Auf einem Blick
  • Das Baugeld der Nassauischen Sparkasse ist mit soliden Zinsen ausgestattet und überzeugt mit guter Beratung.

  • So kostet bei der Nassauischen Sparkasse ein zehnjähriges Baudarlehen über eine Summe von 200.000 Euro derzeit 0,76 Prozent effektiv pro Jahr bei 3,5 Anfangstilgung und 80 Prozent Beleihung.

  • Verbraucherfreundlich: Kunden können sich von einem Berater in ihrer Region beraten lassen.
Fazit: Eine solide Baufinanzierung

Bewertung Nassauische Sparkasse

Zinsen(80 Prozent)
Im Vergleich zum Biallo-Index(100%)
4.00
4.00
Laufzeiten(5 Prozent)
Anzahl möglicher Laufzeiten(100%)
4.00
4.00
Sondertilgung (5 Prozent)
Zuschlagsfreie Sondertilgung(100%)
5.00
5.00
Nebenbedingungen(10 Prozent)
Bereitstellung ab(50%)
Bereitstellungszinsen(50%)
4.00
4.00
4.00

Vorteile

  • Die Zinsen sind als solide anzusehen.

  • Es bestehen gute Möglichkeiten der Sondertilgung.

  • Die Beratungsmöglichkeiten sind vielfältig.

Nachteile

  • Die Zinsen sind zwar gut, aber abgesehen von kurzer Laufzeit nicht in der absoluten Spitzengruppe.

  • Mehr als 15-jährige Laufzeiten sind nicht möglich.

Die Nassauische Sparkasse im Portrait

Das Geschäftsgebiet der Nassauischen Sparkasse besticht durch seine Vielfalt und seinen Facettenreichtum. Der Bogen spannt sich dabei von der Internationalität einer Finanzmetropole wie Frankfurt über die Kurstadt Wiesbaden bis hin zum naturhaften Westerwald und der Kulturregion Rhein-Lahn mit ihrer seltenen Pracht an Burgen und Schlössern. Wer in dieser Region eine Immobilie erwerben möchte, kann das beispielsweise mit der Baufinanzierung der Nassauischen Sparkasse umsetzen.

Personenkreis

Verbraucher erhalten das Baugeld der Nassauischen Sparkasse grundsätzlich, wenn sie sich in einem unbefristeten Angestelltenverhältnis befinden. Auch Selbstständige können bedient werden. Das Institut rät dazu, mindestens 20 bis 30 Prozent der Kaufsumme selbst aus eigenen Mitteln bestreiten zu können.

Was wird finanziert?

Die Nassauische Sparkasse finanziert den Kauf, den Neubau und die Modernisierung sowohl selbst genutzter als auch vermieteter Immobilien. Zudem haben Kreditnehmer die Möglichkeit, die Volltilgervariante zu wählen. Wer bereits eine Baufinanzierung am Laufen hat, kann – falls die Zinsen bei der Nassauischen Sparkasse geringer sind – das Angebot des Instituts für seine Anschlussfinanzierung nutzen. Zudem besteht in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, sich mit einem sogenannten Forward-Darlehen für bis zu zehn Jahre im Voraus einen Zinssatz zu sichern.

Die Bauzinsen

Die Nassauische Sparkasse bietet durchweg gute Bauzinsen. Für kurze Bindungen sind die Zinsen spitze. Für die absolute Spitzengruppe reicht es aber bei längeren Laufzeiten nicht ganz aus. Auch die Bandbreite unterschiedlicher Laufzeiten (fünf bis 15 Jahre) könnte breiter sein. Bei einem zehnjährigen Baudarlehen mit einer Kreditsumme von 400.000 Euro und einer Beleihung von 60 Prozent verlangen die Sparkassen-Banker zum Betrachtungszeitpunkt 0,51 Prozent pro Jahr. Die angenommene Tilgung beträgt 2,50 Prozent. Zum Vergleich: Laut Biallo-Index liegen die durchschnittlichen Bauzinsen bei zehn Jahren Laufzeit bei 0,68 Prozent effektiv pro Jahr. 

Wird das Darlehen längere Zeit nicht abgenommen, fallen Bereitstellungszinsen an. Ab dem siebten Monat nach Zusage nimmt die Nassauische Sparkasse eine Gebühr. Die Höhe konnte man uns am Telefon nicht nennen und verwies stattdessen auf die Beratung in der Geschäftsstelle.

Laufzeit

Effektiver Jahreszins p.a.

5 Jahre

0,32 %

8 Jahre

0,42 %

10 Jahre

0,51 %

15 Jahre

0,76 %

Betrag 100.000 Euro, Beleihung 60 %, Anfangstilgung 2,5 %, Stand Dezember 2020. 

Beleihung

Alle angegebenen Zinssätze gelten für eine Beleihung bis 60 Prozent. Wer weniger Eigenkapital mitbringt und daher eine höhere Beleihung benötigt, muss Zinsaufschläge in Kauf nehmen. Wie hoch diese ausfallen, müssen Interessenten bei der Bank erfragen. Vorab können Interessierte aber auch den Online-Rechner nutzen.

Beratung

Neben den Konditionen spielt auch eine kompetente Beratung bei der Baufinanzierung eine entscheidende Rolle. Hier kann die Nassauische Sparkasse punkten. Interessenten können die Sparkassen-Banker etwa per E-Mail, Telefon und in der Geschäftsstelle vor Ort erreichen. Das Chat-Programm gab jedoch keine hilfreiche Auskunft. Es gibt zudem auf der Website des Anbieters etliche Informationen rund um die Baufinanzierung. So können sich Kunden gut über die anstehende Baufinanzierung informieren.

Mögliche Darlehenssumme

Kunden müssen mindestens 50.000 Euro abnehmen. Nach oben hin ist das Darlehen grundsätzlich nicht begrenzt. Denn eine spezielle Maximaldarlehenssumme wird nicht explizit genannt. Als Richtwert sollten Verbraucher jedoch mindestens 20 Prozent der Gesamtsumme aus eigenen Mitteln stemmen können.

Tilgung

Verbraucher müssen mindestens einen Tilgungssatz von einem Prozent wählen. Sämtliche üblichen darüber liegende Raten werden angeboten. Auch Volltilgerdarlehen sind möglich.

Sondertilgungsmöglichkeiten

Es besteht einmal pro Kalenderjahr die Möglichkeit, bis zu fünf Prozent des ursprünglich ausgezahlten Darlehensbetrages als Sondertilgung auf das Darlehenskonto zu überweisen. Diese Option ist kostenfrei.

Fazit: Eine solide Baufinanzierung

Die Nassauische Sparkasse bietet alles in allem eine gute Baufinanzierung. Der Zins ist das zentrale Argument einer Baufinanzierung. Hier schneidet man besser als der Durchschnitt ab, für die Spitzengruppe reicht es aber bei mittlerer und längere Laufzeit nicht ganz. Die guten Möglichkeiten der Sondertilgung sowie die Beratung vor Ort runden das solide Angebot ab.

Für weitere Angebote nutzen Sie unseren Baufinanzierung-Vergleich.

Kontakt und Service

Internet: www.naspa.de
Telefon:0611/364-0
Fax:0611/364-85197
E-Mail:[email protected]
Service-Chat: Mo.-Fr.: 08:00 – 19:30 Uhr / Sa.: 08:00 – 13:30 Uhr

Adresse: 
Nassauische Sparkasse
Anstalt des öffentlichen Rechts
Rheinstraße 42-46
D-65185 Wiesbaden





  Robert Büchl
Powered by Telsso Clouds