Auf einen Blick
  • Bei Justtrade können Sie Wertpapiere und Kryptowährungen handeln.

  • Justtrade erhebt keine Ordergebühren und das Depot ist ebenfalls kostenfrei.

  • Wir haben das Justtrade-Depot auf den Prüfstand gestellt und zeigen die Vor-und Nachteile auf.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Justtrade bietet als erster deutscher Onlinebroker den Handel mit Kryptowährungen und Wertpapieren in einem Depot an. Dabei umfasst das Angebot von Justtrade extra lange Handelszeiten zu attraktiven Konditionen. In diesem Artikel stellen wir Ihnen das Depot des im Jahr 2019 gegründeten Frankfurter Fintechs mit allen wesentlichen Merkmalen vor.

Die wichtigsten Konditionen auf einen Blick

  • kostenlose Depotführung
  • keine Kosten für die Verwahrung von Kryptowährungen
  • mehrere börsliche und außerbörsliche Handelsplätze
  • über 7.300 Aktien aus circa 52 Ländern
  • über 500.000 Zertifikate, Optionsscheine und Hebelprodukte
  • mehr als 1.500 ETFs, ETCs und ETPs
  • 21 verschiedene Kryptowährungen
  • keine Ordergebühr beim Wertpapierhandel und Handel mit Kryptowährungen
  • Mindestwertpapierordergröße von 500 Euro
  • Wertpapiersparpläne ab 25 Euro
  • Kryptohandel ab 50 Euro

Feste Zinsen – bis zu 7,00 Prozent von SAMINA!

Jährliche planbare Zinsen – in Zeiten von Niedrigzinsen eine echte Alternative. Bei Invesdor gibt es für Anleger die Möglichkeit in die SAMINA Produktions- und Handels GmbH zu investieren. Dabei winken bis zu 7,00 Prozent Zinsen jährlich. SAMINA ist führender Hersteller von naturkonformen Schlafsystemen. Der Vertrieb erfolgt in über 15 Ländern mit über 18 eigenen Filialen und weiteren 160 Vertriebspartnern sowie 60 Hotelpartnern.  Jetzt in SAMINA investieren und von festen Zinsen profitieren!

Warnhinweis: Der Erwerb dieses Finanzinstruments ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Das öffentliche Angebot dieses Finanzinstruments richtet sich an Anleger mit Sitz oder Wohnsitz in Deutschland und Österreich.

Anzeige
 

Welche Wertpapiere können Sie bei Justtrade handeln?

Das kostenfreie Justtrade-Depot ermöglicht Ihnen den Handel mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Anlagen ohne Ordergebühren.

Aktien von französischen, italienischen und spanischen Unternehmen sowie Fonds und Anleihen können Sie bei Justtrade nicht handeln. Das liegt an der dort erhobenen Finanztransaktionssteuer. Gleiches gilt für die entsprechenden ADRs. Zudem ist ein Handel mit Schweizer Aktien derzeit ebenfalls nicht möglich.

 

An welchen Börsenplätzen kann ich handeln?

Der Handel ist bei Justtrade über die drei Börsenplätze LS Exchange, Quotrix und Tradegate Exchange möglich. Diese Börsenplätze sind im Gegensatz zu den Regionalbörsen, wie der Börse Frankfurt oder der Börse Stuttgart, elektronische Computerbörsen. Bei Quotrix handelt es sich sogar um ein Angebot der Börse Düsseldorf. Außerdem können Sie außerbörslich direkt mit den Emittenten Citi, Société Générale, UBS und Vontobel handeln und somit auch Zertifikate, Optionsscheine und Hebelprodukte erwerben.

Handelsplatz Produktschwerpunkt Handelszeiten Handelsplatzgebühr
 LS Exchange  Aktien, ETFs, ETCs  7:30 bis 23:00 Uhr  0,00 €
 Quotrix  Aktien, ETFs, ETCs  8:00 bis 22:00 Uhr  0,00 €
 Tradegate Exchange  Aktien, ETFs, ETCs  8:00 bis 22:00 Uhr  0,00 €
 Citi  Hebelprodukte, Zertifikate  8:00 bis 22:00 Uhr  0,00 €
 Société Générale  Hebelprodukte, Zertifikate  8:00 bis 22:00 Uhr  0,00 €
 UBS  Hebelprodukte, Zertifikate, ETFs  i.d.R. 8:00 bis 22:00 Uhr  0,00 €
 Vontobel  Hebelprodukte, Zertifikate  i.d.R. 8:00 bis 22:00 Uhr  0,00 €
 Wikifolio über L&S  Index-Zertifikate  7:30 bis 23:00 Uhr  0,00 €
 

Depotgebühren und Orderkosten

Neben der kostenlosen Depotführung und Kryptoverwahrung, fallen keine Orderentgelte beim Handel von Wertpapieren oder Kryptowährungen an. Es wird kein Handelsplatzentgelt erhoben und lediglich ein marktüblicher Spread eingepreist.

