Auf einen Blick
  • Phishing-Mails im Namen der Barclays Bank werden von Kriminellen versendet, um an Ihr Geld und Ihre Daten zu kommen.

  • Mögliche Schadsoftware auf den gefälschten Webseiten stellt eine weitere Bedrohung für Ihren Computer und das Smartphone sowie für Ihre Daten dar.

  • Wie können Sie sich vor den Phishing-Mails im Namen der Barclays Bank schützen? Und woran erkennen Sie die gefälschten Nachrichten?
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Immer wieder haben es Betrüger und Kriminelle auf die Kunden von Banken und Sparkassen abgesehen. Das Ziel der Täter ist Ihr Geld. Um an dieses zu gelangen, lassen sich die Betrüger einiges einfallen. Und so landen ein Haufen Phishing-Mails und SMS in Ihrem Postfach. Das Problem: Teilweise lassen sich die gefälschten Nachrichten nicht mehr von den echten E-Mails unterscheiden.

Von der Flut der Phishing-Mails sind viele Banken betroffen. Wir haben bereits über die Spam-Mails der DKB, Sparkasse, Commerzbank, Volksbank Raiffeisenbanken und Postbank berichtet. Aber auch die Barclays Bank ist von diesem Thema betroffen.

Deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie vorsichtig sind. Mit einem wachsamen Auge und mithilfe unseres Phishing-Ratgebers lernen Sie, die echten E-Mails von den Spam-Nachrichten zu unterscheiden. Prüfen Sie die Mails und SMS im Vorfeld ausgiebig, bevor Sie einen Link anklicken. Und wenn Sie doch einmal Zweifel an der E-Mail oder SMS haben, leiten Sie uns diese an hinweis@biallo-online.de weiter. Bei Bedarf aktualisieren wir diesen Artikel oder geben eine neue Warnung heraus.

Zinswende voraus? Jetzt noch Top-Festgeld sichern!

Die Trendwende bei den Sparzinsen ist erreicht, etliche Banken senken ihre Festgeldzinsen. Bei der italienischen CA Auto Bank S.p.A. bekommen Sie bei einer Laufzeit von zwölf Monaten immer noch einen Spitzenzins von 3,40 Prozent*. Mehr noch: Niedrige Mindestanlage, schnelle Kontoeröffnung und exzellenter Service – das alles bietet Ihnen diese italienische Autobank!  Jetzt mehr erfahren!

*Aktuell gültige Konditionen der CA Auto Bank S.p.A., Corso Orbassano 367 – 10137 Turin, Italien, Tel. +49 6721 9101-131, E-Mail: sparen@ca-autobank-einlagenservice.de für die Eröffnung eines kostenfreien Online-Festgeldkontos zu einem festen Zinssatz für die vereinbarte Laufzeit. Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht von 14 Tagen zu. Zinssätze ohne Berücksichtigung von noch abzuführender Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer. Festgeld Plus: Möglichkeit der vorzeitigen Kündigung. Berechnung der Zinsen zum vereinbarten Zinssatz ohne Abzug bis zum Posteingang des rechtmäßig unterschriebenen Kündigungsformulars bei CA Auto Bank S.p.A.

Anzeige
 

So sehen die Phishing-Nachrichten im Namen von Barclays aus

Die Betrüger machen es Ihnen schwer. Täglich denken sie sich neue Maschen aus, um an Ihr Geld zu kommen. Immer häufiger werden echte E-Mails als Grundlage für die gefälschte Nachricht genommen und nur der Ziellink ausgetauscht. Dadurch wirken die Phishing-Mails täuschend echt und sind kaum noch zu erkennen. Umso mehr Verbraucher fallen auf die Fake-Mails herein.

Um sich nicht täuschen zu lassen, sollten Sie im Vorfeld die Links in der E-Mail überprüfen. Fahren Sie dafür am PC mit der Maus über den Link, ohne diesen anzuklicken. So sehen Sie das tatsächliche Ziel. Kommt Ihnen die Webadresse nicht bekannt vor, klicken Sie den Link besser nicht an. Die meisten Verbraucher fallen allerdings am Smartphone auf die falschen E-Mails und SMS herein. Dort ist es nicht so einfach, den Betrug im Vorfeld zu erkennen.

