* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Auf einen Blick
  • Die IKB Deutsche Industriebank bietet Kundinnen und Kunden einen Tagesgeldzins von 4,00 Prozent bis zu einer Anlagesumme von 100.000 Euro.

  • Der Aktionszins gilt nur für Neukunden und ist auf drei Monate begrenzt. Danach greift die Standardverzinsung von 2,00 Prozent pro Jahr (variabel).

  • Neben der gesetzlichen Einlagensicherung besteht zusätzlicher Sicherungsschutz durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. 

Fazit: Höchste Zinsen aus Deutschland – aber nur für drei Monate lang garantiert.

 

Bewertung IKB Tagesgeld

Zinsen
(65 Prozent)
im Vergleich zum Biallo-Index
(100%)
5.00
5.00
Sicherheit
(30 Prozent)
S&P-Länderrating
(100%)
5.00
5.00
Anlagehöhe
(5 Prozent)
Mindestanlage
(100%)
5.00
5.00
Angebot
(5 Prozent)
 
0.00
0.00

Vorteile

  • hoher Neukundenzins von 4,00 Prozent
  • Zinseszinseffekt durch quartalsweise Gutschrift
  • kein Mindestanlagebetrag
  • auch als Juniorkonto für Minderjährige möglich
  • Gemeinschaftskonto möglich
  • gesetzliche deutsche Einlagensicherung
  • Mitglied im Einlagensicherungsfonds des BdB

Nachteile

  • Neukundenzins nur drei Monate lang garantiert ab Kontoeröffnung
  • maximaler Anlagebetrag von 100.000 Euro
  • Eröffnung eines kostenlosen Verrechnungskontos als Voraussetzung
  • keine Banking-App verfügbar

Die Aufwärtsdynamik bei den Tagesgeldzinsen ist ungebrochen. Uns erreichen fast täglich neue Meldungen über Banken, die ihre Sparzinsen zum Teil deutlich erhöhen. Im Tagesgeld-Vergleich beziehungsweise Festgeld-Vergleich von biallo.de finden Sie jederzeit die tagesaktuellen Konditionen. 

  • Biallo-Tipp: Abonnieren Sie heute noch den kostenlosen Newsletter von biallo.de. Dann erhalten Sie Zugang zu unserem kompletten Tages- und Festgeld-Vergleich. So haben Sie die tagesaktuellen Zinsen von hunderten Banken immer auf einen Blick!
 

Die IKB im Porträt

Die IKB Deutsche Industriebank AG wurde 1924 als Bank für deutsche Industrieobligationen (Bafio) mit dem Ziel gegründet, die Reparationszahlungen infolge des Ersten Weltkriegs abzuwickeln. Seit Anfang der 1970er-Jahre trägt das Düsseldorfer Institut den heutigen Namen IKB Deutsche Industriebank. Hauptgeschäftszweig sind Finanzierungen von – vornehmlich mittelständischen – Unternehmen. Dabei gehört nachhaltiges Wirtschaften zum grundlegenden Werteverständnis der IKB.

Im Rahmen des Online-Angebots steht die Bank auch Privatkunden mit Tagesgeld und Festgeld, Auszahlplänen sowie Kinderkonto offen. Neben dem Hauptsitz in Düsseldorf betreibt die Bank fünf weitere Filialen in deutschen Großstädten – in München, Düsseldorf, Berlin, Stuttgart und Frankfurt.

 

Zinsen, Anlagebetrag und Zinsgutschrift

Die IKB bietet zum Betrachtungszeitpunkt Neukunden 4,00 Prozent Tagesgeldzinsen für drei Monate garantiert. Der Aktionszins gilt dabei bis zu einer Anlagesumme von 100.000 Euro. Ab dem vierten Monat sinkt der Zinssatz auf das Bestandskundenniveau von 2,00 Prozent pro Jahr. Zum Vergleich: Laut Biallo-Index notieren die durchschnittlichen Tagesgeldzinsen derzeit bei 2,11 Prozent (Stand 27.9.2023). Die Zinsgutschrift erfolgt quartalsweise auf das Tagesgeldkonto, wodurch sich ein – wenn auch geringer – Zinseszinseffekt ergibt.

Hinweis: Der maximale Anlagebetrag beträgt insgesamt für alle Geldanlagen (Tagesgeld, Festgeld, FestgeldFlex und Auszahlplan) pro Kunde bei der IKB 100.000 Euro pro Person. Als Neukunde gilt, wer in den vergangenen zwölf Monaten kein Konto bei der IKB hatte. 

 

Sicherheit und Einlagensicherung

Die IKB Deutsche Industriebank ist – wie der Name verlautet – eine deutsche Bank. Daher sind Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Sparer durch die gesetzliche Einlagensicherung Deutschlands abgedeckt. Alle drei renommierten US-Ratingagenturen bescheinigen Deutschland die höchste Bonität. Zusätzlich ist die IKB freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Dadurch ergibt sich eine Sicherungsgrenze von maximal fünf Millionen Euro pro Sparer.

Länderrating Deutschland

Ratingagentur Bewertung
 S&P  AAA
 Fitch  AAA
 Moody´s  Aaa

Stand: September 2023.

 

Kontoeröffnung und Antragsstrecke

Für die Kontoeröffnung brauchen Sie eine gültige E-Mail-Adresse, eine Mobiltelefonnummer sowie die IBAN-Nummer des Referenzkontos (Girokonto). Im ersten Schritt wird dann ein kostenloses "IKB Cashkonto" eröffnet, das als Verrechnungskonto dient. Nach der Legitimation per Videochat oder Postident erhalten Sie per Post die Zugangsdaten zum IKB Onlinebanking. Anschließend können Sie das Konto vollumfänglich nutzen. Zur Kundensicherheit nutzt die IKB das mTan- Verfahren: Jede Transaktion muss über eine sogenannte mTAN (SMS-TAN) abgesichert freigegeben werden. Sollten Fragen auftauchen, stehen Mitarbeiter per E-Mail oder von Montag bis Freitag von 8:00 bis 20:00 Uhr telefonisch zur Verfügung.

Das Tagesgeldkonto kann mit den gleichen Konditionen auch als Juniorkonto für Minderjährige eröffnet werden. Eine Kontoführung als Gemeinschaftskonto ist ebenfalls möglich.

 

Fazit: Best verzinste deutsche Tagesgeld – aber nur in den ersten drei Monaten

Wer bei seiner Geldanlage am liebsten auf Tagesgeld mit deutscher Einlagensicherung setzt, der sollte sich das IKB Tagesgeld in jedem Fall genauer ansehen. Denn die IKB bietet derzeit den höchsten Tagesgeldzins unter den deutschen Banken (Stand 27.9.2023). Es gibt keinen Mindestanlagebetrag, und das Tagesgeld lässt sich auch als Gemeinschafts- oder Kinderkonto führen. Abgerundet wird das Angebot von der quartalsweisen Zinsgutschrift, die für einen – wenn auch kleinen – Zinseszinseffekt sorgt. Punktabzug gibt es für den vergleichsweise kurzen Garantiezeitraum. So sinkt der Zins ab dem 4. Monat nach Kontoeröffnung deutlich auf 2,00 Prozent. Außerdem ist das zwischengeschaltete Verrechnungskonto etwas umständlich und es kann aufgrund der hohen Nachfrage im Moment zu längeren Bearbeitungszeiten kommen. 
Teilen:
Über die Autorin Charlotte Gonschorrek
Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner. Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.