Es gibt jedoch versteckte Kosten, die Sie im Blick halten sollten:

  • Wenn Sie auf Ihrem Justtrade-Verrechnungskonto nicht investiertes Guthaben lagern, wird ein Negativzins in Höhe von 0,50 Prozent erhoben. Bis zum 30.6.2022 wird jedoch noch allen Kunden ein Freibetrag von 5.000 Euro gewährleistet und somit fallen derzeit nur Negativzinsen ab einem Kontosaldo von 5.001 Euro an.
  • Die von Ihnen gewünschte Wandlung, Kündigung oder Ausübung von Optionsscheinen und Zertifikaten wird mit 15 Euro bepreist.
  • Für die Duplikaterstellung von Kontoauszügen, Depotauszügen und Wertpapierabrechnungen werden pro Duplikat zehn Euro berechnet.
  • Ein Ticketservice für Hauptversammlungen im Inland kostet 25 Euro
Ordervolumen Aktienkauf Kosten für Ausführung über LS Exchange, Quotrix oder Tradegate Exchange Kosten für Ausführung im Direkthandel
 500 Euro  0,00 Euro  0,00 Euro
 1.000 Euro  0,00 Euro  0,00 Euro
 5.000 Euro  0,00 Euro  0,00 Euro
 10.000 Euro  0,00 Euro  0,00 Euro
 

Welche Sparpläne gibt es bei Justtrade?

Sie können bei Justtrade monatliche Sparpläne ab 25 Euro kostenlos anlegen. Das Angebot ist breit gefächert und umfasst circa 200 ETFs, ETCs, Krypto-ETPs und Wikifolios. Es besteht keine Möglichkeit, Einzelaktien monatlich zu besparen.

  • 47 ETFs
  • 28 Themen-ETFs
  • 21 ESG-ETFs
  • 6 Portfolio-ETFs
  • 13 Rohstoff-ETCs
  • 23 Krypto-ETPs
  • 50 wikifolios

Bei Themen-ETFs investieren Sie gezielt in eine Branche und können somit beispielsweise an der Entwicklung von Videospielen, dem E-Sport oder Technologien, die das Potenzial haben, bestehende Geschäftsmodelle zu ersetzen, partizipieren. Die ESG-ETFs erfüllen bestimmte Kriterien in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung.

Anlageideen von privaten oder professionellen Tradern können über ein Wikifolio Index-Zertifikat übernommen werden. Dabei sind alle Wikifolios transparent und Sie sehen, worin investiert wird.

Bis zu 2,10 Prozent im Jahr: Zinshammer aus Schweden

Für Ihre kurz-, mittel- bis langfristige Geldanlage: Klarna hat ihre Festgeldzinsen bei allen Laufzeiten deutlich angehoben. Damit gehört dieses schwedische Festgeld im Zinsvergleich von biallo.de zu den Top-Platzierungen. Je nach Antrag – ob mobil oder Desktop – sind Ihre Einlagen  erstklassig über die schwedische oder deutsche Einlagensicherung geschützt – bis 100.000 Euro pro Kunde.  Festgeldkonto eröffnen und mehr aus Ihrem Geld machen!
Anzeige
 

Wie sicher ist das Jusstrade-Depot?

Das Verrechnungskonto und das Wertpapierdepot werden von der Sutor Bank, die im Jahr 1921 gegründet wurde, geführt. Somit nutzt Justtrade eine zuverlässige deutsche Partnerbank, die eine Banklizenz besitzt und der gesetzlichen Einlagensicherung unterliegt. Einlagen bis 100.000 Euro auf dem Verrechnungskonto sind über die deutsche Einlagensicherung gesetzlich garantiert. Außerdem gehört die Sutor Bank dem freiwilligen Einlagensicherungsfonds der privaten Banken an.

Durch die Partnerschaft mit dem im Jahr 1754 gegründeten Bankhaus von der Heydt ist die Kryptoverwahrung ebenfalls in Deutschland. Zusätzlich sind die Kryptobestände, die vom Bankhaus von der Heydt verwahrt werden, unter bestimmten Umständen gegen einen Diebstahl versichert.

Hinzu kommt: Die Wertpapiere und Kryptowährungen in Ihrem Depot zählen zum Sondervermögen und werden von der Depotbank nur verwahrt. Im Entschädigungsfall haben Sie ein Recht auf Herausgabe der für Sie verwahrten Vermögenswerte, um diese auf eine andere Depotbank zu übertragen.

 

Justtrade-App für den Wertpapierhandel

Justtrade bietet für das Verwalten Ihres Depots und den Handel neben der Webversion auch eine Gratis-App für Android und iOS an. Mit der App sind Sie flexibel und können uneingeschränkt mobil handeln. Dabei bietet Ihnen die Justtrade-App eine Übersicht über Ihr Vermögen und die Wertentwicklung und die Möglichkeit eine Order zu erstellen oder das Orderbuch und die Kontoumsätze des Verrechnungskontos einzusehen. Derzeit gibt es aber noch keine Chartansicht in der Justtrade-App.