Wir zeigen Ihnen nachfolgend die uns bekannten und aktuellen Phishing-Mails und Phishing-SMS im Namen von Barclays.

Fake-Mails mit Phishing-Links im Namen von Barclays

Da fast jeden Tag neue Varianten der E-Mails in die Postfächer geflattert kommen, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie eine E-Mail mit einem anderen Betreff oder Text im Namen der Barclays Bank bekommen? Dann leiten Sie diese bitte an hinweis@biallo-online.de weiter.

15.04.2024 Ihr Konto wird vorübergehend deaktiviert von Barclays.de

Weitere Betreffzeilen:
  • Ihre Karte wird vorübergehend gesperrt
  •  Wichtige Informationen zu Ihrem Konto
Lieber Kunde
Aktualisierung läuft..

Ab dem 04.10.2024 können Sie Ihr Konto nicht mehr verwenden.

Sie müssen das neue Websicherheitssystem aktivieren.
Sobald Sie Ihre Kontoinformationen aktualisiert haben, funktioniert Ihr Konto wieder normal.
Der gesamte Vorgang dauert nur 5 Minuten.

Sie sollten jetzt Maßnahmen ergreifen, um das Problem so schnell wie möglich zu beheben.
Das neue System garantiert die beste Sicherheit in Ihrem Betrieb.

Jetzt einloggen 
Sie müssen das neue Websicherheitssystem aktivieren.

09.04.2024 Neue Nachricht - Ref.DE63108528 von Barclays.de

Angeblich liegt im Kundenbereich eine wichtige Information für Sie bereit.

21.02.2024  Heute möchten wir Sie über eine bevorstehende Änderung bei Online-Zahlungen informieren: von Barclays Info

Sehr geehrter Kunde,
Heute möchten wir Sie über eine bevorstehende Änderung bei Online-Zahlungen informieren:
Visa Secure® Identity CheckTM sind eine Weiterentwicklung von Verified by Visa® SecureCodeTM. Mit den Namen ändern sich auch die Logos. Am 08.02.2024 tritt die Zweite Zahlungsdiensterichtlinie der Europäischen Union (Payment Service Directive 2 – PSD2) in Kraft. Stellen Sie sicher, dass Sie auch in Zukunft bequem online einkaufen können. Registrieren Sie sich jetzt in wenigen Schritten für die neuen Sicherheitsverfahren Visa Secure® Identity CheckTM
Jetzt Registrieren
Viele Grüße
Ihr Barclays Team
Heute möchten wir Sie über eine bevorstehende Änderung bei Online-Zahlungen informieren

21.02.2024 Wichtig! Ab dem 03.02.2024 gelten die neuen Vorgaben der EU Zahlungsdienstrichtlinie von Barclays

Sehr geehrter Kunde,
Ab dem 05.02.2024 gelten die neuen Vorgabenider EU Zahlungsdienstrichtlinie.
Was ändert sich?
Im Moment erhalten Sie gelegentlich einen SMS-Code, den Sie benötigen, um Ihre Online-Einkäufe abzuschließen. Ab dem 07.02.2024 wird zusätzlich zum SMS-Code die Eingabe eines vierstelligen Transaktions-Codes notwendig sein.
Wie aktiviere ich meinen Transaktions-Code?
Um Ihren persönlichen Transaktions-Code zu erstellen, folgen Sie bitte den nachfolgenden Schritten.
Unter folgendem Link finden Sie einen zusätzlichen Leitfaden zur Erstellung des Codes. Sie werden diesen Code in Zukunft für die Bestätigung Ihrer Online-Transaktionen benötigen.
Registrieren Sie sich jetz für Online-Transaktionen
Wichtig! Ab dem 03.02.2024 gelten die neuen Vorgaben der EU Zahlungsdienstrichtlinie

