• Sie möchten fürs Alter vorsorgen?
  • Nachhaltig investieren?
  • Steuern sparen?
  • Für Ihre Finanzen und Geldanlage einfach nichts mehr verpassen?
Wir versorgen Sie mit den interessantesten Beiträgen und Produkttests aus der Finanzwelt.
Versand zweimal pro Woche
Auf einen Blick
  • Die Nachhaltigkeits-App Tomorrow bietet ein mobiles Girokonto an, welches Sie ausschließlich mit der Tomorrow-App per Mobilebanking verwalten können.

  • Mit welchen Funktionen überzeugt die Banking-App des Fintechs und kann das mobile Banking im Test wirklich überzeugen?

  • Welche Features fehlen der App?
12

Nachdem Tomorrow bis zum 30. September ein kostenloses Girokonto angeboten hat, zahlen Neukunden mittlerweile auch in der Basisvariante eine Kontoführungsgebühr. Das nachhaltige Girokonto bekommen Sie aktuell ab drei Euro pro Monat. Bestandskunden behalten die kostenfreie Variante. Das Fintech mit Sitz in Hamburg wurde erst Ende 2018 gegründet. Tomorrow kombiniert eigenen Angaben zufolge als erster europäischer Akteur Nachhaltigkeit mit Mobile-Banking. Derzeit bietet Tomorrow noch keine weiteren Bankdienstleistungen an. Das Unternehmen besitzt aktuell auch keine eigene Banklizenz. Es nutzt die Banking-Infrastruktur der Solaris-Bank aus Berlin.

Das Onlinebanking von Tomorrow können Sie im Moment nur mit der eigenen Banking-App auf einem iPhone oder Android-Smartphone nutzen. Für das mobile Konto gibt es keinen Zugang zum Onlinebanking über den Desktop-PC. Neben dem Kundenservice für das Tomorrow-Bankkonto wird die Tomorrow-App direkt von dem Fintech angeboten und zeichnen das Angebot aus. Doch wie gut ist die Tomorrow-App im Vergleich zu den anderen Banking-Apps? Welche Unterschiede gibt es zu den Banking-Apps etablierter Banken wie der Sparkasse, Postbank oder der HVB? Und kann die Gratis-App des Finanztechnologie-Unternehmens im Test überzeugen?

Entspannte Baufinanzierung – so bekommen Sie die besten Zinsen

Sie suchen unkompliziert ein Immobiliendarlehen und möchten dabei Zeit und Nerven sparen. Neben dem besten Zins ist es Ihnen auch noch wichtig, dass Sie unabhängig von der Bank nur einen Ansprechpartner haben? Dann könnte das kostenlose Full Service-Paket eines Immobilien-Experten für Sie interessant sein.  So geht's.
Anzeige
 

Vor- und Nachteile der Banking-App von Tomorrow

Zu den beliebtesten Funktionen beim Onlinebanking gehört nicht nur der Finanzüberblick über die eigenen Einnahmen und Ausgaben. Vielmehr gelten Fotoüberweisungen beziehungsweise QR-Code-Überweisungen als Vereinfachung beim Banking, gerade wenn das Konto ausschließlich vom Smartphone verwaltet werden kann. Ebenso wichtig ist die Bearbeitung der Daueraufträge.

Wenn Sie Tomorrow als Hauptbank nutzen, müssen Sie sich mit einer abgespeckten Banking-App zufrieden geben. Es gibt weder eine Foto- noch eine QR-Code-Überweisung. Lediglich die IBAN können Sie abfotografieren. Den Rest der Daten müssen Sie händisch eingeben. Ganz schön kompliziert für ein Fintech. Das beliebte Multibanking, mit dem Sie auch andere Banken in der App integrieren können, ist mit der Tomorrow-App ebenfalls nicht möglich.

