Produkttest Volltilgerdarlehen Degussa Bank

Charlotte Gonschorrek
von Charlotte Gonschorrek
23.11.2018
Auf einen Blick
  • Die Degussa Bank bietet mit ihrem Volltilgerdarlehen ein verbraucherfreundliches Produkt, das vor allem mit einem niedrigen Zins punkten kann.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Merkmale

Die Degussa Bank bezeichnet sich als "Worksite Bank". Das bedeutet: Die rund 200 Filialen befinden sich meist auf Betriebsgeländen von Unternehmen und in Industrieparks. Das Geldhaus bietet Immobilienkredite ab 50.000 Euro an. Es finanziert jegliche Art von Privatimmobilien und bietet neben Volltilgerdarlehen auch Annuitätendarlehen, Anschluss- und Zwischenfinanzierungen. Förderprogramme – wie etwa KfW-Darlehen – bezieht die Bank in ihr Finanzierungskonzept mit ein. Die Kreditlaufzeit für die Volltilgungsvariante kann zwischen zehn und 20 Jahren betragen. In dieser Zeit wird das Darlehen komplett zurückgezahlt. Sondertilgungen sind bis zu fünf Prozent der Darlehenssumme gegen Zinsaufschlag möglich.

Stärken

Der Zinssatz bei einer Laufzeit von zehn Jahren gehört bundesweit zu den günstigsten. Bereitstellungszinsen von 0,25 Prozent pro Monat erhebt die Bank erst ab dem 10. Monat. Die Degussa finanziert Objekte bis zu 100 Prozent bei selbstgenutzten und bis zu 90 Prozent bei vermieteten Immobilien. Zugrunde gelegt wird der Kaufpreis beziehungsweise die Herstellungskosten.

Schwächen

Die Zinsbindung ist auf 20 Jahre begrenzt. Eine zusätzliche Laufzeit über 25 Jahre wäre wünschenswert.

Fazit: Die Degussa Bank bietet faire Konditionen zum günstigen Preis. Das Volltilgerdarlehen ist ein attraktives Angebot mit zahlreichen Variationsmöglichkeiten.

Bewertung
Volltilgerdarlehen Degussa Bank
Zinsen (70 Prozent) Zinshöhe (100%) 5.0 5.0
Sondertilgung (5 Prozent) Sondertilgung (100%) 3.0 3.0
Nebenbedingungen (25 Prozent) Bereitstellungszinsen (20%) 4.0 Service (80%) 4.0 4.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.7
Ihre Meinung ist uns wichtig
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek
Autorin
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek

Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner.

Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek

Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner.

Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de