19.01.2024 Wichtige Aktualisierung Ihrer Kontodaten von Barclays

Guten Tag,
Aufgrund neuer gesetzlicher Vorschriften sind wir verpflichtet, Ihre persönlichen Kontodaten zu aktualisieren, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten und einen reibungslosen Service fortsetzen zu können.
Bitte klicken Sie auf die untenstehende Schaltfläche, um Ihre persönlichen Daten zu überprüfen und zu aktualisieren:
Jetzt aktualisieren
Bitte beachten Sie, dass Ihr Konto vorübergehend eingeschränkt werden kann, wenn Sie diese Aktualisierung nicht innerhalb von 7 Tagen abschließen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation.
Mit freundlichen Grüßen,
Barclays
Wichtige Aktualisierung Ihrer Kontodaten

19.01.2024 Dein Konto wurde vorübergehend gesperrt von Kundenservice Barclays

Sehr geehrte/r Nutzer/in,
Ab dem 30.12.2023 können Sie Ihr Konto nicht mehr verwenden. Sie müssen das neue Websicherheitssystem aktivieren.
Sobald Sie Ihre Kontoinformationen aktualisiert haben, funktioniert Ihr Konto wieder normal.
Der gesamte Vorgang dauert nur 5 Minuten.
Sie sollten jetzt Maßnahmen ergreifen, um das Problem so schnell wie möglich zu beheben. Das neue System garantiert die beste Sicherheit in Ihrem Betrieb
Jetzt einloggen
Wir freuen uns auf Sie und heißen Sie herzlich willkommen!
Mit freundlichen Grüßen,
* Detailinformationen zu dem beworbenen Angebot erhalten Sie direkt auf der hinterlegten Onlineseite.
Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Georg-Brauchle-Ring 50 80992 München Deutschland www.o2.de
USt-IdNr. DE 811 889 638. Amtsgericht München HRA 70343. Gesellschafter: Telefónica Germany Management GmbH, Sitz in München, Amtsgericht München HRB 109061. Telefónica Deutschland Holding AG, Sitz in München, Amtsgericht München HRB 201055.
Dein Konto wurde vorübergehend gesperrt

19.01.2024 Ihr Konto wird bald geschlossen von Barclays

Sehr Geehrter Kunde ,
Dein Konto wurde gesperrt
Dies ist ein Hinweis, um Sie darüber zu informieren, dass Ihr Konto gesperrt wurde. Um es zu reaktivieren, bitten wir Sie, das Verlängerungsformular für Ihre Dienste manuell auszufüllen, indem Sie die Anweisungen und Schritte unter dem folgenden Link befolgen:
...
Mit freundlichen Grüßen
Kundenservice
© Barclays 2023
Ihr Konto wird bald geschlossen

19.01.2024  Wichtige Nachricht zu Ihrem Barclays-Konto von Barclays

 Wichtige Nachricht zu Ihrem Barclays-Konto

19.01.2024 Dringende Kontoaktualisierung erforderlich 054895-053 von Barclays

Sehr geehrte Damen und Herren,
Wir möchten Sie darüber informieren, dass eine wichtige Aktualisierung Ihres Online-Zugangs bei Barclays verfügbar ist. Um von verbesserten Sicherheitsmaßnahmen zu profitieren und Ihr Online-Banking reibungslos zu nutzen, bitten wir Sie dringend, Ihr Konto innerhalb der nächsten 48 Stunden zu aktualisieren.
Aktualisieren Sie Ihr Konto jetzt: www.barclays.de
Vielen Dank für Ihre Kooperation und Ihr Verständnis für diese wichtige Maßnahme. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.!
Mit freundlichen Grüßen,
©Barclays 2023
Dringende Kontoaktualisierung erforderlich

