Auf einen Blick
  • Gefälschte E-Mails im Namen des Streaming-Anbieters Netflix verunsichern Verbraucherinnen und Verbraucher.

  • Spam- und Phishing-Mails haben es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen. 

  • Wie die aktuellen Fake-Mails aussehen und was Sie tun können, wenn Sie darauf hereingefallen sind, lesen Sie im Artikel.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Nicht nur Discounter und Supermärkte wie Aldi, Lidl, Rewe und Rossmann haben mit Spam- und Phishing-Mails zu kämpfen. Auch im Namen des Streaming-Anbieters Netflix werden immer wieder gefälschte Nachrichten an Kunden versendet. Teilweise erhalten sogar Personen eine E-Mail zu Netflix, die gar keine Kunden sind. Bei den Nachrichten handelt es sich einerseits um Phishing-Mails, welche Ihre Zugangsdaten für Netflix ausspionieren wollen. Zum anderen bekommen Sie Spam-Mails, die Sie am Ende in die Falle von Datensammlern oder gar in eine Abofalle locken wollen. 

Das Problem an den gefälschten Nachrichten: Diese erwecken oft den Eindruck, als würden sie tatsächlich von Netflix stammen. Doch der Streaming-Anbieter hat mit dem Versand der E-Mails und den darin aufgeführten Aktionen nichts zu tun. Der Markenname und das Logo werden von den Betrügern missbräuchlich verwendet.

Biallo-Tipp: Nicht auf dubiose Links klicken!

Wir empfehlen Ihnen, die Links in unaufgefordert zugesandten E-Mails nicht anzuklicken. Es besteht die große Gefahr, dass sich dahinter eine Falle verbirgt. Egal, wie reizvoll der Gewinn für Sie erscheint oder wie sehr Druck auf Sie ausgeübt wird. Lassen Sie sich von den Spam-Nachrichten nicht verführen. Schützen Sie Ihre Daten und Ihr Geld, indem Sie die gefälschten E-Mails löschen.
 

Diese Fake-Mails im Namen von Netflix sind im Umlauf

Genau wie bei den Phishing-Mails im Namen der Sparkasse, Deutschen Bank, ING oder anderen Banken wird auch bei den Spam-Mails im Namen von Netflix das bekannte Logo des Streaming-Riesen verwendet. Aufgrund des verwendeten Logos halten viele Verbraucherinnen und Verbraucher diese Nachrichten für echt. Da auch die Absender-Adresse häufig gefälscht ist, wird dieser Eindruck noch verstärkt.

Genossenschaftsanteile mit attraktiver Dividende!

Die Sparzinsen könnten bald wieder deutlich sinken. Ein triftiger Grund also, nach einer Alternative zum Fest- und Tagesgeld Ausschau zu halten. Bei der Raiffeisenbank im Hochtaunus (Meine Bank) profitieren Mitglieder von einer attraktiven Dividende bis zu einer Anlagesumme von 50.000 Euro. Für das Jahr 2023 liegt die zu erwartende Dividende bei hohen 3,50 Prozent - mehr als bei den meisten Festgeld-Angeboten. Zusätzlich winken Mitgliedern noch weitere Leistungsvorteile.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige

Schon gewusst? – Unter bestimmten Umständen können Sie wegen der Preiserhöhungen bei Netflix Ihr Geld zurückverlangen. Österreichische Kundinnen und Kunden können sich freuen. Dort ist eine Rückerstattung von Netflix-Gebühren ohne bürokratischen Aufwand möglich. -> zum Artikel

Diese Spam-Mails im Namen von Netflix sind im Umlauf

Damit Sie nicht auf die betrügerischen Netflix-Nachrichten hereinfallen, listen wir die uns bekannten und aktuellen Spam-Mails nachfolgend auf. 

Sollten Sie eine E-Mail erhalten, welche scheinbar von Netflix kommt und hier noch nicht erwähnt wurde, leiten Sie uns diese gerne an hinweis@biallo-online.de weiter. Mit Ihrer Hilfe können wir unsere Leserinnen und Leser noch schneller warnen.

