Auf einen Blick
  • Beim derzeit hohen Zinsniveau kann sich die Anlage in zehnjährigem Festgeld lohnen. Sie sollten sich aber nur mit einem Teilbetrag binden.

  • Die besten Anbieter zahlen derzeit mehr als 3,00 Prozent Jahreszinsen für zehn Jahre. 

  • Bei langfristigen Anlagen macht sich der Zinseszins besonders bemerkbar. Achten Sie darauf, ob die Zinsen wieder angelegt werden.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Soll ich mein Geld jetzt für eine längere Zeit in Festgeld anlegen, womöglich gleich für zehn Jahre? Wegen der noch immer recht hohen Zinsen fragen sich das derzeit viele Sparerinnen und Sparer. Unsere Antwort lautet: Ja – aber Sie sollten sich nicht mit dem gesamten verfügbaren Betrag für zehn Jahre binden.

Seit der letzten Zinserhöhung der Europäischen Zentralbank (EZB) liegt der Zins für die sogenannte Einlagefazilität bei 4,00 Prozent. Für diesen Zinssatz können die Banken ihr Geld kurzfristig bei der Notenbank parken. Er ist daher so etwas wie der Tagesgeldzins für die Geldinstitute – und er liegt so hoch wie noch nie seit Beginn der Europäischen Währungsunion. Wir erklären Ihnen, warum das für langlaufendes Festgeld spricht, und worauf Sie bei der Anlage achten sollten.

Top-Zinsen, Top-Service – und das 100 Prozent digital

Sie möchten attraktive Tagesgeldzinsen, den bestmöglichen Kundenservice und alles 100 Prozent digital? Dann ist die GarantiBank International genau der richtige Partner für Sie. Eröffnen Sie heute noch das „Kleeblatt-Sparkonto“ bei der GarantiBank und profitieren Sie als Neukunde von 3,60 Prozent Tagesgeldzinsen – für ganze vier Monate ab dem Tag der Kontoeröffnung garantiert. Das ist aber noch nicht alles: Die GarantiBank bietet Ihnen einen exzellenten, persönlichen Kundenservice. Egal ob per Onlinebanking, App, E-Mail, Telefon, Fax oder in der Filiale in Düsseldorf. Das Tagesgeldkonto lässt sich zudem komplett digital eröffnen und ist für gewöhnlich innerhalb eines Werktags startklar. Jetzt mehr erfahren!

Anzeige
 

Den Anlagebetrag aufteilen

Beim derzeitigen Zinsniveau können Sparer durchaus darüber nachdenken, eine bestimmte Summe für zehn Jahre anzulegen. Damit sichern Sie sich die vergleichsweise hohen Zinsen für einen langen Zeitraum. Es sollte aber nicht der gesamte Betrag sein. Unser Vorschlag: Verteilen Sie den Geldbetrag, den Sie fest anlegen möchten, auf mehrere Laufzeiten. Das können Sie zum Beispiel über eine Festgeldtreppe tun, bei der Sie das Geld zu gleichen Teilen auf verschiedene Laufzeiten aufteilen. So sichern Sie sich die heutigen Zinsen langfristig, bleiben aber immer noch flexibel, wenn die Zinsen in einigen Jahren vielleicht wieder steigen.

 

Die besten Anbieter vergleichen

Biallo Festgeld-Empfehlungen

Die nachfolgenden Anbieter wurden von Biallo als Empfehlung aus unserem Vergleich ausgewählt. Anlagebetrag: 50.000,00€, Anlagedauer: 10 Jahre, Bonitätsbewertung: mind. hohe Sicherheit, Staat: alle Länder. Die Sortierung erfolgt nach der Höhe des Zinsertrags. Die angezeigten Anbieter stellen keinen vollständigen Marktüberblick dar. Weitere Details zu Rankingfaktoren.
ANBIETER
ZINSSATZ
BEWERTUNG
S&P-LÄNDERRATING
PRODUKTDETAILS
1
Pbb direkt

3,25 %

18.844,69

4,3 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Deutschland

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
2
SWK Bank

3,00 %

17.195,82

3,6 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Deutschland

höchste Sicherheit

Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
3
Bigbank

3,30 %

16.500,00

4,1 / 5

★★★★★
★★★★★
AA- Estland

hohe Sicherheit

Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
Sämtliche Angaben ohne Gewähr. Datenstand: 22.04.2024
 

Das Laufzeitende vormerken 

Zehn Jahre sind eine lange Zeit. Damit Sie das Laufzeitende nicht verpassen, sollten Sie sich einen frühzeitigen Kalendereintrag machen. So gehen Sie auf Nummer sicher und können sich in Ruhe Gedanken darüber machen, was mit dem Geld anschließend geschehen soll. Nutzen Sie dafür am besten den Biallo-Zinswecker, den Sie in unserem Festgeld-Vergleich finden. Der Zinswecker erinnert Sie per SMS oder E-Mail daran, wenn die vereinbarte Laufzeit für Ihr Festgeld bald endet.

Schon beim Abschluss eines Festgeldes sollten Sie darauf achten, was mit dem Anlagebetrag am Laufzeitende geschieht. Fließt es zurück auf das Girokonto oder auf ein niedrig verzinstes Tagesgeldkonto? Möglich ist auch, dass es automatisch erneut als Festgeld zu den dann gültigen Konditionen angelegt wird, wenn Sie nichts anderes veranlassen. Wenn Sie das nicht möchten, müssen Sie sich rechtzeitig darum kümmern, was mit dem Geld nach zehn Jahren passieren soll.