18.09.2023  Wichtig: Problem mit Ihrem Barclays Konto von Barclaycard Kundenportal

Ihr Handeln ist notwendig!
Hallo Frau ...,
im Interesse Ihrer Sicherheit ist es dringend erforderlich, dass Sie Ihr Konto verifizieren. Da Sie den Bestätigungsprozess bisher nicht abgeschlossen haben, sehen wir uns ab dem 01.09.2023 gezwungen, vorübergehend alle Konten zu sperren.
Nutzen Sie bitte den untenstehenden Link, um den Bestätigungsprozess durchzuführen und somit die Sperrung Ihres Kontos zu verhindern.
Jetzt zur Identitätsüberprüfung
Mit freundlichen Grüßen
Barclays Kundenservice
Im Interesse Ihrer Sicherheit ist es dringend erforderlich, dass Sie Ihr Konto verifizieren.

Andere Variante:

Ihr Handeln ist notwendig!
Sehr geehrter Barclays-Kunde,
aus Sicherheitsgründen ist es dringend erforderlich, dass Sie Ihr Konto verifizieren. Da Sie den Bestätigungsprozess noch nicht abgeschlossen haben, sehen wir uns ab dem 01.09.2023 gezwungen, vorübergehend alle Konten zu sperren.
Mithilfe des untenstehenden Links können Sie den Bestätigungsprozess durchführen und somit die Sperrung Ihres Kontos verhindern.
Jetzt zur Identitätsüberprüfung
Mit freundlichen Grüßen
Barclays Kundenservice
Aus Sicherheitsgründen ist es dringend erforderlich, dass Sie Ihr Konto verifizieren.

18.09.2023 Wichtiges Sicherheitsupdate von Kundendienst

 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde
Um die Sicherheit Ihrer sensiblen Transaktionen zu gewährleisten, aktivieren Sie bitte die starke Authentifizierung.
Diese Funktion schützt Sie vor Online-Banking-Betrug.
Aktivierung starten
Dieser Link ist 24 Stunden gültig
Um die Sicherheit Ihrer sensiblen Transaktionen zu gewährleisten, aktivieren Sie bitte die starke Authentifizierung.

18.09.2023 Ungelesene Nachrichten in Ihrer Postbox von Barclays-Postbox

Sehr geehrter ...,
Sie haben neue Nachrichten in Ihrer Barclays Postbox. Bitte loggen Sie sich ein,
um die Nachrichten zu lesen.
Hinweis: Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie ein Kunde von Barclays sind und die
Online-Postbox nutzen.
Diese E-Mail wird automatisch versendet. Antworten auf diese E-Mail werden nicht
bearbeitet.
Barclays verzichtet aus Sicherheitsgründen auf Linkangaben in E-Mails und
unternimmt alles, um Ihre persönlichen Daten vor Unbefugten zu schützen. Sollten
Sie z. B. in einer E-Mail aufgefordert werden Ihr Passwort zurückzusenden,
antworten Sie auf keinen Fall darauf und teilen Sie uns den Vorgang bitte mit.
Sie haben Fragen? Unsere Kundenberater stehen Ihnen gern telefonisch, Mo-Fr von
8-20 Uhr, unter der Rufnummer 0800 11 33 66 7 zur Verfügung.
Ihre Barclays Kundenbetreuung
Sie haben neue Nachrichten in Ihrer Barclays Postbox. Bitte loggen Sie sich ein,
um die Nachrichten zu lesen.

Biallo Festgeld-Empfehlungen

Die nachfolgenden Anbieter wurden von Biallo als Empfehlung aus unserem Vergleich ausgewählt. Anlagebetrag: 5.000,00€, Anlagedauer: 12 Monate, Bonitätsbewertung: mind. hohe Sicherheit, Staat: alle Länder. Die Sortierung erfolgt nach dem Zinssatz. Die angezeigten Anbieter stellen keinen vollständigen Marktüberblick dar. Weitere Details zu Rankingfaktoren.
ANBIETER
ZINSSATZ
BEWERTUNG
S&P-LÄNDERRATING
PRODUKTDETAILS
1
Klarna Bank

3,51 %

175,50

4,4 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Schweden

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
2
Stellantis Direktbank

3,50 %

175,00

4,1 / 5

★★★★★
★★★★★
AA- Frankreich

hohe Sicherheit

Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
3
JT Direktbank

3,50 %

175,00

4 / 5

★★★★★
★★★★★
AA- Tschechische Republik

hohe Sicherheit

Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
Sämtliche Angaben ohne Gewähr. Datenstand: 24.06.2024


 

Wohin führen die Links in den Phishing-Mails und SMS der Barclays Bank?