Weitere Absender:

  • NETFLlX.
  • *Netflix*
  • Herzlichen Glückwunsch!
  • Netflix

Weitere Betreffzeilen:

  • Eins Jhar Iang KostenIos GENlEBEN..
  • Wir verschenken Netflix-Jahresabos unter unseren Teilnehmern.
  • PremiumJahresabo
  • -Gewinnen Sie heute-noch-Ihr Abo im Wert von 200€.
  • Ihr Netflix-Konto ist abgelaufen
Getränk spendieren
Spendieren Sie unserem Redakteur ein Heißgetränk?
Mit unseren kostenlosen Verbraucherschutzwarnungen sorgen wir für mehr Sicherheit und helfen vielen Verbrauchern. Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, würden wir uns freuen, wenn Sie unserem Redakteur als Wertschätzung einen Kaffee oder Tee spendieren. Denn wir mögen keine Bezahlschranken vor unseren Artikeln. Das motiviert uns.   PayPal >>>

Diese Phishing-Mails im Namen von Netflix sind im Umlauf

Neben den Spam-Nachrichten sind auch Phishing-Mails im Namen von Netflix im Umlauf. Hier ist es das Ziel, dass Ihre Netflix-Zugangsdaten abgefangen werden sollen. Seien Sie hier besonders vorsichtig. Folgende Phishing-Mails sind uns bekannt:

22.05.2024 Erforderliche Aktion: Aktualisieren Sie Ihre Zahlungsinformationen. von Kontakt

Ihr Konto ist gesperrt.
Bitte versuchen Sie erneut zu bezahlen oder aktualisieren Sie Ihre Zahlungsinformationen
Hallo ,
Wir sind immer noch nicht in der Lage, Ihre Zahlung zu bearbeiten. Überprüfen Sie, ob Ihre Zahlungsmethode ein ausreichendes Guthaben aufweist und nicht abgelaufen ist, und versuchen Sie dann erneut zu zahlen, damit Sie weiterhin Netflix ansehen können.
Zahlung erneut versuchen
Zahlungsweise aktualisieren

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte das Hilfe-Center oder kontaktieren Sie uns.
Das Team Netflix
Sie sollen Ihre Zahlungsinformationen aktualisieren.

22.05.2024 ..., Ihr Netflix-Konto wurde gesperrt. Aktualisieren Sie Ihre Informationen! von Streaming-Abonnement

Ihr Abonnement konnte nicht validiert werden.

16.05.2024  Wir benötigen dringend eine Aktualisierung Ihrer Zahlungsinformationen.

Wir benötigen dringend eine Aktualisierung Ihrer Zahlungsinformationen.

10.05.2024 Mitgliedschaft abgelaufen von Netflix

Ihre Mitgliedschaft ist abgelaufen!
Lieber Kunde,
Ihre Mitgliedschaft ist abgelaufen. Aber im Rahmen unseres Treueprogramms können Sie jetzt kostenlos um 90 Tage verlängern. Genießen Sie unbegrenzt Filme, Fernsehsendungen und mehr. Bereit zum Zuschauen?
Belohnen : 60 Tage kostenlose Mitgliedschaft
Kostenlos verlängern
 Weitere Informationen finden Sie unter Hilfezentrum ou à oder kontaktieren Sie uns..
Das Netflix-Team
Ihre Mitgliedschaft ist abgelaufen!

26.04.2024 ... von Netflix

Mitgliedschaft

10.04.2024 Beendigung Ihrer Nеtfliх - Mitgliedschaft. von Nеtfliх Теаm

Weitere Betreffzeilen:
  • Ihre Zahlung wurde abgelehnt
Ihre Zahlung
konnte nicht bearbeitet werden
Ihr Konto wird bis zur Regulierung gesperrt.
Guten Tag,

Wir möchten Sie auf eine dringende Angelegenheit aufmerksam machen, die Ihr Abonnement betrifft.

Wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass die ErneuerungIhres Abonnements nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte und dass es am 10/04/2024 abläuft.
Meine Informationen aktualisieren
Ihre Zahlung konnte nicht bearbeitet werden.

