Auf einen Blick
  • Minikredite sind eine spezielle Darlehensform mit niedrigem Kreditrahmen und kurzer Laufzeit, die zur Überbrückung finanzieller Engpässe gedacht sind.

  • Minikredite ermöglichen Darlehen ohne strenge Bonitätsprüfung. Selbst mit einem negativen Schufa-Eintrag ist die Kreditvergabe möglich.

  • Kleindarlehen weisen in der Regel höhere Zinssätze auf als klassische Ratenkredite.

  • Als Alternative bei kurzfristigen Finanzbedarf bieten sich frei verfügbare Kreditrahmen an, etwa auf einer Kreditkarte oder einem Abrufkredit.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Ein iPhone zum Schnäppchenpreis, ein Blitzurlaub im Süden oder eine ungeplante Autoreparatur – es gibt Situationen, da braucht man kurzfristig Geld. Beträgt der Finanzbedarf nur wenige hundert oder tausend Euro, kann ein sogenannter Minikredit weiterhelfen. Minikredite werden schnell ausgezahlt, sind preiswerter als Dispokredite und flexibel in den Tilgungsmodalitäten. Wie funktionieren Minikredite und was sollte man beachten?

 

Was ist ein Minikredit?

Als Klein- oder Minikredit bezeichnet man Ratendarlehen mit Kreditsummen zwischen 1.000 und 5.000 Euro. Eine festgelegte Definition gibt es allerdings nicht. Einige Banken vergeben Minikredite bereits ab 500 Euro, andere summieren Kreditbeträge bis 10.000 Euro unter dem Begriff Kleindarlehen. Spezielle Kreditvermittler im Internet vergeben sogar Kleinstdarlehen, meist ab 100 Euro Kreditbetrag.

Bei Minikrediten von Banken handelt es sich um klassische Verbraucherdarlehen mit eher kurzen Laufzeiten. Minikredite sollten nicht mit Mikrokrediten verwechselt werden, die oft sehr kleine Kreditbeträge umfassen und zumeist in Entwicklungsländern der Anschubfinanzierung von Existenzgründungen dienen.

Tagesgeld: Top-Zinsen, täglich verfügbar, sicher und einfach

Lassen Sie Ihr Geld nicht unverzinst auf dem Girokonto liegen, sondern investieren Sie es in attraktiv verzinstes Tagesgeld. Eröffnen Sie heute noch ein Tagesgeldkonto bei der Suresse Direkt Bank und profitieren Sie als Neukunde sechs Monate lang von einem attraktiven Bonuszins!  Mehr erfahren!
Anzeige

Gründe für einen Minikredit

Im Gegensatz zu klassischen Konsumentenkrediten wie einem Ratenkredit sind Minikredite dazu gedacht, kurzfristige und unvorhergesehene finanzielle Engpässe auszugleichen. Egal, ob es eine defekte Waschmaschine, eine Autoreparatur oder eine unerwartet hohe Nebenkostennachzahlung ist – kurzfristige Ausgaben, die nicht von der Haushaltsplanung abgedeckt sind, lassen sich mithilfe eines Minikredits begleichen. Da Minikredite schnell beantragt und zügig ausgezahlt werden, sind sie ein einfacher Weg, um kurzfristig für dringend benötigte Liquidität zu sorgen.

Kleinkredite eignen sich aber nicht zum Stopfen von Finanzlöchern oder für Neuanschaffungen. Sie helfen, hohe Umzugs- und Renovierungskosten oder Mehrausgaben für eine Kaution abzufedern. Clevere Bankkunden gleichen mit günstigen Minikrediten teure Dispozinsen auf dem Girokonto aus oder lösen zinsintensive Ratenkredite ab. Für die Finanzierung eines neuen Autos oder gar einer Immobilie sind Kleindarlehen dagegen ungeeignet, da hierzu in der Regel ein größerer Kreditbedarf erforderlich ist.