Klicken Sie die Links in den E-Mails und SMS an, landen Sie auf einer gefälschten Webseite – der sogenannten Phishing-Seite. Dort werden neben den Daten für das Onlinebanking oft auch persönliche Daten abgefragt. Leider sind diese Seiten oft so gut nachgebaut (Logos und Farbgebung), dass diese dem Nutzer bekannt vorkommen. Dadurch bekommen Sie ein Sicherheitsgefühl und die Täter erreichen ihr Ziel.

Denn geben Sie die Daten auf einer dieser Seiten ein, landen diese direkt bei Unbekannten und nicht bei der Barclays Bank. Die Kriminellen schnappen sich die persönlichen Informationen und räumen Ihr Konto leer, verkaufen die Daten an Dritte weiter oder begehen weitere Straftaten mit Ihren persönlichen Daten. Das sollten Sie verhindern.

Deshalb empfehlen wir Ihnen, Ihre Zugangsdaten für das Onlinebanking und persönliche Daten auf dem Smartphone nie über den Browser einzugeben. Zu groß ist die Gefahr, dass Sie auf eine Phishing-Seite hereinfallen. Nutzen Sie lieber die Banking-App der Barclays Bank, um die Daten einzugeben. Oder Sie warten, bis Sie wieder an einem PC oder Laptop sitzen und das Onlinebanking nutzen können.

Dividende von 4,00 Prozent: Genossenschaftsanteile als Geldanlage

Die Münchener Hypothekenbank ist Experte für die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit über 125-jähriger Erfahrung. Als Genossenschaftsbank ist sie in besonderem Maße ihren Mitgliedern verpflichtet und an den Kapitalmärkten bei nationalen sowie internationalen Investoren eine geschätzte Adresse. Vom wirtschaftlichen Erfolg der Münchener Hypothekenbank können auch Sie profitieren! Als Mitglied sind Sie nicht nur Kapitalgeber und Miteigentümer, sondern erhalten auch jährlich eine attraktive Dividende. Bis zu 1.000 Genossenschaftsanteile im Wert von 70.000 Euro können Sie zeichnen. Für das Geschäftsjahr 2023 lag die Dividende bei 4,00 Prozent.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige
 

Werden die Phishing-Angriffe von Virenscannern erkannt?

Leider erkennen vor allem viele kostenlose Virenscanner neue Phishing-Angriffe nicht. Deshalb ist die Gefahr besonders groß, dass Sie auf diese Fälschungen hereinfallen. Trotzdem sollten Sie sowohl Ihren Computer als auch das Smartphone mit einem Virenscanner ausstatten. Wir empfehlen beispielsweise den Virenscanner Bitdefender Total Security 2022 für Windows, Mac OS X oder Android. Mit einem Kauf können Sie bis zu fünf Geräte ausstatten, damit Sie auch auf Ihrem Smartphone geschützt sind.

Mindestens genauso wichtig ist, dass Sie Ihr Betriebssystem und die installierten Banking-Apps auf den aktuellsten Stand bringen und mit den zur Verfügung stehenden Updates versehen. Außerdem kann die Wahl des Browsers von Bedeutung sein. So erkennt der Webbrowser Google Chrome die Phishing-Seiten oft zuverlässiger als andere Browser.

