Auf einen Blick
  • Die Oldenburgische Landesbank zahlt Neukunden aktuell 5,00 Prozent Jahreszinsen aufs Tagesgeld, garantiert für drei Monate.
  • Die niederländische Smartphone-Bank Bunq bietet mit „Easy Savings“ ein kostenloses Sparkonto mit einem Spitzenzins von 4,50 Prozent für Neukunden an. Hier ist der Spitzenzins für vier Monate garantiert.
  • Bei beiden Anbietern fällt der Zins nach Ablauf der Garantiezeit allerdings deutlich ab. Dazu gibt es noch weitere Haken.
* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.

Während etliche Banken in den vergangenen Wochen die Zinsen auf Tagesgeld und Festgeld deutlich gesenkt haben, setzten zuletzt die Oldenburgische Landesbank (OLB) sowie eine Neobank aus den Niederlanden neue Ausrufezeichen beim Tagesgeld. Die Oldenburgische Landesbank (OLB) wartet aktuell mit einem rekordverdächtigen Tagesgeldzins von 5,00 Prozent jährlich für Neukunden auf.

Die niederländische Neobank Bunq erhöhte ihren Neukundenzins von 3,85 auf 4,50 Prozent für die ersten vier Monate. In diesem Beitrag erfahren Sie die wichtigsten Details zu beiden Angeboten.

 

5,00 Prozent bei der OLB

Neukunden erhalten bei der Oldenburgischen Landesbank derzeit bis zu 5,00 Prozent jährlich auf Tagesgeld. Der Zinssatz gilt ab dem Eröffnungstag für drei Monate auf alle Beträge bis 50.000 Euro. Die Zinszahlung erfolgt vierteljährlich, wodurch auch unterjährig bereits Zinseszinsen möglich sind. Die Ersparnisse sind über die gesetzliche deutsche Einlagensicherung abgesichert. Zusätzlich ist die OLB an den freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken angeschlossen, über den Kundeneilagen bis 5.000.000 Euro abgesichert werden.

Nachteil: Nach Ablauf der ersten drei Monate sowie generell für Beträge, die über 50.000 Euro hinausgehen, gilt der variable Zinssatz der OLB. Dieser liegt mit aktuell 1,00 Prozent jährlich deutlich unter dem bundesweit üblichen Niveau. Zum Vergleich: Der Biallo-Index für den Tagesgeld-Basiszins liegt aktuell noch bei knapp über zwei Prozent.

Der eigentliche Haken aber ist folgender: Um den Zinssatz zu erhalten, müssen Sie zuvor ein kostenpflichtiges Girokonto bei der Bank eröffnen. Zwar bietet die OLB auch ein Girokonto ohne Kontoführungsgebühr. Für den Bonus-Zins zählt aber nur die Eröffnung eines der teureren Kontomodelle „M“, „L“ oder „XL“. Damit kostet das Konto mindestens 6,50 Euro im Monat. Außerdem dürfen Sie bis zur Kontoeröffnung noch kein Kunde der OLB gewesen sein. Das Angebot lohnt sich also wohl nur, wenn Sie ohnehin Ihr Girokonto zur OLB umzuziehen möchten.

Top-Zinsen, Top-Service – und das 100 Prozent digital

Sie möchten attraktive Tagesgeldzinsen, den bestmöglichen Kundenservice und alles 100 Prozent digital? Dann ist die GarantiBank International genau der richtige Partner für Sie. Eröffnen Sie heute noch das „Kleeblatt-Sparkonto“ bei der GarantiBank und profitieren Sie als Neukunde von 3,60 Prozent Tagesgeldzinsen – für ganze vier Monate ab dem Tag der Kontoeröffnung garantiert. Das ist aber noch nicht alles: Die GarantiBank bietet Ihnen einen exzellenten, persönlichen Kundenservice. Egal ob per Onlinebanking, App, E-Mail, Telefon, Fax oder in der Filiale in Düsseldorf. Das Tagesgeldkonto lässt sich zudem komplett digital eröffnen und ist für gewöhnlich innerhalb eines Werktags startklar. Jetzt mehr erfahren!

Anzeige
 

4,50 Prozent bei Bunq

Auch wenn der Neukundenzins bei Bunq etwas niedriger ist, ist das Angebot in einigen Belangen besser aufgestellt. Ab dem fünften Monat greift bei Bunq die Standardverzinsung für Bestandskunden von aktuell 1,56 Prozent pro Jahr. Eine Mindestanlage gibt es – genau wie bei der OLB – nicht, maximal lassen sich bis zu 100.000 Euro auf dem Sparkonto „Easy Savings“ parken. Die Zinszahlung erfolgt sogar wöchentlich.

Die Neobank erlaubt aber nur zwei kostenfreie Auszahlungen pro Monat auf ein beliebiges Konto. Dadurch unterscheidet sich das Sparkonto „Easy Savings“ von einem klassischen Tagesgeldkonto, bei dem Verfügungen zu jeder Zeit und in beliebiger Höhe möglich sind. Wie die OLB punktet auch Bunq beim Thema Sicherheit. So ist Ihr Erspartes bis zu einer Summe von 100.000 Euro über die als sehr sicher geltende gesetzliche Einlagensicherung der Niederlande (DGS) geschützt.

