Projektfortschritt fortlaufend informiert. Interessierte Anlegerinnen und Anleger sollten trotz der guten Sache die grundsätzlichen Risiken des Crowdinvestings beachten. Denn verglichen mit herkömmlichen Zinsanlagen tragen sie ein deutlich höheres Risiko.

Teilen:
Über den Autor Redaktion

Biallo.de, dahinter steckt erfahrener und unabhängiger Verbraucherjournalismus. Unsere Redaktion vereint Finanzjournalisten, Autoren und fachliche Experten, die dafür brennen, die vielfältigen Angebote und Themen der Finanzwelt zu analysieren und verständlich für Sie aufzubereiten. Dabei steht der praktische Nutzwert immer ganz oben auf der Agenda. Die Biallo-Redaktion informiert aber nicht nur auf biallo.de, sondern auch über unsere Podcasts und YouTube-Videos, unseren Newsletter sowie auf unseren Social-Media-Kanälen und in zahlreichen Printmedien.

Beliebte Artikel