Daueraufträge können Sie dagegen über die Gratis-App gut verwalten. Mit Unterkonten sparen Sie auf ein bestimmtes Ziel hin. Das Geld wird nach Einrichtung des Sparplans automatisch auf die Unterkonten verschoben. Dem nächsten Urlaub oder der nächsten Investition steht so nichts mehr im Weg. Ganz praktisch ist, dass Sie unter Tomorrow-Nutzern Geld in Echtzeit überweisen können. Auf einen Echtzeit-Kontostand müssen Sie ebenfalls nicht verzichten. Auch auf die Kategorisierung von Einnahmen und Ausgaben können Sie sich verlassen. Ebenso nützlich ist der Kontowechsel-Service, den Tomorrow in der App anbietet. Damit müssen Sie sich nicht mit lästigen Ummeldungen herumschlagen.

Vorteile

  • zeigt Kontostände Ihres Tomorrow-Kontos an
  • sicherer Login per Fingerabdruck oder Touch ID beziehungsweise Face ID unter iOS
  • Kartensperrung und Neubestellung möglich
  • Aktivierung von Apple Pay und Google Pay direkt in der App möglich
  • schnelles Anlegen eines neuen Tomorrow-Kontos
  • Unterkonten können angelegt werden
  • Push-Benachrichtigung auf Smartphone für jede Transaktion
  • Tageslimits für Abhebungen und Auszahlungen festlegbar
  • Kategorisierung von Einnahmen und Ausgaben integriert
  • Echtzeit-Umsatz-Anzeige

Nachteile

  • kein Multibanking
  • kein Einscannen von Rechnungen per Foto oder QR-Code möglich
  • Echtzeitüberweisung nur auf ein Tomorrow-Konto
  • Sprachüberweisungen per Siri oder Google Assistant funktionieren nicht

Verfügbar ist die Banking-App für Android-Geräte ab Android-Version 5.0 und für iPhone oder iPad ab iOS-Version 12.0. Getestet wurde die App auf einem iPhone.

 

Das sagt die Redaktion von biallo.de zur Banking-App von Tomorrow

Optisch weicht die Tomorrow Banking-App von den üblichen Banking-Apps ab. Das Fintech sorgt für ein frisches Design in der App. Allerdings führt der Verzicht eines Hauptmenüs dazu, dass Sie einzelne Funktionen suchen müssen. Doch einmal eingefuchst, kann die App mit einer guten Usability überzeugen. Besonders hervorzuheben ist, dass das Fintech für jeden Euro, den Sie mit der Tomorrow-Karte bezahlen, 1 m² Regenwald vor der Abholzung schützt. Als Nachhaltigkeits-Konto ist Tomorrow auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

Praktisch in der App ist, dass Sie Limits für Zahlungen und Abhebungen festlegen können. Außerdem bekommen Sie für jede Kontobewegung eine Push-Benachrichtigung auf das Smartphone. So behalten Sie Ihren Finanz-Status auf jeden Fall im Blick. Ebenso nützlich sind die Unterkonten, die Sie für bestimmte Spar-Zwecke anlegen können. Mithilfe einer Spar-Regel wandert so ein von Ihnen festgelegter Betrag automatisch auf das Sparkonto. Die Insights sorgen dafür, dass Sie einen Überblick darüber bekommen, wofür Sie Geld ausgeben.

Schade ist, dass die Tomorrow-App kein Multibanking bietet. Wenn Sie Konten bei verschiedenen Banken nutzen, sollten Sie einen Blick auf unsere Multibanking-Apps von Drittanbietern werfen. Diese haben wir ebenfalls getestet. Ebenso nachteilig ist die fehlende Funktion für QR-Code- und Foto-Überweisungen. Dadurch müssen Sie noch sehr viele Daten händisch eingeben, was Zeit kostet.

 

So bewerten die Nutzer die Tomorrow Banking-App

Die Meinungen der Nutzer von Android und iOS sind in Bezug auf die App fast gleich. Vermutlich ist die leicht schlechtere Google-Bewertung darauf zurückzuführen, dass die Entwickler bei Android es nicht schaffen, alle Geräte und Android-Versionen abzudecken.