 

Das Justtrade-Depot im Test

Das Justtrade-Depot wurde bei der Brokerwahl als bester Daytrade Broker des Jahres 2021 ausgezeichnet. Außerdem erreichte das Angebot von Justtrade bei Euro am Sonntag eine “sehr gut+”-Bewertung.

Die Plattform extraETF hat für Justtrade ebenfalls eine Empfehlung ausgesprochen. Besonders überzeugt hat das große Angebot an Anlagemöglichkeiten und die Gebührenstruktur, die einen kostenlosen Handel ermöglicht. Justtrade gehört zu den günstigsten Brokern.

Aktionen und Prämien

Wenn Ihnen das Angebot von Justtrade so gut gefällt, dass Sie es weiterempfehlen, erhalten Sie und die Person, die Sie geworben haben, eine Gutschrift in Höhe von 25 Euro. Voraussetzung ist, dass es sich bei dem geworbenen Kunden um einen Neukunden handelt und dieser innerhalb von 14 Tagen mindestens drei Trades ausführt. Sie können maximal fünf Neukunden bei Justtrade werben.

Kostenloser Alleskönner: das Girokonto der Sparda-Bank Hessen

Fast alle Banken verlangen mittlerweile für Ihre Kontomodelle Gebühren. Doch nicht die Sparda-Bank Hessen! Sie ist das einzige noch verbliebene Geldhaus der Sparda-Gruppe, welches seinen Kundinnen und Kunden ein Girokonto bietet, das alles kann, nix kostet und auf Negativzinsen verzichtet. Für alle, die es noch nicht wissen: Das SpardaGiro-Konto steht jedermann und jedefrau offen, auch wenn Sie Ihren Wohnort nicht in Hessen haben.  Zum Alleskönner-Girokonto
Anzeige
 

Vor- und Nachteile des Justtrade-Depots

Nachfolgend fassen wir die Vor- und Nachteile noch einmal zusammen:

Vorteile

  • Kostenfreies Depot
  • Kostenfreier Handel
  • Große Auswahl an Anlagemöglichkeiten
  • Lange Handelszeiten
  • Handel per Smartphone-App möglich

Nachteile

  • kein Depotübertrag möglich
  • keine Gemeinschaftsdepots
  • Negativzinsen
  • Mindest-Ordergröße von 500 Euro bei Wertpapieren
  • Mindest-Ordergröße von 50 Euro bei Kryptowährungen
  • Kryptowährungen können nicht von einer oder auf eine eigene Wallet übertragen werden
 

Fazit

Mit dem Justtrade Depot können Sie kostenfrei Wertpapiere und Kryptowährungen handeln und diese in einem Depot verwahren. Das ist besonders praktisch, wenn Sie den Überblick über Ihre Vermögenswerte behalten möchten. Ein weiterer Pluspunkt ist der kostenfreie Handel. Da derzeit aber weder ein Depotübertrag noch die Eröffnung eines Gemeinschaftsdepots möglich ist, eignet sich Justtrade eher als Zweit-Broker. Ebenfalls nachteilig können die Mindestordergrößen beim Wertpapierkauf (500 Euro) und beim Kryptokauf (50 Euro) sein. Zwar ist das Sparplanangebot solide und breit gefächert, jedoch haben Anbieter wie Scalable Capital oder Finanzen.net Zero hier ein breiteres Angebot, dass auch das monatliche Ansparen von Einzelaktien beinhaltet. Auch das ING Depot erscheint flexibler, da Sie damit Sparpläne bereits ab einem Euro anlegen können.

Wenn Ihnen bei einem Onlinebroker eine große Auswahl an Anlagemöglichkeiten mit langen Handelszeiten wichtig ist und Sie regelmäßig Wertpapiere mit Beträgen von über 500 Euro handeln möchten, ist Justtrade aber in jedem Fall empfehlenswert. Auch für professionelle Anlegerinnen und Anleger, die gerne mit risikoreichen Hebelprodukten handeln möchten, ist das Angebot von Justtrade durch über 500.000 Zertifikate, Optionsscheine und Hebelprodukte genau das richtige.


Teilen:
Über den Autor Redaktion

Biallo.de, dahinter steckt erfahrener und unabhängiger Verbraucherjournalismus. Unsere Redaktion vereint Finanzjournalisten, Autoren und fachliche Experten, die dafür brennen, die vielfältigen Angebote und Themen der Finanzwelt zu analysieren und verständlich für Sie aufzubereiten. Dabei steht der praktische Nutzwert immer ganz oben auf der Agenda. Die Biallo-Redaktion informiert aber nicht nur auf biallo.de, sondern auch über unsere Podcasts und YouTube-Videos, unseren Newsletter sowie auf unseren Social-Media-Kanälen und in zahlreichen Printmedien.

Beliebte Artikel