 

Bunq hängt die Konkurrenz ab

Aktuell gibt es keine andere Bank im Tagesgeld-Vergleich von biallo.de, die Ihnen einen höheren Neukundenzins bietet. Bei den Santander-Töchtern Suresse Direkt Bank sowie Openbank bekommen Sie jeweils anteilig für sechs Monate 3,90 Prozent, im Anschluss 2,80 Prozent pro Jahr. Den gleichen Zinssatz, aber nur drei Monate, garantieren die luxemburgische Advanzia Bank sowie die Stellantis Direktbank aus Frankreich. Hier fällt der Zinssatz sogar noch deutlicher – auf 1,60 beziehungsweise 1,50 Prozent.   

Biallo Tagesgeld-Empfehlungen

Die nachfolgenden Anbieter wurden von Biallo als Empfehlung aus unserem Vergleich ausgewählt. Anlagebetrag: 10.000,00€, Anlagedauer: 1 Monat, Bonitätsbewertung: mind. gute Sicherheit, Staat: alle Länder, Kundenkreis: Alle Angebote. Die Sortierung erfolgt nach der Höhe des Zinsertrags. Die angezeigten Anbieter stellen keinen vollständigen Marktüberblick dar. Weitere Details zu Rankingfaktoren.
ANBIETER
ZINSSATZ
BEWERTUNG
S&P-LÄNDERRATING
PRODUKTDETAILS
1
DHB Bank

4,05 %

Angebotszins gilt für die ersten 3 Monate, danach 2,90%

33,75

5 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Niederlande

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Besonderheiten!
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
2
Advanzia-Bank

3,90 %

Angebotszins gilt für die ersten 3 Monate, danach 2,10%

32,50

5 / 5

★★★★★
★★★★★
AAA Luxemburg

höchste Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
3
Bigbank

3,85 %

Angebotszins gilt für die ersten 6 Monate, danach 2,70%

32,08

4,7 / 5

★★★★★
★★★★★
AA- Estland

hohe Sicherheit

  • Anlage ohne Limit
  • nur für Neukunden
Konditionen
Sicherheit
Weitere Informationen
Sämtliche Angaben ohne Gewähr. Datenstand: 19.04.2024
 

Top-Tagesgeldzinsen für Neu- und Bestandskunden

Es gibt auch Banken, die allen Sparerinnen und Sparern beim Tagesgeld die gleichen Zinsen bezahlen. Die tschechische J&T Direktbank zahlt 3,50 Prozent Zinsen pro Jahr, bei der Leaseplan Bank aus den Niederlanden winken 3,30 Prozent. Den gleichen Zinssatz bietet auch die ING ihren Bestandskunden bis zum 23. Februar 2024. Die Zinszahlung erfolgt bei dem "Extra-Konto" der ING erst ab dem 1. März 2024.

Sicher investieren: Genossenschaftsanteile als Geldanlage

Die Münchener Hypothekenbank ist Experte für die Finanzierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit über 125-jähriger Erfahrung. Als Genossenschaftsbank ist sie in besonderem Maße ihren Mitgliedern verpflichtet und an den Kapitalmärkten bei nationalen sowie internationalen Investoren eine geschätzte Adresse. Vom wirtschaftlichen Erfolg der Münchener Hypothekenbank können auch Sie profitieren! Als Mitglied sind Sie nicht nur Kapitalgeber und Miteigentümer, sondern erhalten auch jährlich eine attraktive Dividende. Bis zu 1.000 Genossenschaftsanteile im Wert von 70.000 Euro können Sie zeichnen.  Erfahren Sie mehr!
Anzeige
 

Drei Kontomodelle – alle kostenpflichtig

Die Neobank „Bunq“ ist vergleichsweise neu auf dem deutschen Markt. Seit 2017 bietet das niederländische Geldhaus seine Bankprodukte in Deutschland an. Als reine Smartphone-Bank lässt sich das Girokonto nur über die Banking-App eröffnen. Bunq offeriert insgesamt drei verschiedene Girokonto-Modelle: „Easy Bank“ für monatlich 2,99 Euro, „Easy Money“ für 8,99 Euro und das nachhaltige „Easy Green“ für 17,99 Euro pro Monat.

Teilen:
Über den Autor Redaktion

Biallo.de, dahinter steckt erfahrener und unabhängiger Verbraucherjournalismus. Unsere Redaktion vereint Finanzjournalisten, Autoren und fachliche Experten, die dafür brennen, die vielfältigen Angebote und Themen der Finanzwelt zu analysieren und verständlich für Sie aufzubereiten. Dabei steht der praktische Nutzwert immer ganz oben auf der Agenda. Die Biallo-Redaktion informiert aber nicht nur auf biallo.de, sondern auch über unsere Podcasts und YouTube-Videos, unseren Newsletter sowie auf unseren Social-Media-Kanälen und in zahlreichen Printmedien.

Beliebte Artikel