Auf einen Blick
  • Ist eine passende Immobilie gefunden, stellt sich schnell die Frage nach der Immobilienfinanzierung. Kreditsuchende haben dann oft die Qual der Wahl, für welchen Kerditgeber sie sich entscheiden sollen.
  • Bei welchen Anbietern Sie Immobilienkredite bekommen und was die Vor- und Nachteile der einzelnen Finanzierungsanbieter sind, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Einen Immobilienkredit können Sie bei verschiedenen Kreditgebern erhalten. Pauschale Aussagen, welcher Finanzierungspartner der Beste ist, sind nicht möglich. Oftmals wird das erste Angebot der Hausbank nicht an den Bestpreis einer Direktbank oder eines unabhängigen Vermittlers heranreichen. Dennoch kann die Hausbank im Vorteil sein, nämlich dann, wenn es um die Realisierung einer komplexen Immobilienfinanzierung geht.

Neue finanzielle Freiheit starten, nicht warten!

Ein Kredit kann so manches ermöglichen: das Traumauto, die Flitterwochen auf einer einsamen Insel oder ganz schlicht das Umschulden eines bestehenden, teureren Kredits. Doch aufgepasst: Wenn es mit Ihren Wünschen finanziell eng wird, dann sollten Sie nicht vorschnell auf das erstbeste Angebot Ihrer Hausbank zugreifen. Den Santander BestCredit beantragen Sie schnell und bequem online –feste Zinssätze, variable Laufzeiten und günstige Monatsraten inklusive. Lassen Sie den Funken überspringen!  Jetzt Kreditanfrage starten!
Anzeige
 

Welche Anbieter vergeben Immobilienkredite?

Haben Sie nur geringes Eigenkapital oder lässt Ihre Bonität zu wünschen übrig, werfen Kreditgeber, die nur Standardfinanzierungen anbieten, schnell das Handtuch. Nicht so der Berater bei der Hausbank. Weil er die persönliche Situation seiner Kundinnen und Kunden aufgrund jahrelanger Geschäftsbeziehung gut einschätzen kann, findet er häufig auch in schwierigen Fällen eine passende Lösung. Denn bei einer Baufinanzierung spielen Ihr finanzieller Hintergrund, Ihre aktuelle Lebenssituation sowie der Wert der Immobilie eine wesentliche Rolle. Es empfiehlt sich, dass der Kreditgeber die Baufinanzierung sehr eng auf Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse abstimmt. Die Möglichkeiten der Anbieter sind dabei sehr unterschiedlich. Wir zeigen Ihnen, welche unterschiedlichen Finanzierungsanbieter es gibt uns was deren Vor- und Nachteile jeweils sind.

  • Biallo-Tipp: Der Kreditzins ist das entscheidende Kriterium, wenn es um die Kosten einer Baufinanzierung geht. Aus diesem Grund sollte man unbedingt verschiedene Kreditangebote miteinander vergleichen. Eine optimale Hilfe bei der Suche nach einem passenden Immobilienkredit leistet unser Baufinanzierung-Vergleich. Neben aktuellen Zinssätzen finden Sie dort viele wichtige Darlehensbedingungen wie Sondertilgungsrechte oder Tilgungssatzwechsel von unterschiedlichen Anbietern übersichtlich aufgelistet.

 

Regionale Banken & Sparkassen

Weit verbreitet und von Millionen Bundesbürgern als Hausbank genutzt, sind die öffentlich oder genossenschaftlich organisierten, regional verankerten Filialbanken. Sowohl Sparkassen als auch Volks- und Raiffeisenbanken sowie Sparda- und PSD Banken vergeben Immobilienkredite an Käufer oder Bauherren, oft zu sehr günstigen Konditionen.

Vorteile

  • enge Kundenbeziehung

  • persönliche Beratung

  • individuelles Finanzierungskonzept

  • flexible Kreditbedingungen

  • günstige Kreditzinsen möglich.

Nachteile

  • Das erste Angebot ist nicht unbedingt das bestmögliche.

 

Großbanken

Deutsche BankPostbankCommerzbank oder Hypovereinsbank halten in großen Teilen der Bundesrepublik eigene Filialen vor, in denen sich Käufer oder Bauwillige individuell beraten lassen und eine maßgeschneiderte Baufinanzierung abschließen können. In vielen Fällen klappt dies auch online per Video-Chat.