Sicher investieren: Genossenschaftsanteile als Geldanlage

Die Münchener Hypothekenbank ist Experte für die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit über 125-jähriger Erfahrung. Als Genossenschaftsbank ist sie in besonderem Maße ihren Mitgliedern verpflichtet und an den Kapitalmärkten bei nationalen sowie internationalen Investoren eine geschätzte Adresse. Vom wirtschaftlichen Erfolg der Münchener Hypothekenbank können auch Sie profitieren! Als Mitglied sind Sie nicht nur Kapitalgeber und Miteigentümer, sondern erhalten auch jährlich eine attraktive Dividende. Bis zu 1.000 Genossenschaftsanteile im Wert von 70.000 Euro können Sie zeichnen.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige
 

Auf den Zinseszins achten

Wichtig beim Angebotsvergleich: Gerade bei langer Laufzeit sollten Sie darauf achten, wann und wie die Anbieter die erzielten Zinsen gutschreiben. Fließen sie jährlich aufs Festgeldkonto, erwirtschaften sie auch wieder Zinsen – der sogenannte Zinseszinseffekt.

Wird der Betrag jährlich ausgeschüttet, fällt der Zinseszinseffekt weg. Über die lange Laufzeit von zehn Jahren kann das eine Menge Geld ausmachen. Das zeigt der Zinseszinsrechner von biallo.de: Wer etwa 20.000 Euro zu 3,00 Prozent mit Zinseszinseffekt für zehn Jahre anlegt, erzielt damit einen Zinsertrag von rund 6.900 Euro. Werden die Zinsen hingegen ausgeschüttet und nicht wieder angelegt, liegt der Zinsertrag nach zehn Jahren lediglich bei 6.000 Euro. Eine Geldanlage für zehn Jahre zu 3,00 Prozent mit Zinseszins kann also unterm Strich mehr bringen als ein Angebot mit 3,20 Prozent ohne Zinseszins.

Beachten Sie: Wenn Sie auch die anfallenden Steuern berücksichtigen, kann sich das Ergebnis noch einmal ändern. Einen Überblick über die gängigen Ausschüttungsarten beim Festgeld und die Rolle der Steuer dabei finden Sie in unserem Beitrag: Festgeld: Zinsen ausschütten oder lieber thesaurieren?

 

Mit hoher Sicherheit anlegen

Ob Sparer ein Festgeld mit einem Jahr Laufzeit oder mit zehn Jahren Laufzeit wählen, macht bei der Einlagensicherung keinen Unterschied. In der Europäischen Union (EU) sind pro Person und Bank bis zu 100.000 Euro abgesichert. Hinzu können zusätzliche Absicherungen über die Verbände der Kreditinstitute kommen.

Zwar gibt die EU gewisse Rahmenbedingungen vor, allerdings gibt es noch keine einheitliche EU-Einlagensicherung. Sprich: Gerät eine Bank in Schieflage, springt der jeweilige nationale Sicherungsfonds ein.

Was geschieht, wenn in einem weniger finanzstarken Land gleich mehrere Geldhäuser wackeln, vermag niemand sicher vorherzusagen. Wer auf Nummer sicher gehen will, legt seine Anlagen ausschließlich bei Banken in finanzstarken Ländern an. Im Festgeld-Vergleich von biallo.de findet sich deshalb bei jedem Angebot das S&P-Rating des Landes, dessen Einlagensicherung im Schadenfall einspringt. 

Und hier kommt wieder die Laufzeit ins Spiel. "Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen", soll der Münchner Kabarettist Karl Valentin einmal gesagt haben. Auch ein sehr gutes Länderrating ist keine Garantie dafür, dass dies immer so bleiben wird. Über eine längere Laufzeit ist es tendenziell wahrscheinlicher, dass sich die Finanzsituation einer Bank oder eines Landes verschlechtert als über eine kurze Laufzeit. 

Eine zusätzliche Absicherung bei langen Laufzeiten ist etwa dadurch möglich, dass Sie Ihre Anlagen auf verschiedene Banken und gegebenenfalls auch Anlageländer aufteilen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Biallo-Tipp: Rendite mit Robo-Advisor

Wer sein Erspartes langfristig gut anlegen möchte, kann sich auch nach chancenreicheren Anlagen umsehen. Hierfür können beispielsweise Fonds in Frage kommen. Wer sich nicht aktiv um seine Geldanlage kümmern möchte oder kann, sollte einen Blick auf die sogenannten  Robo-Advisor werfen. Wie sich die digitalen Vermögensverwalter aktuell schlagen, lesen Sie in unserem Performance-Vergleich.
Teilen:
Über den Autor Redaktion

Biallo.de, dahinter steckt erfahrener und unabhängiger Verbraucherjournalismus. Unsere Redaktion vereint Finanzjournalisten, Autoren und fachliche Experten, die dafür brennen, die vielfältigen Angebote und Themen der Finanzwelt zu analysieren und verständlich für Sie aufzubereiten. Dabei steht der praktische Nutzwert immer ganz oben auf der Agenda. Die Biallo-Redaktion informiert aber nicht nur auf biallo.de, sondern auch über unsere Podcasts und YouTube-Videos, unseren Newsletter sowie auf unseren Social-Media-Kanälen und in zahlreichen Printmedien.

Beliebte Artikel