10.04.2024 Letzter Tag, um Ihre Zahlungsmethode zu aktualisieren von Νetflix

Weitere Betreffzeilen:
  • Noch ein Tag, um Ihre Zahlungsmethode zu aktualisieren und den Zugriff zu behalten
Letzter Tag, um Ihre Zahlungsmethode zu aktualisieren
Hi ... ,
Wir freuen uns sehr, dich als Mitglied zu haben. Leider akzeptieren wir deine aktuelle Zahlungsmethode nicht mehr.
Bitte aktualisiere deine Zahlungsmethode um das Ansehen deiner Lieblingsserien und Filme ohne Unterbrechung fortzusetzen.
Zahlung aktualisieren

Aktuelle Zahlungsmethode
Wird per Kreditkarte abgerechnet

Wir sind hier, um zu helfen, wenn du es brauchst. Besuche das Hilfezentrum für weitere Informationen oder kontaktiere uns.
Das Netflix team
Sie sollen Ihre Zahlungsmethode aktualisieren.

06.03.2024  Konto gesperrt: Bitte versuchen Sie Ihre Zahlung erneut.  von Netflix

Konto gesperrt: Bitte versuchen Sie Ihre Zahlung erneut.
Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir Ihre letzte Zahlung für Ihr Netflix-Abonnement nicht verarbeiten konnten.
Um den Zugang zu unseren vielfältigen Inhalten und Dienstleistungen nahtlos aufrechtzuerhalten, bitten wir Sie freundlich, einen Moment Zeit zu nehmen, um Ihre Zahlungsinformationen zu überprüfen und zu aktualisieren.
Bitte folgen Sie dem untenstehenden Link, um Ihre Zahlungsdetails sicher zu aktualisieren:
ZAHLUNG ERNEUT VERSUCHEN
 Falls Sie Fragen haben oder während dieses Prozesses auf Probleme stoßen, zögern Sie bitte nicht, sich an unser Kundensupport-Team zu wenden..
Das Netflix-Team
 Konto gesperrt: Bitte versuchen Sie Ihre Zahlung erneut.

06.03.2024 Vermeiden Sie Unterbrechungen: Verlängern Sie Ihr Abonnement jetzt

Vermeiden Sie Unterbrechungen: Verlängern Sie Ihr Abonnement jetzt

06.03.2024  Bitte aktualisieren Sie Ihre Zahlungsangaben von Netflix

 Bitte aktualisieren Sie Ihre Zahlungsangaben

06.03.2024  Ihr Netflix-Abonnement kündigen [DD-404892-D9503] von Unterstützung

 Ihr Netflix-Abonnement kündigen

06.03.2024 Netflix – Schließen Sie Ihre Registrierung ab. von Netflix

Netflix – Schließen Sie Ihre Registrierung ab.

06.03.2024  Bitte aktualisieren Sie Ihre Zahlungsangaben von Netflix

 Bitte aktualisieren Sie Ihre Zahlungsangaben

06.03.2024 Ihre Zahlung war nicht erfolgreich von Rechnungsabteilung

Ihre Zahlung war nicht erfolgreich

06.03.2024 Ihr exklusives Netflix-Abonnementangebot wartet auf Sie!  von Netflix

Ihr exklusives Netflix-Abonnementangebot wartet auf Sie!
Ihr exklusives Netflix-Abonnementangebot wartet auf Sie!

20.02.2024  Ihre Zahlung wurde abgelehnt. von Kundendienst

Bitte aktualisieren Sie Ihre Zahlungsangaben
Die letzte Zahlung für Ihr Abonnement wurde abgelehnt. Bitte aktualisieren Sie Ihre primäre Zahlungsmethode, damit Ihr Abonnement abgebucht werden kann.
Wenn du deine Zahlungsinformationen nicht aktualisierst, müssen wir dein Konto schließen und dir werden 49,99€ als Gebühr für die Schließung deines Kontos in Rechnung gestellt.
Wenn das Problem weiterhin besteht, überprüfen Sie, ob Ihre Zahlungsmethode E-Commerce-Transaktionen unterstützt.
Einloggen
Schauen Sie so viel, wie Sie wollen.
 Genießen Sie unseren Katalog ohne Verpflichtungen und Werbung. Filme, Serien, Sonderprogramme und mehr... maßgeschneidert nur für Sie.
 Ihre Zahlung wurde abgelehnt.

