Produktcheck Tagesgeld Opel Bank

Kerstin Weinzierl
von Kerstin Weinzierl
17.08.2018
Auf einen Blick
  • Die Opel Bank bietet 0,15 Prozent Tagesgeldzinsen pro Jahr – für Neu- und Bestandskunden gleichermaßen.

  • Gelder sind über die gesetzliche Einlagensicherung der Bundesrepublik Deutschland bis 100.000 Euro je Sparer abgesichert.

  • Das Tagesgeldkonto lässt sich nur über das Internet abschließen, Filialen hat die Opel Bank keine.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift
Tagesgeld
Opel Bank 3,2/5 Tagesgeld
Opel Bank

Merkmale

Die Opel Bank, vormals GMAC Bank, gibt es seit fast 90 Jahren. Das Geldhaus verfügt über mehr als 200.000 Kunden und beschäftigt über 400 Mitarbeiter an den zwei Standorten in Rüsselsheim und Potsdam. Das Angebot der Internetbank umfasst unter anderem Finanzierung, Leasing und Kfz-Versicherung. Zudem bietet die Opel Bank seit 2015 auch Finanzprodukte zur Geldanlage, wie beispielsweise Festgeld und Tagesgeld.

Das kostenlose Tagegeldkonto der Rüsselsheimer wird aktuell mit 0,15 Prozent pro Jahr verzinst. Dabei macht das Geldhaus keinen Unterschied, ob es sich um Neu- oder Bestandskunden handelt. Da eine Mindestanlagesumme nicht vorgegeben ist, werden Spareinlagen ab dem ersten Cent bis einer Million Euro Maximalanlagesumme verzinst.

Die Opel Bank unterliegt der deutschen Einlagensicherung. Sie ist allerdings kein Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken. Damit sind Einlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro je Sparer abgesichert.

Stärken

Die Opel Bank zahlt ihre Zinsen jeweils monatlich auf das Tagesgeldkonto aus, dadurch entsteht ein erfreulicher Zinseszinseffekt. Der gewisse Sicherheitsaspekt für Sparer: Einlagen bis 100.000 Euro werden über die Einlagensicherung der Bundesrepublik Deutschland geschützt. 

Schwächen

Die Hessen haben im Mai 2018 die Zinsschraube ordentlich nach unten gedreht. Die Verzinsung steht nunmehr zum Betrachtungszeitpunkt bei 0,15 Prozent pro Jahr auf dem Tiefststand in der Zinshistorie der Opel Bank. Ein weiterer Schwachpunkt: Die Identifizierung für die Kontoeröffnung ist nur über das klassische Post-Ident und nicht über das bequeme Video-Ident-Verfahren möglich. Der Gang zur Post für die Einreichung der Vertragsunterlagen bleibt also nicht aus.

Fazit: Die Opel Bank bietet Neu- und Bestandskunden gleichermaßen mit aktuell 0,15 Prozent Zinsen ein Tagesgeldkonto mit unterdurchschnittlicher Rendite. Ein Plus verdient die monatliche Zinsgutschrift und die deutsche Einlagensicherung bis 100.000 Euro.

Bewertung
Tagesgeld Opel Bank
Zinsen (60 Prozent) Im Vergleich zum Biallo-Index (100%) 2.0 2.0
Sicherheit (30 Prozent) S&P-Länderrating (100%) 5.0 5.0
Anlagehöhe (5 Prozent) Mindestanlage (100%) 5.0 5.0
Angebot (5 Prozent) Angebotsgültigkeit (100%) 5.0 5.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 3.2
Ihre Meinung ist uns wichtig
Kerstin Weinzierl
Kerstin Weinzierl
Redakteurin
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Kerstin Weinzierl
Kerstin Weinzierl
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Kerstin Weinzierl
Kerstin Weinzierl
E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de