Auf einen Blick
  • 1822direkt ist eine Tochtergesellschaft der Frankfurter Sparkasse.

  • Das 1822direkt-Depot ist bereits ab einem Trade pro Quartal kostenfrei. Zusätzlich bietet die Direktbank regelmäßig Sonderaktionen.

  • Wir haben das 1822direkt-Depot auf den Prüfstand gestellt und zeigen die Vor- und Nachteile auf.

Die 1822direkt verbindet als 100-prozentige Tochtergesellschaft der Frankfurter Sparkasse das traditionelle Sparkassengeschäft mit dem Direktbanking. In diesem Zusammenhang umfasst das Produktportfolio neben dem Girokonto auch die Geldanlage, den Wertpapierhandel und das Kreditgeschäft. Wir haben das Depot von 1822direkt näher untersucht und stellen Ihnen alle wesentlichen Merkmale vor. Das Depot von 1822direkt ist eine Alternative zu den Brokern Trade Republic, Justtrade und dem ING Depot.

 

Die wichtigsten Konditionen auf einen Blick

Neue finanzielle Freiheit starten, nicht warten!

Ein Kredit kann so manches ermöglichen: das Traumauto, die Flitterwochen auf einer einsamen Insel oder ganz schlicht das Umschulden eines bestehenden, teureren Kredits. Doch aufgepasst: Wenn es mit Ihren Wünschen finanziell eng wird, dann sollten Sie nicht vorschnell auf das erstbeste Angebot Ihrer Hausbank zugreifen. Den Santander BestCredit beantragen Sie schnell und bequem online –feste Zinssätze, variable Laufzeiten und günstige Monatsraten inklusive. Lassen Sie den Funken überspringen!  Jetzt Kreditanfrage starten!
Anzeige
 

Welche Wertpapiere können Sie bei 1822direkt handeln?

Verschiedene Wertpapiere sind bei 1822direkt handelbar. Dazu zählen:

Folglich ist eine gute Diversifikation innerhalb Ihres 1822direkt-Depots möglich.

 

1822direkt Börsenplätze im Überblick

Bei 1822direkt steht Ihnen eine große Auswahl an Handelsplätzen zur Verfügung. Sie handeln Wertpapiere nicht nur an allen deutschen Börsen, sondern auch an 42 Auslandsbörsen und außerbörslich mit 14 Direkthandelspartnern. Zu diesen Handelspartnern gehören:

  • Baader
  • Vontobel
  • BNP Paribas
  • Citi
  • Deutsche Bank
  • DZ Bank
  • Goldman Sachs
  • HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
  • ING Markets
  • Hypovereinsbank
  • Lang & Schwarz
  • Morgan Stanley
  • Société Générale
  • Tradegate
  • Steubing AG
  • UBS
 

Depotgebühren und Orderkosten

Wenn Sie entweder einen Trade pro Quartal oder regelmäßig einen Wertpapiersparplan tätigen, gilt ihr Depot als aktiv. Alle Aktiv-Depots sind dauerhaft kostenfrei. Bei transaktionslosen Depots fällt jedoch ein monatliches Entgelt in Höhe von 3,90 Euro an.

Die Gebührenstruktur der Orderentgelte ist bei der 1822direkt sehr transparent und einfach gestaltet.

Inländische Ausführungsplätze:

  • 4,90 Euro + 0,25 Prozent Orderprovision (mind. 9,90 Euro / max. 54,90 Euro)

Ausländische Ausführungsplätze:

  • 49,95 Euro + 0,25 Prozent Orderprovision (mind. 54,95 Euro)
Ordervolumen Aktienkauf Inländische Handelsplätze Ausländische Handelsplätze
500 Euro 9,90 Euro 54,95 Euro
1.000 Euro 9,90 Euro 54,95 Euro
5.000 Euro 17,40 Euro 62,45 Euro
10.000 Euro 29,90 Euro 74,95 Euro

Zusätzlich bietet 1822direkt folgenden Aktivtrader-Rabatt:

Anzahl der abgerechneten Orders im Vorhalbjahr Rabatt auf Orderprovision Mindestpreis Maximalpreis
50 Transaktionen 10 Prozent 8.90 Euro 49,40 Euro
100 Transaktionen 20 Prozent 7,90 Euro 49,90 Euro

Während im Direkthandel keine Handelsplatzgebühren anfallen, wird bei inländischen Handelsplätzen ein Entgelt in Höhe von 2,95 Euro und bei ausländischen Handelsplätzen ein Entgelt in Höhe von 20 Euro berechnet.