Mit diesen Cashback-Kreditkarten bekommen Sie Geld zurück

Nutzen Sie für Ihre Einkäufe anstelle einer normalen Kreditkarte lieber eine Cashback-Kreditkarte. Dadurch bekommen Sie für viele Einkäufe bares Geld zurück, welches Sie investieren und vermehren können.
→  Zu den Cash-Back Kreditkarten


 

Auf Barclays Bank Phishing-Nachricht hereingefallen - Was müssen Sie tun?

Es ist Ihnen in der Eile doch passiert und Sie haben einen Link angeklickt und Ihre Daten auf einer gefälschten Webseite eingegeben? Dann müssen Sie jetzt schnell aktiv werden. Setzen Sie sich als Erstes mit der Barclays Bank in Verbindung und erklären Sie Ihr Problem. Unter Umständen müssen Sie den Onlinebanking-Zugang für Ihr Konto und die Kreditkarten sperren lassen. Das ist über den Sperrnotruf rund um die Uhr telefonisch möglich.

Anzeige erstatten

Überdies ist es mindestens genauso wichtig, eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Denn mit den gestohlenen Daten können die Betrüger weitere Straftaten begehen. Zudem ist eine Anzeige oftmals die Voraussetzung, dass die Kreditkartengesellschaft oder Versicherungen einen entstandenen Schaden ersetzen. Opfern eines Phishing-Angriffs oder Datenmissbrauchs raten wir generell zu einer Anzeige.

Computer und Smartphone checken

Immer wieder kommt es vor, dass bei Phishing-Mails dubiose Anhänge versendet werden. Die angehängten Dateien enthalten oft Schadsoftware, die den Computer oder das Smartphone beschädigen oder ausspionieren. Da sich Trojaner und Viren auch über das Netzwerk verteilen, sollten Sie die Geräte möglichst schnell ausschalten beziehungsweise vom Netzwerk trennen und anschließend von einem Spezialisten überprüfen lassen. Nutzen Sie nutzen dafür einen hochwertigen Virenscanner wie  Bitdefender Total Security 2022 für Windows, Mac OS X oder Android.

Neben einem guten Virenscanner ist auch ein sicheres Passwort wichtig, welches Sie am besten durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung zusätzlich absichern. Und hilft dies alles nichts, müssen Sie wissen, was bei einem gehackten Konto zu tun ist.

Auf biallo.de informieren wir Sie regelmäßig über neue Betrugsmaschen rund um das Thema Finanzen und Geld. Denn nur gut informierte Verbraucher sind ein Problem für die Kriminellen. Nur wenn Sie die Betrugsmaschen, Phishing-Mails und SMS im Namen der Barclays Bank kennen, haben die Betrüger keine Chance mehr. Deshalb sollten Sie unseren Newsletter abonnieren. So verpassen Sie keine Warnung.

Übrigens: Bei der Barclays Bank erhalten Sie als Neukunde momentan 3,60 Prozent Zinsen auf Ihr Tagesgeld. Kennen Sie schon die kostenlose Visa Card von Barclays? In einem ausführlichen Artikel beleuchten wir alle Vor- und Nachteile für Sie.

Teilen:
Franziska Baum

Bereits in ihrer Schulzeit war Franziska für die Jugendredaktion der Sächsischen Zeitung tätig. Nach ihrem Germanistik-Studium in Dresden sammelte sie weitere Erfahrungen als Online-Redakteurin bei führenden Technik-Magazinen und später im Verbraucherschutz. Seit 2016 war Franzi (so ihr Spitzname) als Redakteurin am Aufbau des Onlineportals verbraucherschutz.com (früher onlinewarnungen.de) beteiligt. Dort betreute sie unter anderem den Social Media Bereich, plante und verfasste eigene Tipps, News und Anleitungen zu aktuellen Themen. Durch diese Arbeit hat Franzi sich ein ausgeprägtes Wissen im Bereich Verbraucherschutz angeeignet. Bei biallo.de bringt sie genau dieses Wissen ein. Außerdem ist Franziska in der Leserbetreuung tätig. Ihr Ziel ist es, den Leserinnen und Lesern zu helfen und ein gutes Gefühl zu geben. 

Beliebte Artikel