Vorteile

  • persönliche Betreuung

  • individuelle Beratung

  • maßgeschneiderte Baufinanzierung

  • flexible Kreditbedingungen

  • günstige Kreditzinsen möglich.

Nachteile

  • Das erste Angebot ist nicht unbedingt  das bestmögliche.

Tagesgeld passt so ziemlich zu jedem Geldanlagekonzept

Egal, ob Sie für eine größere Anschaffung sparen, einen Notgroschen für Ungeplantes bereithalten möchten, eine Ergänzung für Ihre langfristige Altersvorsorge suchen oder einfach nur Ihr Erspartes parken wollen. Das richtige Tagesgeldkonto finden Sie im Tagesgeld-Vergleich von biallo.de und einen der höchsten Zinssätze in Höhe von 0,41 Prozent pro Jahr bei der FCM Bank.  Jetzt Tagesgeldkonto online eröffnen!
Anzeige
3
Baufinanzierung
 
Anbieter
Monatliche Rate
effektiver
Jahreszins
gebundener
Sollzins
 
1.
bundesweites Angebot
1.160,00 €
2,18 %
2,14 %
2.
1.200,00 €
2,30 %
2,30 %
3.
1.225,00 €
2,43 %
2,40 %
Betrag 300.000 €, Laufzeit 10 Jahre, Beleihung 60 %
* Anzeige: Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf so einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.


 

Direktbanken

Mit oftmals niedrigen Konditionen warten Direktbanken auf. Finanzierungsberatung und Vertragsabschluss erfolgen online via Internet.

Vorteile

  • schneller und unkomplizierter Vertragsabschluss

  • flexible Kreditbedingungen

  • sehr günstige Kreditzinsen

  • keine Bearbeitungsgebühren.

Nachteile

  • keine persönliche Beratung.
 

Bausparkassen

Bausparen beinhaltet eine Kombination aus Ansparen und Kredit. Das angesammelte Kapital plus Zinsen mündet später in ein niedrig verzinstes Darlehen. Staatliche Zuschüsse wie Riester-Zulagen und Wohnungsbauprämie sind möglich. Bausparen zielt auf eine Baufinanzierung in der Zukunft ab. Dieses Instrument kann bei steigenden Marktzinsen durchaus interessant sein. Bei anhaltenden Tiefzinsen verliert es aber seine Wirkung. In diesem Fall ist ein klassischer Immobilienkredit zu aktuellen Konditionen oft günstiger. Die Alternative, Vorausdarlehen in Kombination mit einem Bausparvertrag, hat den Nachteil hoher Abschlusskosten.

Vorteile

  • persönliche Betreuung

  • individuelle Beratung

  • günstige Kreditzinsen möglich

  • staatliche Förderung möglich.

Nachteile

  • in der Regel nur Teilfinanzierung möglich

  • hohe Abschlusskosten.

Kostenloses Girokonto mit Visa-Debitkarte – ideal für alle, die viel unterwegs sind

Das Girokonto der Deutschen Kreditbank (DKB) ist ein attraktives Paket aus Girokonto und Visa-Debitkarte, für das keine Gebühren anfallen. Auch nicht für das Abheben von Bargeld und beim Zahlen in Fremdwährung im Ausland. Für noch mehr finanzielle Freiheit können Sie Ihr DKB-Konto mit einer Visa-Kreditkarte upgraden – zum geringen Preis von 2,49 Euro im Monat.  Jetzt vom Kontowechselservice profitieren und DKB-Aktivkunde werden!
Anzeige
 

Kreditvermittler

Kreditvermittler sind oft eine gute Anlaufstelle. Anbieter wie Interhyp, Dr. Klein oder Hüttig & Rompf arbeiten mit vielen Partnern zusammen und können für fast jeden Kreditwunsch ein Top-Angebot herausfiltern. 

  • Biallo-Tipp: Auch viele Banken und Direktbanken suchen als Vermittler nach den günstigsten Kreditkonditionen für ihre Kunden. Beispiele hierfür sind Hypovereinsbank, Comdirect und PSD- und Sparda-Banken.

Vorteile

  • flexible Kreditbedingungen

  • sehr günstige Kreditzinsen durch großen Bankenpool 

  • je nach Anbieter persönliche Beratung vor Ort möglich

  • maßgeschneiderte Baufinanzierung.


Nachteile

  • kleinere Anbieter nur mit Beratung via Internet oder Telefon.

Top 3
Anbieter
Monatliche Rate
eff. Zins p.a.
 