20.02.2024 Ihr Konto wurde vorübergehend deaktiviert von Netflix

Ihr Konto wurde aufgrund eines Problems mit Ihrer letzten Zahlung vorübergehend deaktiviert.
Es tut uns aufrichtig leid, Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir Ihre letzte Zahlung nicht bearbeiten konnten. Um sicherzustellen, dass Ihre Netflix-Mitgliedschaft weiterhin aktiv bleibt und Sie uneingeschränkt auf unsere Inhalte zugreifen können, bitten wir Sie dringend, Ihre Zahlungsinformationen zu aktualisieren oder die Zahlung erneut zu tätigen.
ZAHLUNG ERNEUT VERSUCHEN
 Bei Bedarf helfen wir Ihnen gern weiter. Weitere Informationen finden Sie in unserem Hilfe-Center oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Das Νetflix-Team
Ihr Konto wurde vorübergehend deaktiviert

20.02.2024 Ihr Konto ist gesperrt.

Ihr Konto ist gesperrt.
Wir haben festgestellt, dass Ihr Konto derzeit aufgrund eines Zahlungsproblems gesperrt ist. Um dies umgehend zu klären und den Zugang zu Ihrem Konto wiederherzustellen, bitten wir Sie, Ihre Zahlungsdetails mithilfe des untenstehenden sicheren Links zu aktualisieren :
Aktualisieren Sie meine Zahlungsdaten
Befolgen Sie diese Schritte, um Ihre Zahlungsinformationen zu aktualisieren: :
1. Klicken Sie auf den bereitgestellten Link.
2. Melden Sie sich mit Ihren Anmeldedaten an.
3. Aktualisieren Sie Ihre Zahlungsdetails mit genauen und aktuellen Informationen.
4. Bestätigen Sie die Änderungen, um Ihr Konto sofort wieder zu aktivieren.
Ihr Konto ist gesperrt

20.02.2024 Ihr Netflix-Konto ist abgelaufen. von Netflix

Weitere Betreffzeilen:
  • Herzlichen Glückwunsch! Sie wurden für eine `Netflix-Belohnung` ausgewählt.
  • Verlängern Sie Ihr Konto kostenlos.
Weitere Absender:
  • NetfIix-Verlängerung
Netflix Mitgliedschaft ist abgelaufen...
Andere Version:
Ihre Mitgliedschaft ist abgelaufen....

20.02.2024  Aktualisierung erforderlich – Netflix-Konto stillgelegt

Weitere Betreffzeilen:
  • Es tut uns leid, uns von Ihnen zu verabschieden.
Hallo,
 Derzeit haben wir Schwierigkeiten bei der Bearbeitung Ihrer Zahlung. Wir werden einen weiteren Versuch unternehmen. Es wäre jedoch von Vorteil, wenn Sie in der Zwischenzeit Ihre Zahlungsinformationen aktualisieren könnten.
Jetzt aktualisieren
Das Netflix-Team
Aktualisierung erforderlich – Netflix-Konto stillgelegt
 

Biallo Festgeld-Empfehlungen

Die nachfolgenden Anbieter wurden von Biallo als Empfehlung aus unserem Vergleich ausgewählt. Anlagebetrag: 5.000,00€, Anlagedauer: 12 Monate, Bonitätsbewertung: mind. hohe Sicherheit, Staat: alle Länder. Die Sortierung erfolgt nach dem Zinssatz. Die angezeigten Anbieter stellen keinen vollständigen Marktüberblick dar. Weitere Details zu Rankingfaktoren.
ANBIETER
ZINSSATZ
BEWERTUNG
S&P-LÄNDERRATING
PRODUKTDETAILS
1
Bigbank

3,60 %

180,00

4,1 / 5

★★★★★
★★★★★
AA- Estland

hohe Sicherheit

Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
2
Klarna Bank

3,51 %

175,50

4,4 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Schweden

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
3
Stellantis Direktbank

3,50 %

175,00

4,1 / 5

★★★★★
★★★★★
AA Frankreich

hohe Sicherheit

Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
Sämtliche Angaben ohne Gewähr. Datenstand: 24.05.2024


 

Fake-SMS im Namen von Netflix

Jetzt sind auch gefälschte SMS im Namen von Netflix aufgetaucht. Seien Sie auch hier vorsichtig und klicken Sie keinen Link an.