 

Voraussetzungen für den Erhalt eines Minikredits

Um einen Minikredit zu erhalten, müssen Sie einen Antrag bei einer Bank oder einem Kreditinstitut stellen. Der Antragsteller beziehungsweise die Antragstellerin muss volljährig sein und einen Wohnsitz sowie ein Bankkonto in Deutschland haben. Da das betreffende Kreditinstitut eine Bonitätsabfrage bei der Schufa oder einer anderen Auskunftei vornimmt, sollte zumindest eine gewisse Grundbonität vorhanden sein. Die Bonitätsanforderungen bei Minikrediten sind aber weniger streng als bei Darlehen mit großen Kreditsummen. So vergeben Banken nicht selten Minikredite trotz eines negativen Schufa-Eintrags, zum Beispiel, wenn Bürgschaften oder Einkommensnachweise die Zahlungsfähigkeit belegen.

 

Minikredit sofort: Vorteile und Nachteile

  • Vorteile: Mit einem Minikredit erhalten Sie die Möglichkeit, einen kurzfristigen finanziellen Engpass zu überbrücken. Die Kleindarlehen zeichnen sich durch einfache Beantragung, schlanke Kreditprüfung und schnelle Auszahlung aus. Ein umfassender Kreditantrag ist nicht erforderlich, die Banken begnügen sich oft mit einem digitalen Blick auf das Konto des Antragstellers, um die Kreditwürdigkeit zu prüfen. Um eine Anfrage bei der Schufa oder einer anderen Auskunftei kommt man aber kaum herum, da die Banken dazu verpflichtet sind.

Kreditnehmerinnen und Kreditnehmer können frei über das Geld verfügen. Dank der geringen Kreditsumme und verkraftbarer Raten führen Kleindarlehen normalerweise nicht zur Überschuldung. Der Tilgungszeitraum beträgt oft nur wenige Monate, bei mittleren Beträgen auch wenige Jahre. Weitere Vorteile: Sondertilgungen und vorzeitige Kreditablösung sind fast immer möglich.

  • Nachteile: Ein Nachteil von Minikrediten ist, dass sie in der Regel höhere Zinssätze aufweisen als klassische Ratenkredite oder Rahmendarlehen. Insbesondere bei sehr kleinen Kreditbeträgen, auf die viele Kreditplattformen im Internet spezialisiert sind, bewegen sich die Sollzinsen häufig deutlich über der Zehn-Prozent-Marke. Neukunden können von Sonderangeboten profitieren. So bieten die Kreditvermittler Cashper und Novum Bank Kredite bis 1.500 Euro für Neukunden zinslos an. Interessenten sollte vor Kreditaufnahme die Konditionen gut vergleichen.

Gut zu wissen: Ist der Kreditbedarf höher als wenige hundert Euro, kann ein Verbraucherdarlehen einer klassischen Geschäftsbank eine gute Wahl sein. So vergeben beispielsweise SantanderNorisbank und Volkswagen Bank Verbraucherkredite bereits ab 1.000 Euro Darlehensbetrag. Die Sollzinssätze bewegen sich meist deutlich unter denen von Kreditplattformen im Internet. Aktuelle Zinsen kleiner Ratenkredite finden Sie in unserem Ratenkredit-Vergleich.

Weiterer Nachteil: Die niedrigen Kreditbeträge und die schnelle Verfügbarkeit können dazu verleiten, mehr zu kaufen als eigentlich vorgesehen oder nötig ist. Kreditnehmer sollten sich daher bewusst machen, dass jede Kredittilgung eine finanzielle Belastung mit sich bringt – und sei sie noch so klein. Auch Minikredite müssen zeitnah zurückgezahlt werden. Wer dies nicht gewährleisten kann, der sollte besser Abstand von einer Kreditaufnahme nehmen oder sich im Vorfeld ausgiebig beraten lassen.

 

Minikredit ohne Schufa

Im Internet tummeln sich viele Anbieter, die damit werben, Kleinkredite ohne Schufa-Abfrage zu erteilen. Beispiele hierfür sind cashper.de, Bonkredit, Giromatch und Credimaxx. Bei „Krediten ohne Schufa“ sollte man jedoch Vorsicht walten lassen. Nicht selten nutzen die Kreditermittler den finanziellen Engpass von Verbraucherinnen und Verbrauchern aus und locken diese in Kreditverträge mit überhöhten Zinsen und/oder versteckten Zusatzkosten. Häufig sind etwa die Aussetzung der Raten oder Sonderzahlungen nur gegen Aufpreis möglich. Ohne Bonitätsabfrage geht es normalerweise auch bei diesen Anbietern nicht. Die Aussage „Minikredit ohne Schufa“ mag zwar stimmen, die Kreditfähigkeit wird dann einfach über eine andere Auskunftei, zum Beispiel CRIF oder Bürgel, abgefragt.