Tagesgeld passt so ziemlich zu jedem Geldanlagekonzept

Egal, ob Sie für eine größere Anschaffung sparen, einen Notgroschen für Ungeplantes bereithalten möchten, eine Ergänzung für Ihre langfristige Altersvorsorge suchen oder einfach nur Ihr Erspartes parken wollen. Das richtige Tagesgeldkonto finden Sie im Tagesgeld-Vergleich von biallo.de und einen der höchsten Zinssätze in Höhe von 0,41 Prozent pro Jahr bei der FCM Bank.  Jetzt Tagesgeldkonto online eröffnen!
Anzeige
 

Welche Sparpläne gibt es bei 1822direkt?

Das 1822direkt-Depot bietet Ihnen den gezielten regelmäßigen Vermögensaufbau mittels Sparplänen ab einem Betrag in Höhe von 25 Euro an. Während ETF-Sparpläne und Zertifikate-Sparpläne nur monatlich bespart werden können, ist bei Fonds-Sparplänen auch eine zweimonatliche und vierteljährliche Ausführung möglich. Folgende Wertpapiere sind bei der 1822direkt sparplanfähig und diese Gebühren zahlen Sie:

  • ETF (1,50 Prozent vom Anlagebetrag, mind. 1,50 Euro / max. 14,90 Euro)
  • Fonds (individueller Ausgabeaufschlag)
  • Zertifikate (1,50 Prozent vom Anlagebetrag, mind. 1,50 Euro / max. 14,90 Euro)

Derzeit sind aber auch viele Sparpläne kostenfrei. Hierzu zählen einige kostenlose ETF-Sparpläne, einige Fonds-Sparpläne und circa 50 Zertifikate-Sparpläne.

 

Wie sicher ist das 1822direkt-Depot?

Als Unternehmen der Frankfurter Sparkasse wird Ihnen bei der 1822direkt durch den gesamten Verbund der Sparkassen-Finanzgruppe ein hohes Maß an Sicherheit geboten. In der Vergangenheit hat noch kein Kunde einer Sparkasse oder eines zugehörigen Institutes seine Einlagen verloren. Ihre Einlagen sind bei 1822direkt doppelt gesichert. Sofern das Sicherungssystem der Sparkassen-Finanzgruppe nicht greifen sollte, gilt zusätzlich die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro pro Kunde.

Da die Wertpapiere in Ihrem Depot zu Ihrem Eigentum zählen, haben Sie im Entschädigungsfall das Recht auf Herausgabe der für Sie verwahrten Vermögenswerte, um diese auf eine andere Depotbank zu übertragen

 

1822direkt Banking-App für den Wertpapierhandel

Die für iOS und Android verfügbare 1822direkt Banking-App haben wir bereits ausführlich für Sie getestet. Bezüglich des Wertpapierhandels bietet Ihnen die Gratis-App jederzeitigen Zugriff auf Ihr Depot. Somit ist neben einer Kursabfrage auch der Handel per Smartphone möglich.

 

Das 1822direkt-Depot im Test

Das 1822direkt-Depot wurde bereits vielfach ausgezeichnet. Im Jahr 2022 wurde die Tochtergesellschaft der Frankfurter Sparkasse von Euro am Sonntag in der Kategorie Online-Broker 2022 mit sehr gut bewertet. Außerdem wurde die 1822direkt im Jahr 2021 von N-TV als beste Depot-Bank ausgezeichnet. Zusätzlich haben mehrere Online-Magazine das Angebot von 1822direkt ausführlich getestet und für gut bis sehr gut befunden. Besonders überzeugen konnte das Produktangebot, die vielen Sonderaktionen und die Seriosität durch die Frankfurter Sparkasse. Lediglich die Handelsgebühren bewegen sich im Marktmittelfeld und können nicht mit Trade Republic oder Scalable Capital mithalten.

Made in Germany: Festgeld mit höchster Sicherheit!

Auf der Suche nach einem sicheren Anlagekonzept ohne Kursrisiko? Und Sie können Ihr Erspartes für mindestens drei Jahre auf die Seite legen? Dann sichern Sie sich das Festgeldkonto der Volksbank Mainspitze ab einer Anlagesumme von 20.000 Euro!  VR-MeinFestgeld beantragen und Geld sicher anlegen!
Anzeige
 

Aktionen und Prämien

Eine große Besonderheit von 1822direkt sind die regelmäßigen Aktionen. Sie erhalten etwa aktuell einen 150 Euro Amazon-Gutschein, wenn Sie ein Depot eröffnen und dort einen Sparplan in Höhe von 50 Euro mindestens zwölf Monate lang ausführen und drei weitere Trades von mindestens 500 Euro abschließen. In den ersten drei Jahren sind inaktive Depots ebenfalls kostenfrei.