06.03.2024 SMS von +491522...

(Netflix) Sofortiges Handeln! Konto droht Sperrung wegen ausstehender Zahlung jetzt aktualisieren: ...
Netflix Team
SMS: Konto wird gesperrt

13.12.2023 SMS von +4917478...

N.E.T.F.L.I.X: Zahlung abgelehnt! Bitte aktualisieren Sie Ihre Abrechnungsmethode unter:..
Zahlung abgelehnt
oder:
NETFLIX: Aufmerksamkeit! Letzte Zahlung wurde von der Bank abgelehnt. Bitte aktualisieren Sie Ihre Zahlungsinformationen uber:..
Letzte Zahlung wurde abgelehnt

13.12.2023 SMS von +49160801...

Netflix: Ihr Konto wird gesperrt, wenn Sie nichts unternehmen. Bitte begleichen Sie Ihre Rechnung schnellstmöglich unter ..
Begleichen Sie Ihre Rechnung

07.09.2023 SMS von 0152...

Netflix: Zahlungsverzug, egeln Sie die Situation so schnell wie möglich, um eine Sperrung zu vermeiden. account-...
Angeblich sind Sie in Zahlungsverzug.

07.09.2023 SMS von 0152...

NETFLIX : Ihr letzte Zahlung wurde abgelehnt. Bitte bestätigen Sie Ihre Zahlungsinformationen oder Ihr Konto wird gesperrt : account-...


   

Was passiert, wenn Sie den Link anklicken?

Grundsätzlich sollten Sie Links in unaufgefordert zugesandten E-Mails nicht anklicken. Denn diese führen meist auf dubiose Webseiten. Überwiegend sind diese Internetseiten optisch so gestaltet (inklusive Logos und Farben), dass sie der echten Netflix-Seite ähneln. Schließlich sollen Sie ja in eine Falle gelockt werden. Die nachgebauten Seiten stammen von Betrügern, welche an Ihre Daten und Ihr Geld wollen. 

Direktmarketingunternehmen sammeln Daten

Der Initiator der E-Mails entscheidet, auf welcher Seite Sie nach einem Klick auf den Link landen. Bei Gewinnspielen kann es sein, dass Sie bei einem Datensammler gelandet sind, dem Sie mit dem Absenden der Daten eine Werbeerlaubnis erteilt haben. Als Folge dessen müssen Sie sich auf viel Werbung per Post, SMS und auch auf Werbeanrufe einrichten. Überwiegend wird bei diesen Anrufen versucht, Ihnen ein Zeitungsabonnement unterzujubeln. Das geschieht sehr trickreich. Deswegen unsere Empfehlung: Geben Sie niemals Ihre IBAN oder Kreditkartennummern am Telefon heraus.


Abofalle lauert bei Klick auf Link

Neben den Direktmarketingunternehmen lauern auch Abofallen hinter den Links. So werden immer wieder hochpreisige Geräte wie iPhones, Samsung Smartphones, MacBooks oder die Playstation 5 kostenlos angeboten. Angeblich sollen Sie nur noch die Versandkosten in Höhe von bis zu fünf Euro übernehmen. Doch genau hier lauert die Abofalle. Geben Sie Ihre Kreditkarten-Daten oder die Bankdaten an dieser Stelle ein, haben Sie das Abonnement abgeschlossen. Die günstigen Versandkosten sind lediglich die Kosten für die Probezeit des Abos. Spätestens nach 14 Tagen wird Ihre Kreditkarte richtig belastet. Plötzlich liegt der Preis dann bei 50 Euro und mehr pro Monat.

Der Initiator der Aktion allein entscheidet, auf welche Seite er Sie weiterleitet. Und das ist das Gefährliche an diesen Spam-Mails. Gegebenenfalls landen Sie auch auf einer Seite, welche mit Schadsoftware infiziert ist. Die Versender der E-Mails machen die Zielseite abhängig vom Gerät, welches Sie nutzen, ob Sie sich im WLAN oder im mobilen Netz befinden und welches Betriebssystem Sie nutzen.