Gut zu wissen: Deutsche Banken sind verpflichtet, vor der Vergabe eines Darlehens die Bonität des Kreditnehmers oder der Kreditnehmerin zu prüfen, sofern der Kreditbetrag die Bagatellgrenze von 200 Euro überschreitet. In der Regel geschieht dies anhand einer Schufa-Abfrage. Die Abfrage soll Kreditnehmer vor Überschuldung schützen. Eine Ausnahme bilden ausländische Banken – sowohl innerhalb der Europäischen Union (EU) als auch außerhalb. Diese haben keinen Zugriff auf deutsche Auskunfteien und vergeben folglich auch Kleindarlehen ohne Schufa. Diese Darlehen werden häufig als Schweizer Kredit bezeichnet.

Alternativ besteht die Möglichkeit, einen Minikredit von privat aufzunehmen. Anbieter wie Auxmoney oder Giromatch vermitteln Kredite von Privatpersonen an Privatpersonen – und das ohne Schufa-Prüfung. Das heißt, Privatpersonen verleihen Geld in Form eines Kredits, das Sie als Kreditnehmer über eine vereinbarte Laufzeit zurückzahlen. Die Kreditplattformen verzichten auf strenge Bonitätsprüfung, dafür sind die Zinsen meist höher als bei herkömmlichen Krediten.

Fest oder flexibel, aber immer mit Top-Zinsen von bis zu 4,15 Prozent

Für Zins-Hopping ist Ihre Zeit zu wertvoll? Sie wollen sich attraktive Renditen lieber über einen längeren Zeitraum sichern? Ab einer Mindestanlage von 5.000 Euro bietet die italienische CA Auto Bank S.p.A. ein Festgeld für beispielsweise 36 Monate mit aktuell 4,15 Prozent*. Doch das ist nicht alles: Mit der Variante Festgeld Plus und der Laufzeit von 48 Monaten haben Sie die Möglichkeit, Ihr Festgeldkonto jederzeit mit einer Frist von 32 Tagen vorzeitig zu kündigen*. Damit können Sie sich einen flexiblen Zugriff auf Ihr bisher Erspartes sichern. Überzeugen Sie sich!


*Aktuell gültige Konditionen der CA Auto Bank S.p.A., Corso Orbassano 367 – 10137 Turin, Italien, Tel. +49 6721 9101-131, E-Mail: [email protected] für die Eröffnung eines kostenfreien Online-Festgeldkontos zu einem festen Zinssatz für die vereinbarte Laufzeit. Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht von 14 Tagen zu. Zinssätze ohne Berücksichtigung von noch abzuführender Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer. Festgeld Plus: Möglichkeit der vorzeitigen Kündigung. Berechnung der Zinsen zum vereinbarten Zinssatz ohne Abzug bis zum Posteingang des rechtmäßig unterschriebenen Kündigungsformulars bei CA Auto Bank S.p.A.

Anzeige
 

Minikredit Sofortauszahlung

Eine Sofortauszahlung ist bei einem Kredit eigentlich nicht möglich – auch nicht bei einem Minikredit. Jeder Kredit muss zunächst beantragt, anschließend geprüft und genehmigt werden. Hat die Bank ihr Einverständnis erteilt, kann das Geld auf das Konto des Antragstellers fließen. Alles in allem vergehen in der Regel ein bis zwei Tage, bis der Kreditbetrag auf dem eigenen Konto landet. Einige Banken geben Bearbeitungsfristen bis zu sieben Werktagen an.

In besonders dringenden Fällen kann es aber auch schneller gehen. Mit einem Sofortkredit oder einer Sofortauszahlung können Kreditnehmer in weniger als 24 Stunden Geld erhalten. Dabei werden alle Vorgänge beschleunigt und das Geld kann manchmal noch am selben Tag auf das eigene Konto fließen. Allerdings berechnen die Kreditinstitute für eine Blitzüberweisung saftige Gebühren. Bei der Ferratum Bank kostet die Sofortauszahlung einer Darlehenssumme von 300 Euro stolze 119 Euro Gebühr. Für 1.000 Euro sind sogar 219 Euro fällig. Günstiger geht’s beim Kreditvermittler Cashper. Hier sind für 300 Euro Sofortauszahlung 69 Euro fällig, für 1.000 Euro entsteht eine Zusatzgebühr von 99 Euro.