Folgende Angebote sind derzeit außerdem noch aktiv:

Sparpläne:

Aktion / Partner Angebot Laufzeit
1822direkt: 100 ETFs ETF-Sparpläne ab monatlich 50 € für 12 Monate für 0,00 € unbefristet
Amundi ETF-Sparpläne ab monatlich 50 € für 12 Monate für 0,00 €; Fonds-Sparpläne ab monatlich 50 € für 12 Monate ohne Agio 31.01.2023
Columbia Threadneedle Fonds-Sparpläne ab monatlich 50 € für 12 Monate ohne Agio 30.06.2023
VanEck ETF-Sparpläne ab monatlich 50 € für 12 Monate für 0,00 € 30.04.2023
wikifolio Zertifikate-Sparpläne ab monatlich 25 € für 0,00 € 31.12.2022

Einmalanlage:

Aktion / Partner Angebot Laufzeit
Legal & General Investment Management ETF-Kauf ab 1.500 € für 4,90 € 30.04.2023
VanEck ETF-Kauf ab 1.500 € für 4,90 € 30.04.2023

Direkthandel:

Aktion / Partner Angebot Laufzeit
BNP Paribas Derivate ab 1.000 € für 0,00 € im Direkthandel 30.09.2022
Bank Vontobel, HypoVereinsbank, onemarkets & Société Générale Derivate ab 1.000 € bereits ab 3,90 € im Direkthandel 31.12.2022

Sollte Ihnen das Depot der 1822direkt so gut gefallen, dass Sie es weiterempfehlen, erhalten Sie eine Prämie in Höhe von 50 Euro. Hierzu muss die geworbene Person innerhalb von sechs Wochen ein Depot eröffnen.

 

Vor- und Nachteile des 1822direkt-Depots

Nachfolgend fassen wir die Vor- und Nachteile noch einmal zusammen:

Vorteile

  • kostenlose Depotführung bei Aktivität
  • regelmäßige Sonderaktionen und Rabatte
  • großes Wertpapierangebot
  • viele kostenlose Sparpläne
  • viele Handelsplätze

Nachteile

  • kein Flatrate-Handel
  • derzeit keine Aktien-Sparpläne möglich
  • Ordergebühren


 

Fazit: Gutes Wertpapierangebot mit regelmäßigen Sonderaktionen

Das 1822direkt-Depot überzeugt durch die kostenlose Depotführung schon bei einer geringen Anzahl an Trades und durch die regelmäßigen Sonderaktionen. Dank des großen Handelsplatzangebots können Sie in alle relevanten Wertpapiere investieren. Ebenfalls sind Sparpläne ab 25 Euro möglich, die Ihnen beim regelmäßigen Vermögensaufbau helfen. Einige Sparpläne sind sogar kostenlos. Leider besteht hier jedoch nicht die Möglichkeit, per Sparplan in Aktien zu investieren.

Bezüglich der anfallenden Gebühren bewegt sich 1822direkt trotz Rabatt für Vieltrader im Mittelfeld. Besonders beim Handel an ausländischen Handelsplätzen müssen Sie genauer hinsehen. Hier sind Mitbewerber deutlich günstiger. Zudem gibt es andere Anbieter, die eine Depotführung ohne Bedingungen anbieten.

Zusammenfassend sind Sie bei der 1822direkt genau richtig, wenn Sie ein kostenfreies Wertpapierdepot suchen und regelmäßig Sparpläne ausführen und gelegentlich Wertpapiere handeln möchten. Auch für die Erstellung eines Junior-Depots mit ETF-Sparplan ist die 1822direkt eine gute Wahl. Sofern Sie jedoch regelmäßig handeln oder Wertpapiere nur halten möchten, ohne ständig aktiv zu handeln, bieten Mitbewerber wie Trade Republic wesentlich günstigerer Ordergebühren.


Teilen:
Über den Autor Redaktion

Biallo.de, dahinter steckt erfahrener und unabhängiger Verbraucherjournalismus. Unsere Redaktion vereint Finanzjournalisten, Autoren und fachliche Experten, die dafür brennen, die vielfältigen Angebote und Themen der Finanzwelt zu analysieren und verständlich für Sie aufzubereiten. Dabei steht der praktische Nutzwert immer ganz oben auf der Agenda. Die Biallo-Redaktion informiert aber nicht nur auf biallo.de, sondern auch über unsere Podcasts und YouTube-Videos, unseren Newsletter sowie auf unseren Social-Media-Kanälen und in zahlreichen Printmedien.

Beliebte Artikel