Persönliche Daten und Zugang weg

Sind Sie auf eine Phishing-Mail hereingefallen, sind neben den persönlichen Daten auch Ihre Zugangsdaten für Netflix weg. Je nachdem, welche Daten Sie in Ihrem Konto hinterlegt haben, können diese für die Kriminellen auch interessant sein. Durch Phishing-Angriffe erworbene Daten werden häufig im Darknet weiterverkauft. Zudem wird oft der Account an Dritte verkauft.

Deshalb ist es so wichtig, dass Sie die Links in diesen Mails nicht anklicken. Denn egal, ob es Datensammler sind, Sie in die Abofalle gelockt werden, Sie auf einer mit Schadsoftware verseuchten Seite landen oder es sich um eine Phishing-Falle handelt – besser ist, Sie riskieren nichts.

Schützen Sie Ihren Netflix-Zugang am besten mit einem sicheren Passwort und der Zwei-Faktor-Authentifizierung. Und sollte dies nicht reichen und UNbekannt bekommen Zugriff auf Ihren Account, dann müssen Sie wissen, was bei einem gehackten Konto zu tun ist.

Sicher investieren: Genossenschaftsanteile als Geldanlage

Die Münchener Hypothekenbank ist Experte für die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit über 125-jähriger Erfahrung. Als Genossenschaftsbank ist sie in besonderem Maße ihren Mitgliedern verpflichtet und an den Kapitalmärkten bei nationalen sowie internationalen Investoren eine geschätzte Adresse. Vom wirtschaftlichen Erfolg der Münchener Hypothekenbank können auch Sie profitieren! Als Mitglied sind Sie nicht nur Kapitalgeber und Miteigentümer, sondern erhalten auch jährlich eine attraktive Dividende. Bis zu 1.000 Genossenschaftsanteile im Wert von 70.000 Euro können Sie zeichnen.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige
 

Haben Sie versehentlich den Link angeklickt?

Leider ist unser Alltag mittlerweile so stressig geworden, dass zu oft Flüchtigkeitsfehler passieren und genau solche E-Mails für echt gehalten werden. Haben Sie den Link angeklickt und Daten eingegeben, müssen Sie anschließend zügig reagieren.

Wenn Sie die Zugangsdaten zu Ihrem Netflix-Konto eingegeben haben, empfehlen wir Ihnen, dass Sie versuchen sich einzuloggen. Klappt das noch, müssen Sie zügig Ihr Passwort ändern. Haben Sie keinen Zugriff mehr auf Ihr Netflix-Konto, müssen Sie sich mit Netflix in Verbindung setzen. Schildern Sie das Problem und lassen Sie Ihr Netflix-Konto sperren.

Zusätzlich sollten Sie Ihre Bank informieren. Dies ist auch nötig, wenn Sie Ihre Bankdaten eingegeben haben. Gegebenenfalls müssen Sie Ihr Konto und die Karte sperren, um einen finanziellen Schaden zu vermeiden.

Sind Sie bei einem Datensammler gelandet, ist es nützlich, wenn Sie die erteilte Werbeerlaubnis beim Gewinnspielveranstalter widerrufen. Dafür müssen Sie diesen anschreiben. Wenn Sie nicht mehr wissen, wer der Gewinnspielveranstalter ist, müssen Sie bei allen werbenden Unternehmen die Erlaubnis separat widerrufen. Das ist sehr mühsam und langwierig.

Biallo-Tipp: So schützen Sie sich vor bösartigen E-Mails

Generell empfehlen wir Ihnen, dass Sie sich vor bösartigen E-Mails und allen weiteren Gefahren aus dem Internet schützen. Dazu gehört, dass Sie Ihr Betriebssystem auf dem aktuellen Stand halten und einen hochwertigen Virenscanner installieren. Wir empfehlen beispielsweise den Virenscanner Bitdefender Total Security 2022 für Windows, Mac OS X oder Android. Mit einem Kauf können Sie bis zu fünf Geräte schützen, damit Sie auch auf Ihrem Smartphone geschützt sind.
Wo kann man jetzt noch sparen?
Sofort im Alltag Geld sparen – so geht's
Bei den aktuell steigenden Preisen fragen Sie sich, wie Sie noch Geld sparen können? Wir  geben Ihnen ein paar nützliche Spartipps. So schlagen die Preiserhöhungen bei Lebensmitteln, Drogerieprodukten sowie Diesel und Benzin nicht so sehr auf Ihren Geldbeutel. 
 