Eine Alternative bietet der Kreditvermittler Cashpresso an. Die Sofortauszahlung erfolgt dort über eine Art Rahmenkredit. Dabei wird ein Kreditrahmen vereinbart, der beliebig oft in Anspruch genommen werden kann. Zinsen fallen nur auf den in Anspruch genommenen Betrag an. Bei Cashpresso beträgt die maximale Kreditlinie 1.500 Euro. Die Kontoeröffnung samt Video-Identifikation soll nicht länger als zehn Minuten dauern, danach ist sofortiger Zugriff auf das Cashpresso-Konto möglich. Die Überweisung von dort auf das eigene Konto geschieht innerhalb von 24 Stunden.

 

Minikredit beantragen – wie geht das?

Bei Kreditvermittlern sowie den meisten Banken können Minikredite heute online beantragt werden. Die Antragsstrecken sind häufig vollständig digital ausgebaut, sodass kein umständlicher Papierkram mehr anfällt. Bevor Sie sich für einen Kredit entscheiden, sollten Sie die Konditionen verschiedener Anbieter sorgfältig vergleichen.

Schritt 1: Kreditangebote vergleichen

Vergleichen Sie zunächst verschiedene Angebote, achten Sie dabei auf Zinssätze, Gebühren und flexible Tilgungsoptionen. Im Internet finden sich zahlreiche Vergleichsrechner mit aktuellen Konditionen und weiterführenden Detailangaben.

Schritt 2: Kredit berechnen

Haben Sie einen passenden Anbieter gefunden, sollten Sie die optimale Darlehensrate ermitteln. Geben Sie dazu im Online-Rechner der Bank verschiedene Laufzeiten zum gewünschten Kreditbetrag ein. Achtung: Manche Kreditvermittler erwarten die Kredittilgung in einer Rate. Mehrfache Ratenzahlungen sind in diesem Fall nur gegen Aufpreis möglich. So berechnet zum Beispiel Cashper für eine Zwei-Raten-Zahlung für Kreditbeträge zwischen 200 und 399 Euro eine Zusatzgebühr in Höhe von 45 Euro. Höhere Darlehensbeträge kosten noch mehr.

Schritt 3: Kreditantrag ausfüllen

Im nächsten Schritt benötigt der Anbieter persönliche Informationen wie Namen, Kontaktdaten und Wohnsitz. Außerdem müssen Sie eine Bankverbindung angeben, auf die der Kredit ausgezahlt werden soll. Zur Bonitätsfeststellung müssen Angaben zur Höhe des Einkommens, dem Familienstand und häufig auch zur Wohnsituation gemacht werden. Des Weiteren können Informationen zu Vermögenswerten, laufenden Fixkosten und bestehenden Kreditbelastungen nötig sein.

Schritt 4: Identifizierung vornehmen

Die Legitimation erfolgt bei den meisten Banken mit VideoIdent über das Internet. Das geht schnell und spart Zeit. In Ausnahmefällen findet sich noch das klassische PostIdent-Verfahren bei der Deutschen Post. Für die Identitätsprüfung benötigen Sie in beiden Fällen ein gültiges Ausweisdokument.

Schritt 5: Unterschrift und Auszahlung

Nachdem Sie sich identifiziert haben, müssen Sie den Kreditvertrag unterschreiben. Das geschieht entweder via PDF oder über einen Online-Link. Nachdem der Kreditvertrag unterschrieben ist, kann das Darlehen an Sie ausgezahlt werden.

So finden Sie die günstigsten Zinsen für Ihre Anschlussfinanzierung

Ihre Zinsbindung endet in sechs oder sechzig Monaten? Dann sollten Sie sich besser heute als morgen für Ihr Immobiliendarlehen nach einer Anschlussfinanzierung umsehen. Biallo.de macht Ihnen die Suche einfach! Denn mit unserem Forward-Darlehen-Vergleich verschaffen Sie sich mit nur wenigen Eingaben einen Überblick über die aktuellen Angebote. Derzeit finden Sie Top-Zinsen, die Sie sich bis zu fünfeinhalb Jahre vor Ablauf Ihrer laufenden Baufinanzierung sichern können. Forward-Zinsen vergleichen, das lohnt sich! Überzeugen Sie sich selbst!
Anzeige
 

Alternativen zum Minikredit

Als Alternative zum Minikredit können Sie auf frei verfügbare Kreditrahmen zurückgreifen. Dies kann unter anderem der Kreditrahmen auf Ihrer Visa- oder Mastercard-Kreditkarte sein oder ein bestehender Rahmenkredit bei einer Bank. Alternativ können Sie sich auch Geld bei Verwandten oder Privatpersonen über einen Kreditvermittler (siehe Punkt „Minikredite ohne Schufa) leihen.