€ 1.232,50
2.49 %
€ 1.232,50
2.49 %
€ 1.262,50
2.58 %
Betrag € 300.000,00, Laufzeit 120 Monate


 

Versicherungen

Ob Sie einen Baukredit über eine Bank oder eine Versicherung abschließen, ist im Prinzip egal. Beide müssen sich an strenge Vorgaben halten und dürfen Immobilienkredite nur innerhalb des gesetzlichen Rahmens vermitteln. Alle regulären Darlehensarten und Sonderleistungen wie Tilgungssatzwechsel oder Sondertilgungen sind auch bei Versicherern erhältlich. Einziger Unterschied: Versicherer berücksichtigen höhere Sicherheitsanforderungen. Sie vergeben aufgrund höherer Beleihungsausläufe keine 100-Prozent-Finanzierungen.

Vorteile

  • auf Wunsch persönliche Betreuung

  • maßgeschneiderte Baufinanzierung

  • sehr lange Kreditlaufzeiten möglich

  • günstige Kreditzinsen möglich.

Nachteile

  • keine 100-Prozent-Finanzierungen

  • höheres Eigenkapital nötig als bei Banken

Eine ausführlichere Version dieses Ratgebers, erhalten Sie mit dem kostenlosen PDF-Download zum Thema . Dort finden Sie außerdem Informationen dazu, was genau ein Immobilienkredit überhaupt ist und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit Sie ein Darlehen für Ihren Immobilienkauf bekommen.

 

Weitere Alternativen

  • Immobilienkäufer können zur Finanzierung ihres Hauses oder ihrer Eigentumswohnung KfW-Darlehen in Anspruch nehmen. Dabei handelt es sich um staatlich geförderte, zinsvergünstigte Darlehen, die teilweise mit tilgungsfreien Anlaufjahren genutzt werden können. Wichtig: Da KfW-Darlehen in der Höhe gedeckelt sind, können sie häufig nur einen Teil des Finanzierungsbedarfs beim Immobilienerwerb abdecken. 

Biallo-Tipp:

Mit dem  Baufinanzierungsrechner von biallo.de können Sie eine kombinierte  Baufinanzierung aus klassischem Immobilienkredit plus  KfW-Darlehen exemplarisch durchrechnen. Sehen Sie, was beide Darlehen zusammen kosten, welche Monatsraten anfallen und wie hoch die Zinszahlungen ausfallen.

  • Eine weitere Finanzierungsmöglichkeit bieten Darlehen von Freunden und Verwandten. Das hat den Charme, dass keine Schufa-Auskunft benötigt wird. Ein großer Kredit auf „Freundschaftsbasis“ birgt allerdings Risiken. Um Streit zu vermeiden, empfiehlt es sich, einen schriftlichen Vertrag aufzusetzen und die Kreditbedingungen eindeutig zu fixieren.

Wer eine Immobilie bauen oder kaufen möchte, kann dies in der Regel nicht komplett aus der eigenen Tasche bezahlen. Die meisten Bauherren oder Käufer benötigen Geld von der Bank zur Finanzierung. Eine Immobilienfinanzierung muss zur individuellen Finanzsituation des Kreditinteressenten passen. Dabei spielen das Eigenkapital und das monatliche Budget für die Darlehensrate die wichtigste Rolle. Wie Sie erfolgreich Ihre Immobilienfinanzierung gestalten, erfahren Sie in einem weiteren Ratgeber von uns.


Teilen:
Über den Autor Max Geißler
nach dem Studium der Politikwissenschaft in München arbeitete ich als Redakteur im ökom-Verlag. Zeitgleich begann ich freiberuflich über Wirtschafts- und Finanzthemen für verschiedene Tageszeitungen zu schreiben. Über mehrere Lektoratsstellen in verschiedenen Bucherverlagen (u.a. Meister Verlag, Gerling Akademie Verlag) kam ich 1998 zu biallo.de. Für das Finanzportal bearbeite ich seither die Themen Geldanlage, Vorsorge, Immobilien und Steuern. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschienen die Biallo-Bücher: „Immobilienfinanzierung“ und „Tages- und Festgeld“. 2006 veröffentliche ich das Fachbuch: „Börse für jedermann“ (Linde Verlag, Wien). Darüber hinaus berichte ich regelmäßig in Tageszeitungen über Finanz- und Wirtschaftsthemen, u.a. für Süddeutsche Zeitung, Münchner Merkur, Westdeutsche Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, Ruhrnachrichten und Badische Zeitung.
Beliebte Artikel