Bewertung im Apple App Store: 4,9 von 5 Sternen

Mit über 9.000 Bewertungen hat Tomorrow bei den Apple-Nutzern sagenhafte 4,9 Punkte abgeräumt. Damit hat die App eine der besten Bewertungen unter den Banking-Apps. Ähnlich gut von den Bewertungen schneidet die N26 Banking-App ab. Viele Nutzer loben vor allem die einfache Usability der App, wenn man sich erst einmal eingearbeitet hat. Auch das moderne Design wird von den Apple-Nutzern immer wieder hervorgehoben.

Bewertung im Google Play Store: 4,6 von 5 Sternen

Im Google Play Store wurden bisher knapp über 5.000 Bewertungen abgegeben. Hier werden vor allem die fehlenden Funktionen wie Foto- und QR-Code-Überweisung bemängelt. Wobei die aktuellen Bewertungen der App doch überwiegend positiv sind. Auch hier wird vor allem die einfache Bedienbarkeit gelobt. Ebenso kommt der Nachhaltigkeitsgedanke bei den Nutzern der App gut an.

 

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Tomorrow-App gemacht?

Besonders wichtig sind uns Ihre Erfahrungen mit der Tomorrow-App. Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an redaktion@biallo.de mit Ihren poitiven Erfahrungen und erklären Sie, was aus Ihrer Sicht an der Tomorrow-App noch nicht perfekt ist. Gerne veröffentlichen wir anonym einzelne Hinweise an dieser Stelle.

 

Funktionsumfang der Banking-App im Überblick

Jede Banking-App kann mit anderen Funktionen punkten. Der nachfolgenden Übersicht entnehmen Sie die beliebtesten Merkmale von Onlinebanking-Apps, entdecken die unterstützten Funktionen der Tomorrow-App und welche Merkmale noch nachgerüstet werden könnten.

  • Apple Pay Einrichtung
  • Daueraufträge verwalten
  • Echtzeitanzeige für Umsätze
  • Ersatz Kreditkarte bestellen
  • Ersatz-PIN bestellen
  • Face ID
  • Fingerabdruck Touch ID oder Fingerprint
  • Google Pay Einrichtung
  • Kategorien für Einnahmen und Ausgaben (Haushaltsbuch)
  • PIN ändern
  • Postbox
  • Pushbenachrichtigung bei jeder Transaktion
  • Tageslimits für Abhebungen und Zahlungen festlegen
  • Terminüberweisung
  • Vorlagen speichern

Diese Funktionen fehlen der App

  • Echtzeitüberweisung nur zu anderen Banken
  • Foto-Überweisung einer kompletten Rechnung
  • Geldautomatensuche
  • Lastschriftrückgabe
  • Multibanking
  • Produkte abschließen (Depot, Rahmenkredit, Robo-Advisor, Autokredit, Ratenkredit, Tagesgeld, Wohnkredit)
  • QR-Code scannen für Überweisung
  • Sprachüberweisung mit Siri
  • Sprachüberweisung mit Google Assistant

In unserer großen Übersicht zum Thema Banking-Apps finden Sie weitere nützliche Informationen und entdecken Vor- und Nachteile der Banking-Apps anderer Geldhäuser.



Über die Autorin Franziska Baum

Bereits in ihrer Schulzeit war sie für die Jugendredaktion der Sächsischen Zeitung tätig. Nach ihrem Germanistik-Studium in Dresden sammelte sie weitere Erfahrungen als Online-Redakteurin bei führenden Technik-Magazinen und später im Verbraucherschutz. Seit 2016 war sie als Redakteurin am Aufbau des Onlineportals verbraucherschutz.com (früher onlinewarnungen.de) beteiligt. Dort betreute sie unter anderem den Social Media Bereich, plante und verfasste eigene Tipps, News und Anleitungen zu aktuellen Themen. Durch diese Arbeit hat sie sich ein ausgeprägtes Wissen im Bereich Verbraucherschutz angeeignet, welches sie bei biallo.de ebenso einbringt wie ihr Wissen im Social Media Bereich.

  Franziska Baum