Was sollten Sie mit den E-Mails machen?

Am besten löschen Sie die Spam-Mails gleich aus dem Postfach heraus, ohne diese vorher zu öffnen. Auf keinen Fall sollten Sie den Link anklicken. Alternativ markieren Sie die Nachrichten als Spam. So kann Ihr Postfach lernen, unerwünschte E-Mails automatisch zu erkennen.

Ihr Netflix-Konto schützen Sie am besten mit einem sicheren Passwort und der Zwei-Faktor-Authentifizierung. Tritt der schlimmste Fall ein, müssen Sie wissen, was bei einem gehackten Account zu tun ist.

Übrigens: Haben Sie gewusst, dass langjährige Netflix-Kunden möglicherweise einen Anspruch auf bis zu 226 Euro Erstattung haben?

 

Wir benötigen Ihre Hilfe

Senden Sie uns kuriose E-Mails im Namen von Netflix und anderen Unternehmen an hinweis@biallo-online.de. So können wir unsere Leserinnen und Leser mit Ihrer Hilfe vor dem Betrug warnen.

Weitere aktuelle Warnungen und News für Verbraucher finden Sie in unserer Verbraucherschutz-Übersicht. Außerdem lohnt sich auch immer ein Blick in unsere Ratgeber für Verbraucher. Und wenn Sie keine Warnungen mehr verpassen wollen, sollten Sie unseren Newsletter abonnieren.

Biallo Tagesgeld-Empfehlungen

Die nachfolgenden Anbieter wurden von Biallo als Empfehlung aus unserem Vergleich ausgewählt. Anlagebetrag: 10.000,00€, Anlagedauer: 1 Monat, Bonitätsbewertung: mind. gute Sicherheit, Staat: alle Länder, Kundenkreis: Alle Angebote. Die Sortierung erfolgt nach der Höhe des Zinsertrags. Die angezeigten Anbieter stellen keinen vollständigen Marktüberblick dar. Weitere Details zu Rankingfaktoren.
ANBIETER
ZINSSATZ
BEWERTUNG
S&P-LÄNDERRATING
PRODUKTDETAILS
1
Bigbank

3,85 %

Angebotszins gilt für die ersten 6 Monate, danach 2,70%

32,08

4,7 / 5

★★★★★
★★★★★
AA- Estland

hohe Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
2
TF Bank

3,80 %

Angebotszins gilt für die ersten 3 Monate, danach 1,45%

31,67

5 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Schweden

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
3
Openbank

3,80 %

Angebotszins gilt für die ersten 6 Monate, danach 2,80%

31,67

4,4 / 5

★★★★★
★★★★★
A Spanien

gute Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
Sämtliche Angaben ohne Gewähr. Datenstand: 24.05.2024


Teilen:
Franziska Baum

Bereits in ihrer Schulzeit war Franziska für die Jugendredaktion der Sächsischen Zeitung tätig. Nach ihrem Germanistik-Studium in Dresden sammelte sie weitere Erfahrungen als Online-Redakteurin bei führenden Technik-Magazinen und später im Verbraucherschutz. Seit 2016 war Franzi (so ihr Spitzname) als Redakteurin am Aufbau des Onlineportals verbraucherschutz.com (früher onlinewarnungen.de) beteiligt. Dort betreute sie unter anderem den Social Media Bereich, plante und verfasste eigene Tipps, News und Anleitungen zu aktuellen Themen. Durch diese Arbeit hat Franzi sich ein ausgeprägtes Wissen im Bereich Verbraucherschutz angeeignet. Bei biallo.de bringt sie genau dieses Wissen ein. Außerdem ist Franziska in der Leserbetreuung tätig. Ihr Ziel ist es, den Leserinnen und Lesern zu helfen und ein gutes Gefühl zu geben. 

Beliebte Artikel