Kreditkarten

Bei Kreditkarten sollten Sie aufpassen, dass es sich um eine echte Kreditkarte handelt. Also eine, die tatsächlich Kredit gewährt. Dies ist bei sogenannten Charge-Cards und Revolving-Cards der Fall. Bei diesen Karten gewährt der Kreditkartenherausgeber dem Nutzer einen Kredit, den dieser monatlich oder in einem festgesetzten Zeitraum zurückzahlen muss. Das Gute: Innerhalb der Abrechnungsperiode fallen in der Regel keine Zinsen an. Bei Zahlungsverzug oder Teilzahlungen dreht sich aber das Blatt. Dann sind oft hohe Sollzinsen fällig. Im Gegensatz zu echten Kreditkarten bieten sogenannte Debitkarten keine Kreditfunktion. Hier wird der fällige Betrag direkt oder innerhalb weniger Tage vom Girokonto abgebucht.

Abrufkredit

Ein Abruf- oder Rahmenkredit lässt sich unabhängig vom Vorhandensein eines Girokontos eröffnen. Damit verfügen Sie quasi über einen externen Disporahmen. Der Abrufkredit funktioniert ähnlich wie der Überziehungskredit des Girokontos: Nach erfolgreicher Bonitätsprüfung räumt Ihnen das Geldinstitut eine bestimmte Kreditlinie ein, meist zwischen 2.500 und 25.000 Euro. Bei Bedarf können Sie das Darlehen in beliebiger Höhe in Anspruch nehmen, maximal jedoch bis zur vereinbarten Kreditlinie. Die Bereitstellung der Kreditlinie ist kostenlos, Zinsen fallen nur für den tatsächlich in Anspruch genommenen Betrag an. Häufig ist die Tilgung frei wählbar. Wer im Augenblick kein Geld hat, zahlt nur die Zinsen oder eine geringe Mindesttilgung. 

Sondertilgungen sind in beliebiger Höhe erlaubt – ein Plus für alle, die unregelmäßige Zahlungseingänge haben wie Freiberufler oder Gewerbetreibende. Die Zinsen für Abrufkredite rangieren häufig deutlich unter denen von Minikrediten, erst recht aber unter denen von Dispokrediten.

Die Volkswagen Bank beispielsweise bietet Neukunden im ersten Jahr mit dem Comfort Kredit einen Zinssatz von 5,99 Prozent effektiv, ab dem 13. Monat sind es 9,49 Prozent. Neben den Wolfsburgern bieten unter anderem die ING sowie die Ikano Bank Rahmenkredite an. Die ING erstattet Neukunden in den ersten drei Monaten die Sollzinsen, der effektive Jahreszins liegt aktuell bei 9,20 Prozent.

Teilen:
Über den Autor Max Geißler
nach dem Studium der Politikwissenschaft in München arbeitete ich als Redakteur im ökom-Verlag. Zeitgleich begann ich freiberuflich über Wirtschafts- und Finanzthemen für verschiedene Tageszeitungen zu schreiben. Über mehrere Lektoratsstellen in verschiedenen Bucherverlagen (u.a. Meister Verlag, Gerling Akademie Verlag) kam ich 1998 zu biallo.de. Für das Finanzportal bearbeite ich seither die Themen Geldanlage, Vorsorge, Immobilien und Steuern. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschienen die Biallo-Bücher: „Immobilienfinanzierung“ und „Tages- und Festgeld“. 2006 veröffentliche ich das Fachbuch: „Börse für jedermann“ (Linde Verlag, Wien). Darüber hinaus berichte ich regelmäßig in Tageszeitungen über Finanz- und Wirtschaftsthemen, u.a. für Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, Westdeutsche Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, Ruhrnachrichten und Badische Zeitung.
Beliebte Artikel